Neuer DDR-Plattenfehlerkatalog 1949 - 1969

  • Hallo Forumsfreunde,


    Weil es auch knochenharte saubere Forschungsarbeit ist und kein
    " MückenschisspünktchenteilauflageinForschung" Katalog ist !!!! :D ;)


    Die beiden Schrage Kataloge haben HAND und FUSS und sind für die echten PF - Sammler eine Bereicherung !!!


    Ich kann mir nur wünschen, dass viele PF Sammler sich labarnas anschließen und sich absolute Qualität ins Haus holen !!!


    ich persönlich wünsche mir, dass die ja allseits bekannten "Abkupferer" irgendwann einmal begreifen, dass man Qualität eben auch nur mit Qualität in der Forschung erbringen kann !!!


    Geld verdienen und Sammler zufriedenstellen sind und werden immer wichtige Aspekte eines Verkages sein !!!!! ( Der Sammler fällt bei Umsatzrückgang immer durch das Gitter, wenn die Auflagezahlen nicht stimmen :D ;) )


    Dafür gibt es ja die ARGE Kataloge ! ;)


    PF - Sammlergrüße von
    Wolle


  • Nun es ist eine Menge Arbeit. Kenne es ein bisschen vom DR, wenn man versucht einen kompletten Bogen zu bestimmen. Und mal ein Zwischenergebnis: Es sind jetzt 4 FDC und 12 normale Briefe und 24 lose Briefmarken, die zum Michel-Spezial und zum Schantl hinzugekommen sind. Bin noch nicht fertig, denn es waren nur die Dubletten. Es hat riesig Spaß gemacht und es hat den Blick geschärft. Es gibt noch andere Briefmarken, bei der die 1 von 1988 z. B. nicht vollständig abgebildet ist. Und wenn man von der z. B. 2869 mehrere hat, davon eine (F22 im Paar auf Brief) das schlägt das Sammlerherz höher.


    Und deshalb habe ich hier gern ein Feedback gegeben.

  • bei d-b-z.de wird auf das Heft 13/2013 verweisen. Dort ist der Plattenfehler-Katalog DDR-Sondermarken 1949-1969 eingeschätzt worden.


    Zitat

    Erneut wartete die Arbeitsgemeinschaft DDR-Spezial mit hochkarätiger Literatur auf. Eine Gruppe Plattenfehlerforscher um Thomas Schrage und Dieter Rosenkranz ordnete die vorliegenden Meldungen zu Druckabweichungen auf Sondermarken der ersten 20 Jahre der DDR. Der Katalog stellt alle anerkannten Plattenfehler bestens abgebildet vor.


    Habe ihn bestellt, wenn ich ihn habe, gebe ich gern ein Feedback. :-)

  • Wie ich gerade gehört habe, ist der Katalog 1949 - 1969 so gut wie ausverkauft.
    Auch der Michel-Katalog DDR-PLF 1970 - 1990 ist für diese 18,00 € über die Arge-Spezial nur noch in einer Mini-Auflage erhältlich.


    Wir, Herr Rosenkranz und ich, bedanken uns bei den Sammlern für das entgegengebrachte Vertrauen! Ebenso bedanken wir uns, für die unermüdliche Forschungsarbeit der Sammler hier im Forum!


    Aus beiden Katalogen werden nun neue Plattenfehler für den Michel-Spezial 2014 durch uns, in Zusammenarbeit mit den BPP-Prüfern vorgeschlagen.


    Gruß Thomas

  • Nun die Literaturliste ist aktualisiert und ich halte den Platten-Fehlerkatalog DDR-Sondermarken 1949 - 1969 in den Händen. Weit über 130 Seiten dick, ein gutes Druckerzeugnis, sehr übersichtliche und trotzdem detaillierte Beschreibungen, Sondermarkenausschnitte mit hoher Präzision und Aussagekraft und für mich der Augenschmaus: Die Belege auf den Anfangsseiten. Eine tolle Arbeit und auch ein dickes Dankeschön für die Unterstützung über Hilfe von hier zu einem Exemplar zu gelangen.

  • @labernas


    Herzlichen Dank für dein Lob !


