Reichspost

  • Nabend,


    da hilft die Suchefunktion;



    Schildescher

    Ich mag Vollstempel (keine Versandstellenstempel) folgender Gebiete;


    Bund (bis zum Mauerfall)
    Berlin (u.a. Berliner Bauten , Mi.- Nr. 42- 60)
    DR /Dt. Kolonien / DSWA

    Keulen/ Cöln/ Coeln/ Köln bis 1940

    rote besondere AFS/PFS

  • Hallo Thomro,


    die Nachkriegszeit ist eine Zeit des Mangels. Da werden alte Stempel und auch anderes altes Material weiterverwendet. Man hatte andere Sorgen als sich um alte "Reichsinsignien" zu kümmern. Die Aptierungen, sprich Veränderung und Anpassung an die neuen politischen Gegebenheiten erfolgte erst im laufe der Zeiten.


    Mit lieben Sammlergrüßen


    Totalo-Flauti

  • @TF: Die Stempel "Reichspost" der OPD Kiel haben nichts mit Weiterverwendung von alten Stempeln zu tun.


    Thomro: Die Stempel kommen nicht so selten vor, werden von Spezialsammlern gesucht, aber eher auf ganzen Belegen.


    Grüße
    Phila_Tom

    Gesucht: Belege/Stempel aus Bremervörde und Umgebung, Vorphila bis heute. AM-Post Belege, Bogenränder mit Besonderheiten, gest. Einheiten.

  • Lieber Phila_Tom,


    warum kann man nicht von einer Weiterverwendung sprechen? Meines Wissens endete formal die Existenz der Reichspost mit der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht am 8.Mai 1945. Oder gibt es da andere Auffassungen?


    Mit lieben Sammlergrüßen


    Totalo-Flauti

  • @ TF:
    folge dem Link und Du wirst feststellen, dass das Wort "Reichspost" im Stempel von der britischen Besatzungsmacht und nicht von vor Mai 1945 stammt.



    Den link hatte aber einer meiner Vorschreiber auch schon genannt.


    Gruß
    Lars

  • @TF: Die Reichspost existierte bis 1947 (in der Britischen Zone wurde im September 1945 in Bad Salzuflen die "Britische Zone Reichspost Oberdirektion" eingerichtet) und wurde dann von der Deutschen Post abgelöst.

    Suche dringend den preußischen Nummernstempel 243 auf losen Marken oder Belegen.