Brauche Hilfe bei Helvetia und Tell...

  • Gruezi Super-Forum,
    war ein paar Tage nicht da, da ich weiter in meine geerbte Sammlung eingetaucht war.
    Habe beim weiterforschen Schweiz-Marken gefunden, die ich nicht zuordnen kann.


    Würde gerne die Michelnummern und den Wert wissen (Falls das anhand des Scans möglich ist)


    Gerade bei der Helvetia und den Tells habe ich so meine Schwierigkeiten:(


    Danke im Vorraus :jaok:


    Gruß
    Frank

  • Hallo Frankierung


    Ich mach mal einen Versuch. Ich muss aber vorausschicken, dass es bei den Helvetias (sitzend oder stehend) verschiedenen Papiersorten gibt. Es gibt sie auf weissem- oder Faserpapier. Dann gibt es auch noch das Kontrollzeichen A oder B. Und die neueren Jahrgänge gibt es auch noch mit Wasserzeichen. Ich habe die meisten anhand des Stempelabdrucks, sofern ersichtlich, versucht zu bestimmen. Ich habe immer die billigste Sorte gerechnet. Immer von oben li. bis unten re. Alles in Franken gerechnet.


    Scan 1:


    67C.............8.00
    32...............6.00
    62XA...........35.00
    90D.............37.00
    32...............37.00
    90D.............37.00
    60YD..3x......3.50
    61XC/YC.......220.00/10.00
    61XC/YC.......220.00/10.00
    90D..............37.00
    60YC............3.00
    90D..............37.00
    69D..2x.........20.00
    79C...............7.00
    78C...............18.00
    79C...............7.00
    93D...............20.00
    81C...............3.50
    70C...............16.00
    60YC.............3.00
    60YD.............3.50
    70C...............16.00


    Scan 2


    54Y..6x..........1.00
    53Y..3x..........1.00
    274................1.00
    106X..2x.........2.00
    140X..............2.00
    272..5x...........0.50
    271................0.50
    137X..2x.........0.50
    201X/Z...........0.75/11.00
    113 lll.............0.50
    162X..............0.50
    305Y/Z...........0.50/1.00
    272..2x...........0.50
    163X..2x.........0.50
    200X..3x.........0.50
    113 lll..3x........0.50
    113 l..............0.50
    113 ll.............14.00
    113 l.............0.50


    Scan 3


    164X.............0.50
    203X..2x.......0.50
    118 ll..4x.......0.50
    204X/Z.........0.50/3.00
    120B..4x.......1.00
    165X..3x.......0.50
    206X/Z..5x....0.50/3.00
    169X/Z..3x....1.00/5.00
    118 ll............0.50
    206X/Z.........0.50/3.00
    206X/Z.........0.50/3.00
    169X/Z.........1.00/5.00
    204X/Z.........0.50/3.00


    X = Glatte Gummierung
    Z = Geriffelte Gummierung
    Y = Sämisches Faserpapier mit geriffelter Gummierung


    Ich hoffe, damit kannst Du was anfangen.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

    Einmal editiert, zuletzt von Afredolino ()

  • Hallo Afredolino,


    danke, ja du hast mir geholfen.


    Werde mal versuche herrauszufinden, welches Papier etc ich da habe,
    wobei man das mit der Gummierung bei abgelösten Marken
    wohl kaum noch auf die Reihe bekommt. Oder?


    Gruß & Danke
    Frank

    Alle hier geposteten Marken stehen zum Verkauf.
    Bitte Angebote per PM.
    ----------------------------------------------------------------------
    Nam quod in iuventus non discitur, in matura aetate nescitur ;)

  • Hallo Frankierung,
    ich weiß leider nichts über Schweizer Marken, aber zumindest beim Dt. Reich kann man die Spuren der Riffelung noch auf der abgelösten Marke erkennen. Ein Versuch kann ja nicht schaden...
    Beste Grüße vom
    reichswolf

  • Versuch mal dei Marken anzuhauchen. Je nach riffelung wellen sich die Marken


    Je nach Wellung siehst du dann ob senk. order waag. Riffelung vorliegt.


    Bei Deutschen Marken klappt dies bei mir sehr gut.

    *Deutschland,GB,Amerika,Südafirka*


    **Ansichtskarten und Stempel von Dortmund und Hamburg und Amrum gesucht **

  • Hallo Frankierung


    Das geriffelte Papier kann man meist sehr gut erkennen, oft sogar ohne Lupe. Beim folgenden Link ist die Riffelung auf der Marke ganz rechts sehr deutlich zu erkennen:



    Das schwierigste ist das Kontrollzeichen. Der Unterschied von A und B ist sehr gering und mit blossem Auge schwer zu erkennen.
    Wenn das Kontrollzeichen gut sichtbar ist, nehm ich immer eine Schiebelehre um es auszumessen.



    Gruss
    Afredolino

  • woermi


    Ich will Dir ja nicht die gute Laune verderben :evil:, aber das Dorf "Morges", wie es eigentlich richtig heisst, ist gar kein Dorf sondern eine Stadt am Genfersee mit ca. 14'000 Einwohnern. :uuups:


    Aber ich muss zugeben, die Stempel sind wirklich schön. :suche:


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen