Leerfelder Rollenenden 5+4

  • Zitat

    Original von 5+4sammler
    Habe ein 5+4 Rollenende UVV 25 Pf mit helltürkisen Leerfeldern (nicht katalogisiert), ausserdem hat der Streifen statt der 005 die Nummer 1000.
    Kennt jemand ähnliche Abarten ?


    Hallo 5+4sammler,


    für diese Fragen gibt es hier das Mitglied @BerndHL.
    Der macht sich momentan etwas rar, könnte Dir aber sicherlch weiterhelfen.
    Vielleicht schreibst Du ihm eine PN.


    Gruß
    KJ

    Sowjetische Besatzungszone -SBZ-
    vor allem OPD Dresden (Ostsachsen)

  • Zitat

    Original von Kontrollratjunkie


    Der macht sich momentan etwas rar, ...



    Ja logo, rar - das steigert ja schliesslich den eigenen Michelwert :D ;)


    Nein, ernsthaft: Die Arbeit frisst mich auf :(


    Nun aber zum Thema:




    Moin 5+4sammler,


    auf Deine Frage antworte ich gerne einmal kurz. Erstens, es gibt nichts, was es nicht gibt. Zweitens, nichts ist unmöglich. Drittens, nichts genaues weiss man nicht. ;)


    Gestatte mir eine kleine Gegenfrage: Woher hast Du das Stück? Hast Du es selber seinerzeit am Schalter erworben?


    Fakt ist, es gibt definitiv Abarten in der Nummerierung. Mir selber liegen Stücke der Serie Burgen und Schlösser vor, wo ein Zahlensprung bei einem Defekt des Numerators stattgefunden hat. Ebenso liegen mir Stücke aus der Serie SWK mit den gepunkteten Nummern vor, wo ebenfalls einiges schief gelaufen ist.


    In der Fachpresse wurde auch schon über Rollen berichtet, die eine oder 2 Marken zu viel drauf hatten. Das allerdings erst von €-Werten SWK. Die sind auch vom Prüfer als echt attestiert worden.


    Nun aber zu diesem Stück hier: Meine eingangs gestellte Frage kam nicht von ungefähr, da steckt noch ein kleiner Hintergedanke drin. Mir sind viele Fälschungen von Rollenenden bekannt. Da hat dann z. B. so ein Spassvogel schon mal einen Leerfeldstreifen vom (billigen) Rollenende vorsichtig abgelöst und an einen anderen (natürlich teureren Wert!) wieder befestigt. Ich selber habe bei dem Stück erst mal etwas "Magengrummeln", daher muss hier wohl erst mal der Verdacht auf Manipulation im Raum stehen bleiben. Du schreibst ja selbst, dass es diesen Wert nicht in helltürkis im Michel-Rollenmarken-Handbuch gibt. Das habe ich auch noch mal nachgeschlagen und das stimmt auch so. Mir ist in meiner langjährigen Rollenmarkensammlertätigkeit ein solches von Dir gezeigtes Stück auch noch nie begegnet, das gleich um einen 5-er-Streifen versetzt numeriert ist. Bis zu 5 Leerfelder habe ich schon gesehen, aber noch keine Anfangsnummer am Ende.


    Endgültige Klarheit wird hier wohl nur der zuständige Prüfer, Herr Horst K. Schmidl, Mittenwalder Str. 50, 82194 Gröbenzell, Tel. 08142 540272 bringen können. So weit mir bekannt, hat er leider keine Mailadresse, aber ein Anruf kann schon vorab einiges klären. Keine Angst, der beisst nicht, er ist ein ganz netter! Und wenn er Dir das Stück als echt attestiert, dann haben wir für die ARGE RSV ( ) eine Topp-Meldung! Bitte teile Dein "Ermittlungs-" Ergebnis hier im Forum auch mit, das ist eine recht interessante Geschichte.


    Beste Grüsse


    Bernd

    Zackige Sammlergrüsse aus Lübeck sendet Bernd HL ;)!

    Einmal editiert, zuletzt von Bernd HL ()

  • Hallo Bernd HL,


    danke für die Auskunft. Habe das Ende vor etwas mehr als 1 Jahr bei ebay ersteigert, als Teil eines Lots B+S Rollenenden für ganz kleines Geld. Der Verkäufer selbst hatte keine Ahnung. Hat wohl einen Nachlaß verkauft. Herrn Schmidl hatte ich damals per Post angeschrieben aber nie eine Antwort bekommen. Aber du hast recht, ich sollte ihn anrufen. Danke erstmal.


    Gruß
    5+4sammler

  • Ich denke, dass dieses Stück nicht prüfbar sein wird. Jeder kann ein Rollenendstreifen von einem richtigen Rollenende ablösen und an einen anderen Streifen ankleben.
    Wie soll das Herr Schmidl unterscheiden können?

  • Zitat

    Original von DrMoeller_Neuss


    Wie soll das Herr Schmidl unterscheiden können?



    Moin Uli,


    das kann er, glaube mir ;) Sonst wäre er kein Prüfer geworden. Lass uns mal abwarten, was 5+4sammler als Antwort bekommt, ich bin selber gespannt darauf. Und das solch ein Stück in einem Lot auftaucht, ist auch nicht so ungewöhnlich, so wird man es ohne grosses Aufsehen los und der Käufer meint einen Fang gemacht zu haben. Für meinen Teil bleibe ich erst einmal skeptisch, bis der Prüfer etwas anderes bescheinigt.


    Beste Grüsse


    Bernd