Einblick in die Postgeschichte

  • Briefmarkenausstellung in Gau-Algesheim erinnert an Vereinsgründung


    GAU-ALGESHEIM Rheinhessen stand im Mittelpunkt einer großen Briefmarken- und Belegsammlung im Festsaal des neu gestalteten Schlosses Ardeck. Sie erinnerte an die Gründung des "Vereins für Postgeschichte in Rheinhessen" vor zehn Jahren.


    [Blockierte Grafik: http://www.main-rheiner.de/bilder/140762633.jpg]
    Fritz Zerban und Anneliese Leimer betrachten sich interessiert die Mainzer Heimatsammlung von Lothar Frey.


    Alfons Molitor


    Die Ausstellungsbesucher freuten sich über eine vielfältige und informative Auswahl an Exponaten. Bestaunt wurden die thematisch zusammengestellten Ausstellungstücke der Sammler aus Alzey, Bingen, Gau-Algesheim, Gau-Odernheim, Mainz, Selzen, Sprendlingen, Undenheim und Worms-Pfeddersheim.


    Nachbarschaft


    Erich Jouaux, Dr. Joachim Loske, Wolfgang Schünemann, Andreas Bitz, Jürgen Gläser, Renate Knappen, Lothar Frey, Klaus Schwindt, Gottfried Geißner, Edwin Lergenmüller, Heiner Stauffer, Erwin Graf und Manfred Hinkel hatten ihre Exponate nach Ort oder Zeit geordnet zusammengestellt. Ein Ausflug ins rheinpreußische Bacharach mit Blickrichtung Postgeschichte dieser Mittelrheingemeinde unterstrich die heutige Kreisstruktur, die sich nicht mehr an der 1816 verfügten Provinzgestaltung ausrichtet.


    Die gesamte Ausstellung entwickelte sich als bunter und breit gefächerter Geschichtsüberblick der Region, vermittelte dem Betrachter weit mehr als nur Briefmarke oder Postkartenansicht. Sie war auch eine individuelle Chronik über die reine Philatelie hinaus, sofern sich die Interessierten mit den Belegen und Exemplaren gedanklich befassten und auseinandersetzten. Die Ausstellungsstücke sind teilweise Unikate, so dass die Ausstellung insgesamt als hochkarätig eingestuft wurde. Außerdem zeigte die Carl-Brilmayer-Gesellschaft "Bilder durch die Jahrhunderte" von Gau-Algesheim, eine weitere Reverenz an die Jubiläumsstadt.


    Der Verein für Briefmarkenkunde Gau-Algesheim hatte als Ausrichter zum zehnjährigen Bestehen des "Vereins für Postgeschichte in Rheinhessen einen vorzüglichen Rahmen für die Ausstellung geschaffen, die große Zustimmung fand.



    Quelle: