Bogenrand Plattennummer

  • Hi ihr lieben Briefmarkenfreaks,


    es ist zum verrückt werden. Ich habe mir gerade das Handbuch der Rosettenausgabe (Infla Band 17) zu Gemüte geführt und habe ein Verständnisproblem.


    Es geht um die Bogenbezeichnungen.


    Kiefner führt dort aus:




    Zitat:
    "Der Schalterbogen ist am UR numeriert mit den PN. Die PN des Mb [Markenbild] steht links oder rechts außen, die des Wd (Wertdrucks) meist rechts von der HAN, also nahe der Mitte des UR."


    "Diese drei Zahlen werden von li nach re angegeben..."
    Die PN des Wd könne manchmal fehlen.



    Es gäbe also vier Möglichkeiten:


    x/x/- oder -/x/x oder -/-/x oder x/-/- (x=PN)


    Bsp: zur vollständigen Angabe eines P-Bogens: 314 H5853 -/1/18


    Soooo.... weit so gut


    Es gibt ja nur max. zwei PN und welche dritte Zahl ist hier gemeint? Was soll also der Strich? HAN=Strich? Der häufigste Fall müsste doch dann x/-/x sein? Hat es was mit der Druckformen zu tun?


    Ich stehe voll auf dem Schlauch. Lange Leitung etc. Es wäre echt nett, wenn jemand anhand eines Bogens-UR das mal kurz erklären könnte.


    Edit: Habe ein Bild aus meiner Sammlung hochgeladen.



    Beste Grüße und vielen Dank vorab
    Bienetag

  • Moin Bientag,


    das Buch von Dr. Kiefner (INFLA-Band 17) behandelt ausschließlich die Rosettenmarken 313-330. Bei deiner Abbildung handelt es sich aber nicht um eine Rosettenmarke, sondern über eine Berliner Überdruckmarke, bei der sowohl Plattennummern der Urmarke als auch des Überdrucks vorhanden sind (unterscheidbar an den unterschiedlichen Farben).


    Zu der Plattennummernformel der Rosettenmarken muss ich noch was raussuchen. Werde Dir den Link dann noch hier posten.


    Tschöööö

  • hab eben mal nachgeschaut und festgestellt, dass dazu noch nix vorhanden ist. Werde aber trotzdem versuchen, die das zu verklickern. Dauert aber noch´n paar Tage, da ich momentan jede Menge Arbeit an der Mütze habe.

  • Aus INFLA-Band Nr 67:


    Bei den Bogen der Mi-Nrn. 313 bis 330 befinden sich die Plattennummern (PN) ausnahmslos am Unterrand des Schalterbogens. Die PN des Markenbilddrucks (Mb) steht links oder rechts außen (sofern vorhanden). Die PN des Wertdrucks (Wd) (mitunter auch fehlend) ist meist mittig zu finden, aber stets rechts von der HAN. Hier hat sich die sog. "Plattennummernformel" bewährt, die die Wiedergabe der Plattennummern von links nach recgts angibt, also z.B. -/4/4, -/12/32, 7/7/-, 5/-/- oder -/-/14. Einzige Ausnahme ist bei 317 die 9/-/29, bei der die PN 9 des Wertdrucks irrtümlich nach links außen gerutscht ist.


    Bei anderen Inflationsbogen stehen die Plattennummern zwar auch meist am Unterrand, aber dies ist nicht die Regel. Mitunter findet man die PN auch am linken oder rechten Seitenrand.

  • Hi, this is my first response, so I will use 2 lines to introduce myself. My name is Luis Recagno and I live in Buenos Aires Argentina. I collect stamps from my country and from Germany ( DR, Bundes and Berlin ).... Since 2 years ago I decided to prepare a specialized collection about german Hoch inflation.


    It's not very difficult to understand what you ask. The rate of changes of prices was so fast that the reichsdruckerei implements a new method to create stamps. They created and print a lot of base designs ( the rossette) in different colours, and they use them as needed printing different values.


    The printing machines prints 4 sheets at the same time ( up left, up right, bottom left, bottom right), and each of this 4 sheets has a number, in sequence so for each "sheet", also known as druckform ( which means 4 diferent 100 sheets of stamps ) there are 4 different numbers. This numbers are sequential and they are related with the figure on the top (A,B,C ) and with the side advertising texts (1,2,3,4).


    The druckforms has been made in 5 different series so you have druckforms from #1 to #44 for the 1st, 1 to 8 for the second,1 to 16 to 3rd serie 1 to 8 for the 4th and 1 to 8 for the 5th serie.


    The second number is related with the value print. And as mentioned above the location for the number for drucklform is on the sides ( left or right ) and for the value, in the middle.


    Hope this helps to you and sorry for the language but I don't speak or write german ( I use Gtranslate to read the book)


    Best regards
    Luis