Kampf gegen Drogen

  • :zZz: Morgä :bier: Hallo retep :philaforum1:


    :goodjob: Super Idee.


    :) Was ist meine Aufgabe als Mitstreiter?
    ?( Solche Motivbriefmarken sammeln und Sie Dir schicken?


    ?( Wie sieht der Kampf gegen den Drogenmissbrauch der Motivgruppe aus?


    Könntest Du noch ein paar Erläuterungen zum Kampf gegen den Drogenmissbrauch schreiben.


    :jaok: Super Idee.


    N.B Morgen bekomme ich höchstwahrscheinlich Dein
    signierter D3 Swissair Flugbeleg Dübendorf-Insbrug. Swissair Classic ist Pleite gegeangen, also hat der Brief schon seltenheitswert. Ist leider einer der letzten Flüge der Swissair DC3 gewesen. Kannst Ihn gratis haben................................


    Mit nochnichtwachen Grüssen :concorde: Thomas

  • Briefmarken erzählen nicht nur Geschichten über Länder, sondern auch über Probleme unserer Gesellschaft.


    Zum Beispiel über den "Kampf gegen Drogenmissbrauch"


    Mir ist aufgefallen, dass sehr viele Länder diesen Kampf gegen Drogenmissbrauch mit eigenen Briefmarkenausgaben unterstützen.
    Ich würde gerne eine Arbeitsgemeinschaft mit motivierten und engagierten Philatelisten und anderen Mitstreitern gründen, um das Thema kreativ umzusetzen.
    Hierzu einige Ideen:
    - im Forum einen Thread eröffnen, wo User Beiträge, Informationen und Briefmarken nebst anderen Exponaten zu diesem Thema posten.
    - Eine Motivsammlung über das Thema aufbauen,thematisch bearbeiten und diese als Informationsbeitrag für Wanderausstellungen oder als Leihgabe an Schulen, Initiativen, Vereine, Kirchen oder Jugendtreffs zur Verfügung stellen.
    - Eine neue Webseite aufbauen.


    Ich möchte mit dieser Idee darstellen, dass jeder einzelne am Kampf gegen Drogenmissbrauch teilnehmen kann, indem er seine Familie, Verwandtschaft und seine Mitmenschen mit Informationen zur Meinungsbildung mit dem Ziel, die ablehnende Einstellung gegenüber Dogen, beizubehalten und zu verstärken.
    Informationen über den Missbrauch von Drogen ist meiner Auffassung eine Form des frühen eingreifens.
    Junge Teenager und Eltern sind die wichtigsten Zielgruppen. Um junge Menschen an der Schwelle zum Drogenmissbrauch errreichen zu können, ist es notwendig eine enge Zusammenarbeit zwischen Schulen Sozialfürsorge(Jugendtreffs,Vereine e.t.c. zu erreichen.


    Warum nicht über Briefmarken

    Ich nehme gerne Briefmarkenspenden zu diesem Thema an, diese werden kommissionarisch von mir verwaltet
    Man kann mir auch Briefmarken und ander Exponate zu diesem Thema
    zum Tausch oder Ankauf anbieten,einfach melden, ich reagiere sofort.


    Fragen erwünscht


    Mit freundlichen Grüßen


    retep (Peter Zimmermann)

  • retep


    Ich habe einen postfrischen Kleinbogen CSSR - Mi-Nr. 2339 Typ I aus dem Jahr 1976 zum Thema Toxikomanie gefunden, den ich mehrfach ( warum eigentlich ?( ) habe und für 10 % vom Michel + Porto ( das wären incl. Porto 1,75 € ) abgeben könnte.


    Bei Interesse bitte melden !


    Gruss Shqip :rolleyes:

  • Hallo shqip,


    dankend nehme ich Dein Angebot an, wie sollen wir das mit dem Geld machen, überweisen?
    Könntest du den Bogen auch 2x abgeben?
    alles weitere bitte per PN


    Gruß
    retep

  • Wenn mein eigenes Sammelgebiet auch nix hergibt, hier ein bischen input von Google.





