Dresdens Bild geht mit der Post um die Welt

  • Der 72-jährige Dresdner Philatelist Thomas Nicolai ist sich sicher: "Nur wenige Städte in der Welt sind so oft auf Briefmarken gewürdigt oder erwähnt worden wie Dresden. Zum 800-jährigen Stadtjubiläum möchte ich den Dresdnern zeigen, wie oft und mit welchen Motiven ihre Stadt bisher gezeigt wurde. Immerhin sind es an die 220 Exemplare."


    Die Spannweite der Motive ist beachtlich. Sie erfasst nicht nur stadtbekannte Bauwerke wie Semperoper, Katholische Hofkirche und die Frauenkirche, sondern auch recht umfangreich die weltberühmten Kunstsammlungen des Grünen Gewölbes, der Gemäldegalerie und des Zwingers. Die Wissenschafts-, Universitäts- und Kongressstadt wird ebenso vorgestellt wie der Zoologische Garten, die Dresdner Verkehrsmittel und - man staune - die Fußballer von Dynamo Dresden.


    "Briefmarken nach Motiven zu sammeln, ist ein echtes Hobby geworden. Es ist lohnend, sich auf Randgebiete zu konzentrieren. Briefmarken zu horten in der Erwartung eines Wertzuwachses über die Zeit, das ist eine Illusion", stellt Thomas Nicolai nüchtern fest. Als Sammler seit frühester Jugend hat er selbstverständlich die großen Sammelgebiete wie "Deutschland", "DDR" und "BRD" auch gepflegt. Aber ein besonderes Interesse des engagierten Chorsängers galt stets auch dem Motiv "Kirchenmusik". Eine Auswahl zum Thema "Kirchenlieddichter und -komponisten auf Briefmarken" stellte er 2002 in mehreren Dresdner Kirchen vor. Und er hat schon wieder neue Pläne. Im kommenden Jahr wird er im denkmalgeschützten Marienschacht im Dresdner Süden den "Bergbau auf Briefmarken" zeigen.


    Am Wochenende geht's aber erst mal nach Klotzsche auf den Flughafen. Dort stellt er seine Dresden-Kollektion auf fünf Rahmen zu je 15 Seiten im A4-Format auf der 11.Sachsenschau mit Beteiligung von Dresdens Partnerstädten vor. Mit Spannung erwarten nicht nur Sammler die Sonderschau "Eine Reise durch die Jahrhunderte der Sachsenphilatelie". Der berühmte "Sachsendreier" wird auch gezeigt.




    Zitat

    Quelle / Artikel: