Aus den Alben der Jungsammler...

  • Hallo ,


    Ich bin erstaunt wie Toll ihr Eure Marken einsortiert , meine stecken einfach
    der Reihe nach im Album .
    Wenn die Zeit es zulässt sollte ich mir auch die Mühe machen und das
    mal ändern .



    MfG Winnir

    Winnir

    Suche Tauschpartner für Berlin, DDR , BRD gestempelt . 


    Lg winnir

  • Servus zusammen,

    also ich bin zwischenzeitlich 34 Jahre alt, aber zähle mich dennoch zu den Jungsammlern (auch wenn im Anfangspost etwas mit max. 25 Jahre steht).

    Aktuell bin ich dabei, meine Jugoslawien-Sammlung ein wenig herzurichten. Mit Einsteckbüchern kann ich mich einfach nicht mehr anfreunden. Nichts hasse ich mehr, als wenn Marken zu hoch sind und dann die darüberliegenden teils überdecken.

    Die von Safe oder Leuchtturm angebotenen sonstigen Lösungen sind mir teilweise auch nicht genehm bzw. auch einfach zu teuer. Gleiches gilt für Vordruckalben (da ist ja ein Satz Vordrucke teils teurer als die enthaltenen Briefmarken)

    Also .... selbermachen angesagt! Guten weißen Karton besorgt, dazu Klemmtaschen in allmöglichen Größen und auf geht der Spaß. Ich habe aktuell schon knapp 50 Seiten so wie die hier gezeigte fertig, immer eine Seite in **/* und eine in gestempelt. Kann gerne mehr zeigen, wenn Interesse besteht.

  • Die Art und Weise gefällt mir sehr gut, und ich habe die Albenblätter schon hier liegen.


    Nachteil ist, wenn man mal Marken ergänzen möchte, beispielsweise für ein 2. oder 3. Exemplar mit anderem Stempel. Jede neue Aufteilung ist quasi ein neues Blatt, was erstellt werden muss.


    Die Legende zu ** etc. wurde ich mir sparen, weil ich das als allgemein bekannt voraussetzen würde. Beschriftung / Beschreibung wie Krönungsmarken würde ich immer gleich platzieren, hier besser über den Marken, wie meist gemacht.


    Da meine Schrift tagesformabhängig ist, würde ich alle per EDV Drucker beschriften. Probedrucke auf Normalpapier, und wenn es passt, auf das ‚bessere‘ Papier.


    Gefällt mir grundsätzlich sehr gut.

  • Hallo A0000001A,


    danke für das Zeigen. Es trifft wohl jeden, wenn man abwägt was man wie gestaltet. Wenn ich sehe, das ein aktueller KABE Vordruck für die BRD bi-collect über 60 Euro kostet, dann kann man davon ja paar richtig gute Alben mit 64 Seiten kaufen.


    Ich habe schon beides getan. So gestaltet oder Album oder leere Seiten + Hawid. Die Beschriftung ist das Problem. Ich würde keinen Drucker so locker empfehlen. Weil keiner sagen kann, wie in 20 Jahren die Seiten aussehen. Und da ist dann Tinte oder Toner für mich mal nicht so wichtig, denn es sind keine Sachen für so eine lange Zeit. Sehe aber Schriftstücke, die in solchen Dinge im Büro gefertigt wurden. Die alten Dinge, wie ein weicher Bleistift, dass habe ich in Ankäufen gesehen. Aber da bin ich mir eben nicht sicher.


    Meine derzeitige Referenz ist ein zusätzliches leeres Hawid-Feld in der Reihe, in der ein Steckfeld mit der Beschriftung hinzu kommt. Da ist zumindest ein "Schutz" für Vorder- und Rückseite vorhanden.


    viele Grüße

    labarnas

  • Danke für euer Feedback!


    Diese Albumseite habe ich soeben fertig gestellt, sehr schöne Marken wie ich finde.

    Dann geht es bald mit der Nachkriegszeit los. Bin nur grade etwas im Tatendrang gestoppt, da ich keinen Karton mehr habe, neuer ist unterwegs .... (200g DINA4)


    Im Nachhinein ärgere ich mich dass ich die Blätter gelocht habe ... in hochwertigen Klarsichthüllen wären sie besser rübergekommen.

  • Klarsichthüllen schränken die Luft zu Papier usw. ein aber sie enthalten genug Luft, dass sich ein Kondensats bilden kann. Es bewegt sich ja nichts mehr. Zu dem gibt es zahlreiche Beispiele für das doch nicht PVC freie ...