    Zu deiner Frage aus dem Thread DDR-PLF möchte ich mal Stellung beziehen, weil ich das gelegentlich immer wieder gefragt werde:


    ''Habe dazu mir das 1. Thema (jetzt geschlossen) angesehen und von Lumpus2000 dessen Internetpräsentation und diese mit dem Plattenfehlerkatalog (Michel) 1979 - 1990 verglichen. Mir ist jetzt nicht klar, ob Dinge, die bei Lumpus2000 veröffentlicht sind, aber im Michel noch nicht genannt sind, hier als Bestätigung durchaus hochzuladen wären (derzeit 4 aus 1980 und 1981 + 3 aus Michel - dort derzeit mit Feldbenennung) oder ob es tatsächlich nur um noch nicht veröffentlichte Vorstellungen geht. Bei diesen würde mich interessieren, wie mit Verschiebungen von Farben umgegangen wird. ``


    Herr Rosenkranz und ich sind bei der DDR-ArGe-Spezial zuständig für die DDR-Plattenfehler bei den Sondermarken und arbeiten daher mit den BPP-Prüfern und dem MICHEL eng zusammen.


    Die PLF-Vorschläge und Vorschläge zu inhaltichen Änderungen für den MICHEL-Spezial werden von uns vorgenommen (macht also nicht Richter oder Lumpus usw.) , an die Prüfer weiter vermittelt und von dort zum MICHEL weitergeleitet.


    Ein weiteres Beispiel der Zusammenarbeit mit den Prüfern sieht z. B. bei Paul und Schönherr so aus, dass sie bei Einlieferungen von vermeintlichen PLF durch die Sammler, direkt auf uns verweisen. Diesbezüglich haben wir auch viele Briefe und Mail zu beantworten.


    Hier im Forum wird ja sehr fleißig viel gezeigt, wovon wir einiges auch herausfiltern. Der Zeitaufwand ist da deutlich geringer wie Briefe und Mails zu beantworten.


    Aus unserer Arbeit ergibt sich, dass wir eine DDR-PLF-Forschungs-CD
    herausgeben, die nahezu das kpl. ArGE-Sammler-Archiv in Bezug auf bekannte und unbekannte Fehler und deren Forschungsbedarf enthält. Das sind mittlerweile (Forschungs-CD V plus nachtrag) 2100 Fehlermarken.


    Die angesprochene Lumpusseite enthält hiervon nur ein Bruchteil und sehr vieles hiervon ist noch gar nicht als PLF sammlerbestätigt . Insofern auch nicht ganz seriös (weil es sich noch um Druckzufälligkeiten handelt) , insbesondere wenn gleichzeitig damit Handel betrieben wird. Ich will es mal vorsichtig ausdrücken, von diesem ArGE-Archiv und den ArGE-Informationen profitieren in hohem Maße also nicht nur die Sammler. ;)


    Natürlich ist es schön , wenn die Sammler Informationen kostenlos erhalten. Doch wir von der ArGE haben auch eine Menge an Kostenaufwand. Vom zeitlichem Aufwand möchte ich erst gar nicht reden. Und zum ''Kostenlosen'' sei noch gesagt, dass es neben der Quantität auch auf die Qualität drauf ankommt.


    Auch wird bei ebay vieles als angebliche ArGE-PLF oder angebliche PLF verkauft, die entweder keine sind oder nur Fehler in Forschung. Zu glauben, sich daher nur auf ''Kostenlos'' stützen zu können, wenn es um PLF-Informationen geht, halte ich für einen großen Irrtum, der auch Geld verbrennen kann.


    Aus dieser vorgenannten Forschungs-CD speisen sich dann kommende PLF zur Aufnahme in unsere PLF-Kataloge und auch Aufnahmen in den Michel-Spezial, in dem Sammler uns ihre Markenfehler bestätigen in diversen Erhaltungsgraden und damit Informationen hinzufügen. Das geschieht auch hier im Forum.
    Von daher haben wir es auch der Zeitersparnis wegen recht gerne, wenn Markenfehler und Bestätigungen gezeigt werden.


    Uns interessieren z. B. bei den bereits bestätigten ArGE-PLF in den beiden Katalogen, Erhaltungsgrade die noch nicht vorgelegen haben. Diese sind bei den Bewertungen mit einem ''-'' gekennzeichnet .


    Gleiches gilt für die noch zu forschenden Fehler auf CD. Hier sind Bestätigungen in bedarfs-gestempelt immer interessant, aber auch in den noch nicht genannten Erhaltungsgraden wie z. B. BST, BSST, FDC usw.


    Unsere Philsophie ist ohnehin, strikt zwischen PLF und Druckzufälligkeiten zu unterscheiden. Druckzufälligkeien gibt es nämlich millionenfach. Ich halte daher die Vermischung von Plattenfehlern mit Druckzufälligkeiten für einen großen Fehler.


