Australien - International Year of the Volunteer 2001

  • Hallo zusammen,


    auch wenn ich mich noch nicht näher vorgestellt habe (kommt auch noch), hätte ich dennoch schon mal eine Frage:


    Für den nachfolgend gezeigten Bogen aus Australien habe ich bisher keine Katalognummern. Wäre interessiert an Michel-, Scott-, Stanley Gibbons- und Yvert & Tellier-Nummern.


    Der Bogen erschien Mitte 2001 in Australien, um die Arbeit von Freiwilligen / Ehrenamtlichen zu würdigen.


    Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.


    Gruß, Achim

  • Der Kleinbogen ist in Fussnote zu der Normalnotierung im Michel erwaehnt. Es handelt sich um die Michelnummer 1920 aus dem Satz mit fuenf Werten "Natur und Nation" Nummern 1919-1923. Diese Marken haben Anhaegsel und waren auch mit persoenlich gestaltetem Anhaengsel (Foto) auf Bestellung erhaeltlich. Darueberhinaus wurde zwei Werte dieser Serie, den den Du zeigst und noch ein anderer, zu speziellen Anlaessen auch in Kleinbogen zu 10 Marken und 10 Zierfeldern gedruckt, u.a. auch zum Jahr der freiwilligen Helfer. Michel gibt einen Preis fuer den Kleinbogen von 20,-- Euro. Das ist ein deutlicher Zuschlag auf den zehnfachen Einzelmarkenpreis; die einzelne Marke wertet postfrisch 0,80, und erklaert sich da die Kleinboegen deutlich ueber Nennwert verkauft wurden (AU$16,--). Ich bin sehr im Zweifel, inwieweit fuer die selbstgestaltbaren Marken wirklich ein Sammlermarkt besteht.

  • Hallo,


    danke für die ausführliche Antwort.


    Zu meinem speziellen Sammelgebiet "Heilsarmee" gehört der komplette Kleinbogen dazu, da links ein Heilsarmee-Mitglied in Uniform zu sehen ist. Der Eindruck oben konnte wohl noch personalisiert werden, mein Exemplar trägt "nur" die Aufschrift SUPPORTER.


    Gruß, Achim

  • Hallo,


    jetzt fehlt mir nur noch die Scott-Nummer...


    Anhand der Angaben, um welche Marke es sich handelt, konnte ich über die Angebote in einem Auktionshaus die SG- und YT-Nummern feststellen (1973 bzw. 1820).


    Gruß, Achim

  • Noch nach zu tragen: Die Scottnummer ist 1831 fuer die Einzelmarke. Der Bogen mit 10 Marken und 10 Zierfeldern ist nicht mit einer individuellen Nummer katalogisert. Scott bringt lediglich einen Hinweis, dass Zehner-Boegen der Nummer 1831 mit zehn individualisierbaren Zierfeldern fuer $12 bei der Post verkauft wurden, wobei $2 des Kaufpreises an eine Wohltaetigkeitsorganisation nach Wahl des Kaeufers weitergeleitet wurden. Ausserdem konnten Wohltaetigkeitsorganisationen diese Boegen zwecks Weiterverkauf und zur Generierung von Spenden erwerben ("to offer them for resale in fundraising projects.") Dies wuerde den Zusatz "supporter" erklaeren:


    Hier gibt es also einen kleinen Widerspruch zwischen Scott und Michel. nach Scott wurden die Zehnerboegen der 1831 (Michel: 1920) zu $12 fuer wohltaetige Zwecke verkauft. Zehnerbogen der 1832 (Michel: 1921) mit individualisierbaren Fotoanhaegsel aum Preis von $16. Der Zehnerbogen der 1832 hat im uebrigen eine separate Nummer bei Scott, die Nummer 1832a. Michel nennt hingegen einen Verkauspreis von AU$16 fuer beide Boegen und katalogisiert beide nicht mit Nummer.


    "Heilsarmee" finde ich eine sehr interessante thematische Sammlung. Die Salvation Army ist in den USA stark vertreten. Vielleicht stolpere ich ja mal ueber einen interessanten Beleg fuer Dich. Ich halte jedenfalls mal die Augen offen . . .