    Tipp zum Abheften: Es gibt Lochstreifen von Prinz, die klebt man an die Seite an. Die gibt es auch in chamois undhier ist auch ein preiswerter Karton dazu von Rainbow 160 g/m²

  • Moin liebe Jungsammler,

    nach einem Tauschgeschäft mit ja2911 hatte er mich gebeten dieses Unterforum etwas zu "beleben" ;) Deswegen fange ich erstmal mit meinen DR Marken an und werde dann von Generalgouvernement und DDR bis Motivmarken Eisenbahn weltweit und Bund bis 2002 Fotos machen. Meine Sammlung enthält zurzeit etwas über 40 Alben mit vielen Anfängersammlungen von Flohmärkten, aber auch richtigen Sammelgebieten und Alben aus meiner Familie die fast ausschließlich Marken der freien Stadt Danzig beeinhalten. Sammeln tue ich eig. alles aus Deutschland, dazu noch Motivmarken Eisenbahn weltweit und Ersttagsbriefe sowie Blöcke.


    lieben Gruß,

    Leon.





  • ...Nach fast einem ganzen Jahr geht es nun bald weiter.

    Die Literatur ist schon vor einigen Monaten eingetroffen, nur musste ich erstmal meine DDR-Marken ein wenig umsortieren und in ein zweites weiteres Album aufteilen.

    Die DR Marken wurden etwas freier einsortiert und mit Jahreszahlen versehen, besondere Marken bekamen auch eine MiNr für eine erleichterte Suche. Die Besatzungsausgaben haben nun auch einen extra Teil im Album bekommen und sind somit von den normalen Ausgaben getrennt.

    Bald geht es dann zusammen mit meinen Michel-Spezial Katalogen, Farbführer und Zähnungsschlüssel auf Abartensuche, dabei liegt die Unterscheidung zwischen Frieden- und Kriegsdruck und verschiedenen Marken mit/ohne Wasserzeichen im Vordergrund. :daumendrueck:

    Gruß Leon.

  • Wie ihr vielleicht in dem Beitrag Darf ich mich Vorstellen? gelesen habt, habe ich vor einem Monat wieder mit dem Sammeln begonnen und habe letzte Woche in einem Briefmarkenladen eine tolle alte Kiste mit vielen Briefmarken aus meinem Sammelgebiet gefunden.


    Nun habe ich gestern einen interessanten Fund gemacht:

    Es handelt sich um einen vierter Block der Michelnummer 908. Sicherlich fragt ihr euch, was daran besonders ist? Vielleicht ist es einem von Euch auf dem Bild bereits aufgefallen, aber laut dem Michel Spezial handelt es sich bei der oberen linken Marke um die Nummer 908 II (Plattenfehler bei dem Buchstaben K).


    Der Block ist zwar aufgeklebt und daher nicht mehr postfrisch, aber dennoch ein toller Fund in der Kiste - was meint ihr? :)

  • Moin,


    Nachdem meine Bund-Sammlung schon von den Steckkarten in ein Album umgezogen ist, habe ich mal angefangen den ersten Jahrgang auf Vordruckblätter zu stecken. Nachdem ich lange überlegt habe, wie ich es am besten präsentiere kann, fand ich Vordruckblätter eine gute Möglichkeit: sauber, ordentlich und übersichtlich.


    Eigene Seiten zu erstellen war mir zu zeitaufwendig, daher habe ich auf kostenlose Blätter aus dem Internet zurückgegriffen. Man kann ja die Sammlung dann noch durch eigene Seiten mit Besonderheiten und Belegen etc. auflockern.


    Auf lange Sicht sollen alle Marken gerne mit Ortstempel abgestempelt sein. Fehlende Marken beschaffe ich mir durch Kiloware und "briefmarken-fair-tauschen.de"



  • Hallo Jungs, Anfänger und Neueinsteiger,


    normeilerweise wissen die Forumsfreunde dass ich immer für Euch da bin.


    Da meine Tätigkeit mit Euch auch Zeit und sonstige Aufwendungen bedeutet, momentan überhaupt keine privaten Anfragen kommen, wie soll ich Euch weiterhelfen :?::?::?:


    Ich denke ein etwas regelmäßiger Kontakt mit einem Spender ( ohne Versandkosten ) wäre eine Grundvoraussetzung vom Erhalt etwas verwertbarem Materials :traeumich:


    Soviel zu meinen vielseitigen Angeboten - Fragen kostet nix und eine weitere Spendenfolge ist natürlich gewährleistet wenn Ihr auch einmal etwas genauer mit mir kommuniziert, was ja einige Kollegen von Euch machen ;):P


    Viele Grüße sendet Euch

    Wolle