    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Die Dinge, die Du schreibst, verstehe ich. Mir ging es eigentlich um etwas simples. Was kann man hochladen und was ist bekannt? Der 1. Teil mit den Neuvorstellungen ist 2007 gestartet und es gibt viele Dinge dort, die für die DVD als Bestätigung hochgeladen werden sollten. Das ist ja auch im großen Umfang erfolgt. Und ich habe schon gestaunt, wie viele Bögen dabei waren. Nun steht im dem Plattenfehlerkatalog, dass es eine neue DVD Ende des Jahres geben soll, aber nur noch mit den zu erforschenden Dingen. Und im Augenblick lese ich die ganze Sache so, dass es eher richtig wäre bis dahin zu warten (ist ja nicht mehr so lang :-) ) und dann mitzuarbeiten. Diese Überlegung, könnte ich hier mitmachen, das war mein Motiv für die Frage in dem anderen Thema.


    Viele Grüße Labarnas

  • Hallo Labernas,


    ja das stimmt, es wird eine neue Forschungs-Cd geben mit ca. 700 Neuaufnahmen, wahrscheinlich aber erst Anfang des nächsten Jahres. Hinzukommen tun dann alle noch zu forschenden Fehler aus CD V und der nachtrags-CD, aber ohne die bereits bestätigten PLF aus den PLF-Katalogen.


    Ich schicke Dir gerne auf gebrannter CD (von der Original-CD habe ich nur noch wenige) kostenlos zum Mitmachen CD V und die nachtrags-CD, müsstest mir dann nur mal deine Adresse hinterlassen.


    Die neue Cd wird dann 15,00 € kosten plus 1,50 € Versand. Für die Mitmacher die hier im Thread DDR-PLF für Neuaufnahmen gesorgt haben, gibt es die CD dann für 7,50 €. Manche in der letzten Zei besonders Fleißigen, erhalten die CD auch umsonst. Das entscheide ich aber alleine


    Für die Neuaufnahmen ist noch Zeit bis sagen wir mal Ende des Jahres.
    Die Vorschläge für den MichelSpezial 2014 sind aber bereits abgeschlossen.


    Sobald die neue Cd herausgekommen ist, wird es beide CDs in der herkömmlichen Form (Plattenfehler und Neuaufnahmen) nicht
    mehr geben, nur noch die zu Erforschenden . Um dann festzustellen ob ein PLF vorliegt, dazu sind dann die PLF-Kataloge.


    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,

    Zitat

    Die neue Cd wird dann 15,00 € kosten plus 1,50 € Versand. Für die Mitmacher die hier im Thread DDR-PLF für Neuaufnahmen gesorgt haben, gibt es die CD dann für 7,50 €.


    Vernünftige Preise!


    Zitat

    auf gebrannter CD (von der Original-CD habe ich nur noch wenige)


    Ist die „Original-CD“ nicht gebrannt mit Label drauf? Oder lässt du diese wo pressen und bedrucken?


    Beste Sammergrüße und schönes WE ;)

  • Hallo Jurek,


    es geht im Grunde genommen nur um das bedruckte grüne offizielle CD-Label oder eine nicht nedruckte CD .
    Ansonsten sind beide CDs gebrannt mit gleichem Inhalt und zwar stets aktuell, sodass auch die gefunden Erhaltungsgrade immer aktuell sind.


    Von der CD V plus Nachtrag mit Label = 2100 Markenfehler, sind noch 12 Stck da. Die werden aber sicherlich bis Ende Jahres ausverkauft sein, weil sie im Grunde genommen als Forschungs-CD mit zu den PLF-Katalogen gehören - steht ja auch so im Katalog.


    Januar 2014 kommt dann die neuie CD VI raus - diese enthält überhaupt keine PLF mehr, sondern nur noch mögliche PLF, die auf Bestätigungen warten. Neuvorstellungen werden es über 700 Stck sein, darunter auch wieder sehr viele neue ZDR- und KLB-Fehler, die dann im späteren auch wieder im Richter zu finden sind.


    Gruß Thomas

  • Danke für diese klärenden Worte.
    Da für mich im Grunde jeweils bindend ist, was offiziell bezüglich PF in Katalogen (MICHEL-Spezial und eurem) steht, werde ich mir jetzt nicht extra die CD V kaufen (habe noch von dir IV), da ich kein besonderer PF-Sammler oder -Forscher bin über das hinaus, was offiziell gültig und bestätigt ist.
    Wünsche euch alles Gute in eurer Forschungsarbeit.
    Ich hätte zwar auch ein Pünktchen als bestätigten neuen PF bei 5-J-P bei 10Pfg (abgesprochen auch mit dem Herrn Adler), aber das ist nicht euer Schwerpunkt...


