Ausstellung im Museum für Kommunikation Berlin

  • Briefe überwinden jede Grenze, das hat die Geschichte gezeigt. Ein eindrucksvolles Kapitel dieser stillen Macht öffnet das Museum für Kommunikation Berlin bis zum 29. Oktober 2006. Unter dem Motto "Post von drüben. Deutsch-deutsche Briefwechsel" präsentiert das Museum Briefe, die sich Menschen über die innerdeutsche Grenze sandten. Sie sind dramatische Zeugnisse der Verständigung zwischen Ost und West, die trotz Mauer und Stacheldraht möglich war.


    Die Ausstellung zeigt Originalbriefe, Karten und Fotografien. Sie zeichnen ein eindrucksvolles Bild der Schicksale, die die Schreiber - obwohl räumlich und politisch getrennt - miteinander teilten. Die Ausstellung wurde von Studierenden der Humboldt-Universität zu Berlin für das Museum für Kommunikation erarbeitet.


    "Post von drüben. Deutsch-deutsche Briefwechsel"
    Museum für Kommunikation Berlin
    Leipziger Straße 16
    10117 Berlin
    Telefon: 0 30 / 20 29 40


    Internet:


    Öffnungszeiten:
    Mo.-Fr. 9-17 Uhr
    Sa.-So. 11-19 Uhr
    Eintritt frei




    Zitat

    Quelle / Artikel: