Seltene Ansichtskarten

  • kartenhai

    Die Karte könnte älter sein, auch wenn sie erst 1898 gelaufen ist. Franz Josef I. wurde schliesslich 1848 Kaiser von Oesterreich und 1867 nach der Gründung der Doppelmonarchie zum König von Ungarn gekrönt. Die deutlich ungarische Karte scheint sich ja wohl auf letztere Krönung beziehen, kann aber natürlich irgendwann zwischen 1867 und 1898 gedruckt worden sein.

    Gruss

    Jean Philippe

  • Unten rechts auf der Adreßseite steht noch 96, das könnte das Herstellungsjahr der Karte sein. Es könnte sich auch um eine Art von seltener Privat-Ganzsache aus Ungarn handeln (oder ist sie amtlich, aber wo soll man das nachsehen?), bei uns erzielen solche Karten mit interessanter Bildseite manchmal erstaunliche Preise, aber hochgesteigert in einer Auktion und nicht gleich zu einem hohen Sofortkaufpreis wie hier.




    Gruß kartenhai

  • Auch etwas vergilbte Fotos bringen mitunter gute Preise für den Verkäufer. Hier ein Foto aus Letschin im Oderbruch in Brandenburg mit einer Pferdekutsche vor einem Photo-Atelier. Es ist also keine echte Ansichtskarte, nur ein Foto, und trotzdem steigerten nur 2 Interessenten den Preis von anfangs 4,- EUR auf zur Zeit noch 100,- EUR hoch. Vermutlich liegt das auch am Fotografen (Rabe & Bergmann), der für manche Sammler begehrt ist und seltene Aufnahmen von der damaligen Zeit (um 1910) gemacht hat.


    https://www.ebay.de/itm/Letsch…e9283f:g:8lsAAOSwZjpczvbq


    Auf das Endergebnis darf man gespannt sein, wer wird wohl das meiste Geld in der Portokasse haben? Vielleicht taucht auch noch ein dritter Interessent kurz vor Auktionsschluss auf, das kann man nie wissen.


    Gruß kartenhai

  • In einem anderen Forum hat ein "Ganzsachen- und Heimatsammler" einmal geschrieben, daß es für Ihn nicht mehr möglich ist (selbst zu höheren Preisen) örtliche PK zu erwerben. Der Grund: Eine neu in die Umgebung gezogene Frau aus den alten Bundesländern kauft alles - und zu jedemPreis - auf, so daß er genervt aufgegeben hat.


    Evtl. liegen hier ähnliche Verhältnisse vor.


    Das Foto endete mit 100,- EUR. Es war wohl die Schmerzgrenze für den Nächstbietenden, und bei den Bewertungen des Erstbieters rechnete er sich wohl keine Chancen mehr aus, ihn zu überbieten. Aber für ein Foto ein ganz erstaunliches Ergebnis:

  • In einem anderen Forum hat ein "Ganzsachen- und Heimatsammler" einmal geschrieben, daß es für Ihn nicht mehr möglich ist (selbst zu höheren Preisen) örtliche PK zu erwerben. Der Grund: Eine neu in die Umgebung gezogene Frau aus den alten Bundesländern kauft alles - und zu jedemPreis - auf, so daß er genervt aufgegeben hat.


    Evtl. liegen hier ähnliche Verhältnisse vor.


    Das Foto endete mit 100,- EUR. Es war wohl die Schmerzgrenze für den Nächstbietenden, und bei den Bewertungen des Erstbieters rechnete er sich wohl keine Chancen mehr aus, ihn zu überbieten. Aber für ein Foto ein ganz erstaunliches Ergebnis:

    Genau daran musste ich auch denken - ich hatte das neulich ebenfalls gelesen. Da es sich um ein Foto aus dem Oderbruch handelt und da der besagte Sammlerfreund genau dieses Gebiet sammelt, liegt der Verdacht nahe, dass genau diese Dame das Foto für 100,- € erworben hat. ;-)

  • @ Filli:


    Ein ähnlicher Ort ist in meiner Nähe, da bietet immer ein Antiquariat mit, manchmal zu sehr hohen Preisen, ob die das selbst sammeln oder im Auftrag eines Kunden, weiß man nicht.


    Da hilft dann nur eines:


    Öfters mal auf Ansichtskarten-Börsen gehen, in den größeren Städten gibt es mehrere im Jahr, da bekommt der die Karte, der sie zuerst sieht, und keiner kann einen hier überbieten. Ist halt mehr Aufwand als nur bei Ebay reinzuschauen.


    Gruß kartenhai

  • Grace Kelly und Fürst Rainier von Monako für 7.299,- EUR! 8|


    Vollkommen übertrieben ist dieser Preis für das monegassische Fürstenpaar. Die Karte ist von 1956 und eigentlich schon als "moderne Karte" zu bezeichnen. Sie wurde zur Hochzeit des Paares herausgegeben und damals wohl vieltausendmal verkauft, ein Preis von 10,- bis 20,- EUR wäre wohl mehr gerechtfertigt:


    https://www.ebay.de/itm/Postka…3e864b:g:jHYAAOSwpw1aYwfl


    Gruß kartenhai

  • 2 Scheiner-Karten von Darmstadt 1887 für 511,- EUR!