    Grüße! ;)


  • Hallo Thomas :)


    ich nehme mal Deinen Beitrag auf, weil er etwas beinhaltet, was mich schon länger interessiert. Gibt es eine Zusammenarbeit zwischen Dir (Team) und Herrn Richter? Denn eigentlich sind ja Zusammendrucke eine Kombination von Einzelmarken und so so stellt sich mir die Frage: Was kann ein Katalog von Plattenfehler - Zusammendrucke anderes bieten, wie jetzt die beiden PLF-Kataloge DDR, mal abgesehen vom Stand des Erscheinens?


    Viele Grüße labarnas

  • Hallo Labernas,


    es gibt keine Zusammenarbeit mit Herrn Richter.
    Es ist richtig, dass wir auch die ZDR-Sondermarken-Fehler erforschen , also auch die Richter-Fehler.
    Auch macht unsere Fachgruppe die Vorschläge zusammen mit den Prüfern was die ZDR-Sondermarken-PLF im Michel-Spezial angehen. Herr Richter hat damit nichts zu tun.


    Wir haben eine etwas andere PLF-Philosophie wie Herr Richter, weil wir nicht die Vermischung PLF/DZF wollen.
    Es bleibt natürlich jedem Sammler überlassen, was er sammelt. Nur wenn wir die unzähligen DZF noch mit aufnehmen in die kataloge
    wird es m. E. unübersichtlich.


    Gruß Thomas


  • Hallo Thomas :)


    vielen Dank für die Klarstellung bzw. Aufklärung. Nun zum einen möchte ich da zustimmen, dass man wirklich nur das Veröffentlichen sollte, was nachgewiesener Maßen auch ein PLF ist. Und da ist auch schon eine Verantwortung bei den Autoren. Die ist bei Dir in guten Händen. Und leider kennt man auch Veröffentlichungen, wo die noch zu erforschenden Vorstellungen bereits als Plattenfehler nach xxx angeboten werden.


    Zum anderen ergibt sich ja für mich zur Messe im Oktober in Berlin am Stand der ArGe mal ein Blick in die Publikationen zu werfen. Denn ich kenne die Veröffentlichungen nach Richter nur vom Namen. Daher meine Frage.


    Viele Grüße labarnas

  • Hallo Labernas,


    voraussichtlich bin ich auf der BM-Messe in Berlin Samstags am Stand der Arge, vielleicht trifft man sich dort.


    Der PLF_katalog 1949 - 1969 geht übrigens sehr sehr gut, die zweite Auflage ist fast schon wieder alle.


    Für PLF-Thread-Mitmacher hier im Forum kann ich als Dankeschön für die Mitarbeit, die Kataloge ausnahmsweise zum ArGe-Preis besorgen.


    1949 - 1969 kostet dann 13,00 € statt 19,50 € plus Versand.
    Der Michel-PLF-Katalog 1970- 1990 statt 39,50 € bzw. 18,00 € dann 16,00 € plus Versand - hier ist die mini-Auflage die wir vom Michel erhalten haben aber begrenzt!!!


    Gruß Thomas

  • Liebe Forums-Teilnehmer!!!


    Ich möchte mich bei allen Forumsmitglieder hiermit bedanken, die durch ihre imense Suche nach PLF, diese DDR-PLF-Forschungs-CD wie auch die beiden PLF-Kataloge erst ermöglicht haben.


    Der ArGE-DDR-Plf-Katalog 1949 - 1969 ist bei den Sammlern gut angenommen worden, auch in Hinblick auf die verkaufte Stückzahl.
    Dafür möchte ich mich bedanken!


    Auch der Michel-PLF-Katalog 1970 - 1990, der für mehr wie die Hälfte des Preises (18,00 € statt 39,80) über die DDR-ArGe-Spezial angeboten wurde, war ein voller Erfolg. Hier neigt sich die Restauflage dem Ende zu und wird wahrscheinlich Ende des Jahres ausverkauft sein.


    Gleiches gilt für die CD V, die bis auf ein Stück bereits ausverkauft ist.


    Die neue CD VI mit dem ArGe-Archiv von ca 1100 Neuaufnahmen und den weiter gesuchten Fehlern der vorherigen CDs mit ca. 1400 Aufnahmen (gesamt also ca 2500) kommt voraussichtlich Anfang Februar 2014 raus.


    Hierbei ist zu beachten, dass die CD nicht mehr die bestätigten Plattenfehler wie noch bei CD V enthält, sondern nur noch die Fehler in Forschung und damit die evtl zukünftigen Plattenfehler. Sie erhalten damit also DDR-ArGe-Insider-Wissen und einen geldwerten Wissensvorsprung gegenüber anderen DDR-PLF-Publikationen.