    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • retep:


    Die luxemburger Post hat dieses Jahr auch Marken zu dem Thema verausgabt. Immerhin ist Luxemburg neben der Schweiz die Drogenhochburg in Europa:

  • Hallo Renate,


    am Donnerstag werde ich auf Dein Konto 6 € für die 4 Bögen überweisen.
    Ich denke das dies in Deinem Sinne ist.
    Mittlerwile habe ich bisher insgesamt die Daten von 139 Briefmarkenausgaben Weltweit im Michel Online Katalog herauskopiert und ausgedruckt.
    Die letzten 2 Jahre werden wohl noch nicht im Katog gelistet sein, aber ich werde sie auch noch finden.


    Ersteinmal Vielen Dank für Dein großzügiges Angebot, mir die besagten Bögen zu überlassen.


    Anbei meine Anschrift:


    Peter Zimmermann
    Marienstr.116
    50825 Köln


    Mit freundlichen Grüßen aus Köln


    Peter Zimmermann

  • Hallo Peter !


    Die 4 Bögen werde ich morgen absenden, durch Deine Eigenschaft als "Grossabnehmer" würden mir 5 überwiesene Euro reichen !
    Gestern habe ich noch ein wenig in den Ausgaben der osteuropäischen Länder geblättert und bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es innerhalb des "Ostblockes" offenbar keinen Drogenmissbrauch zu geben hatte und folglich auch keine BFM - Ausgaben zu diesem Thema erscheinen durften ( wäre ja ein Makel gewesen ) :schieb:. Erst so ab den 90 Jahren taucht dieses Thema plötzlich sehr wohl auf, z.B.


    Polen Nr. 3828 ( 2000 ), Slowakei Nr. 323 ( 1998 ), Ungarn Nr. 3971 ( 1988 )


    Leider habe ich diese Marken nicht :oneien: , werde aber weiterforsten, um zumindest einen kleinen ideellen Beitrag zu diesem wichtigen Thema leisten zu können !


    Gruss Renate ( Shqip)

  • Hallo Renate,


    soeben ist Dein Brief unbeschadet bei mir eingetroffen. Deine Blocks sind wirklich eine Augenweide für den Betrachter und Briefmarkenliebhaber,
    wie besprochen, werde ich das Geld morgen anweisen.


    Übrigens die ersten Anti-Drogen Briefmarken aus Rußland sind am 1.März 1995 ausgegeben worden. Siehe Mi.Nr.:426. Am 25.Mai 2003 gab es die 2. Anti-Drogen Briefmarke Mi.Nr.: 1091


    Vielen Dank für Dein Engagement die Aktion "Kampf gegen Drogenmissbrauch und illegalen Drogenhandel" zu unterstützen.
    Hoffentlich finden sich noch mehr Menschen aus diesem Forum bereit, diese Aktion zu unterstützen.


    Mit freundlichen Grüßen


    retep (Peter Zimmermann)

  • Servus, wir wollen so eine Ausstellung auch für unsere Schule zusammenstellen, da wir einen Gesundheitsschwerpunkt haben. Wenn man die gesellschaftsfähigen Drogen Alkohlol und Nikotin miteinbezieht, gibt es reichlich philatelistisches Material. Wir spezialisieren uns auf die Darstellung der für die Drogengewinnung verwendeten Pflanzen in Vergangenheit und Gegenwart und lassen dir gerne doppeltes Material zukommen. Mit lieben Grüßen Werner und Die Pinzetten

  • Hallo Archie,


    recht herzlichen Dank für Deinen Beitrag!


    ich werde mich in den nächsten Tagen bei dir melden, die Nachricht ist angekommen, hatte aber bisher keine Zeit darauf angemessen zu antworten.


    mit freundlichen Grüßen


    retep