    Frühe Scheiner-Vorläufer-Karten sind bei Heimatsammlern immer sehr begehrt und steigen oft in ungeahnte Höhen, wenn sich 2 oder mehr Konkurrenten daran beteiligen. Scheiner gehört zu den ältesten Ansichtskarten-Verlagen, die ab 1883 die ersten Karten herausbrachten. 5 Sekunden vor Schluß bekam der Höchstbietende die beiden Karten für 511,- EUR. Es könnte sein, daß es sich bei diesen Karten um die ältesten von Darmstadt handelt.


    https://www.ebay.de/itm/Gruss-…nc&_trksid=p2047675.l2557


    Nachtrag zur Allenstein-Karte (Nr. 110):

    Diese Karte wurde zu 99,- EUR zugeschlagen, auch ein schönes Ergebnis für eine Karte, die man auch auf dem Flohmarkt zu 50 Cent entdecken kann, wenn man Glück hat.


    Gruß kartenhai

  • Ulm Schokoladenhaus


    Ansichtskarten von Großstädten gibt es millionenfach und meistens bekommt man sie für wenig Geld, von einigen eingemeindeten Stadtteilen mal abgesehen, die gerne gesammelt werden und teilweise sehr teuer sind. Dieses Schokoladenhaus aus Ulm aus dem Jahre 1919 wird von nur 2 Heimat-Sammlern heiss umkämpft und steht 1 Tag vor Auktionsende schon bei 53,80 EUR. Vielleicht schaltet sich auch noch Sekunden vor Auktionsschluß ein weiterer Sammler ein, wer weiß? Gewinnen wird wieder, wie so oft, der Käufer mit dem größten Geldbeutel, mal sehen, ob hier die 100,- EUR überschritten werden?


    https://www.ebay.de/itm/AK-Ulm…e843e9:g:ULQAAOSwl0pc-kEx


    Gruß kartenhai

  • Hallo,


    heute habe ich vom Auktionshaus Christoph Gärtner das Flaggschiff meiner Bernburg AK Sammlung bekommen.


    Ich habe dort eine Scheiner AK von Bernburg 30.12.1887 ersteigert. Die älteste in meiner Sammlung ( Vorläufer)


    Ich bin absolut begeistert :)


    Kartenhai hatte weiter oben schon über Scheiner AKs geschrieben.

    Gruß


    Henrik

  • Hallo Henrik,


    gratuliere zur ältesten AK von Bernburg. Leider gibt es Scheiner-Karten nur von größeren Orten. Habe vor vielen Jahren mal eine Scheinerkarte von Schongau bei Meixner ersteigert, seither habe ich nie wieder eine von dieser Stadt gesehen. Sie ist nicht gelaufen, vermutlich stammt sie aus einem Musterbestand eines Vertreters, der sie in dieser Stadt nicht verkaufen konnte. So wird es auch keine echt gelaufene Karte von dort geben.


    Scheiner hat zahlreiche verschiedene Zudrucke von seinen Karten angeboten. Wenn es davon auch welche von Bernburg geben sollte, wird es ein teures Vergnügen, die alle zusammen zu bekommen. Und es könnte Jahrzehnte dauern. ;)


    Gruß kartenhai

  • Hallo Henrik,


    im Internet findet man eine interessante Geschichte über eine riesige Bernburg-Sammlung, die 2001 von einem Sammler verkauft wurde, alleine 4.000 aus Bernburg, darunter auch 8 Scheiner-Karten von 1883. Die werden wahrscheinlich damals in alle Winde zerstreut worden sein. Schade, daß keine Abbildungen davon vorhanden sind:


    https://www.mz-web.de/historis…groesste-sammlung-9936696


    Gruß kartenhai

  • 4 Scheiner-Karten von Bernburg


    Und hier bot jemand 43 Scheiner-Karten für 4.000,- EUR im Sofortkauf oder Preisvorschlag an, darunter auch 4 Scheiner-Karten Bernburg von 1887-1897.


    https://picclick.de/Scheiner-K…C3%BCck-132866557091.html


    Der Posten blieb unverkauft, obwohl der Preis von 93,- EUR für eine Scheinerkarte eigentlich günstig ist, aber wegen einem Ort gleich einen ganzen Posten zu kaufen, lohnt sich wohl nur, wenn man die anderen wieder einzeln weiterverkauft.


    Gruß kartenhai

  • Hallo Henrik

    auch von mir Glückwunsch zum Erwerb der gesuchten Karte.

    Der Preis ist schon stolz - soviel musste ich zum Glück noch nie für eine AK aus meinem Sammelgebiet aufwenden.

    PS: etwas störend finde ich diese "Sammlung von..."-Stempel. Aber nun...


    Gruß Vichy