    Die PLF-Forschungs-CD lohnt sich dabei ganz sicher nicht nur für die PLF-Sammler, sondern auch für alle, die ihre DDR-Markenbestände nach PLF absuchen und verkaufen wollen. Immerhin enthält die CD nahezu 90 % der DDR-PLF-Ebay-Verkaufs-Angebote.


    Da ich das immer wieder gefragt werde, wann beide Kataloge in einen Katalog 1949- 1990 zusammengefasst werden.
    Dies wird voraussichtlich Anfang bis Mitte 2015 der Fall sein.
    Bis dahin ist noch genügend Zeit für die eine oder andere Fehler-Bestätigung oder Neuvorschläge.


    In eigener Sache:
    Weil ich weiß, dass überall der Neid eine Rolle spielt... Ich verbringe sehr viel Zeit mit dieser Forschungstätigkeit und Sammlerpflege.
    Für eigene PLF-Suche habe ich überhaupt keine Zeit.
    Der Erlös der Kataloge wie auch der CD entspricht einem Stundenlohn
    von vielleicht 0,05 €. Es ist also hauptsächlich für die Ehre.
    Im Gegensatz dazu gibt es zahlreiche andere Personen, die von unserer Arbeit profitieren, ohne in irgendeiner Weise zur Forschung etwas beizutragen.


    Ich habe mich in diesem Jahr darüber öfters geärgert und mir auch die Frage gestellt, wozu ich mir eigentlich die viele Arbeit mache.
    Wenn ich aber dann die Freude der Sammler spüre, über jeden wiedergefundenen Fehler von der Forschungs-CD oder in den PLF-Katalogen, weiß ich wieder, wofür ichs mache.


    Und damit ein fröhliches Weihnachstfest und ein gutes neues Jahr 2014 für alle Forumsteilnehmer.


    Gruß Thomas

  • Wer jetzt noch nicht die DDR-PLF-Forschungs-CD V hat, weil sie ihm zu teuer ist, der hat nun die Gelegenheit diese letzte CD für 1,00 € zu erwerben.



    Nachwievor gilt auch noch das Angebot für die Mitmacher hier im Thread, die für wenigstens eine aktuelle Neuaufnahme auf die Forschungs-CD VI (mit)verantwortlich sind/waren. Diese können die Kataloge zum Arge-Vorzugspreis erhalten.
    der DDR-PLF-Katalog 1970-1990 ist allerdings limitiert.


    Diese vorgenannten Mitmacher mit einer aktuellen Neuaufnahme, erhalten im übrigen die neue CD VI für die Hälfte.
    Die besonders eng und schon länger mit mir verbundenen Sammler, erhalten diese CD sogar gratis als Dankeschön.


    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,


    auch wenn ich eventuell in den Kreis der Gratisempfänger rutschen sollte :D bisher waren alle CD´s und Kataloge für einen DDR PF - Sammler eine Bereicherung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Ich wünsche mir nur mit die neuen CD VI endlich eine Einheit bildet, entweder auf der CD oder im Katalog, oder neu melden.


    Die bisherigen Sucharbeiten waren teilweise sehr anstrengend :D ;)


    Ich danke Dir für Deine Mühe uns PF Sammlern gegenüber und sei nicht traurig wegen der Abkupferer, die werden wir niemals los, ich freue mich deswegen über die neue Meldebestimmungen, die doch bisher gut funktioniert haben und die wirklich ernsthaften PF-Sammler immer aktualisiert haben !!


    Ich freu mich auf die neue CD und kann dann hoffentlich einige Dateien löschen und brauche einige Anfragen nicht mehr beantworten. :D ;) :P


    Zum Ansporn übernehme ich von der 50. und 100. Bestellung die bei Dir eingehen die Kosten für CD und Versand!! Du musst mir nur die Adressen geben.


    In diesem Sinne auf weitere Plattenfehler und solche, die es noch werden wollen, einen guten Rutsch an alle PF Freunde :bier:


    Viele PF Sammlergrüße von Wolle

  • Zitat

    Wer jetzt noch nicht die DDR-PLF-Forschungs-CD V hat, weil sie ihm zu teuer ist, der hat nun die Gelegenheit diese letzte CD für 1,00 € zu erwerben.


    Warum "letzte" Thomas? Du brauchst nur kopieren, oder nicht?
    Ist das so ein großer Aufwand?


    Gruß