Inverted Jenny auf Wahlbrief

  • Quelle: Spiegel Online:


    Die "Inverted Jenny" ist legendär, da hat jemand wirklich nicht aufgepasst. Der "Plate Block" der Marke ist erst dieses Jahr zu einem Rekordpreis bei Siegel verkauft worden - und wurde direkt gegen eine andere Marke eingetauscht, der "One Cent Z Grill". Hier sind die entsprechenden Abbildungen zu finden:

  • Das wird spannend, denn normalerweise werden alle Wahlzetteln und Briefumschlägen nach 22 Monate von den Behörden vernichtet! :O_O:

  • Wow, das ist Krass...


    Kenn jemand die Simpsons Folge, wo Homer bei einem Garage Sale u.a. einen weiteren Bogen der Inverted Jenny aus einer Kiste zieht und achtlos beiseite wirft?


    PS:


    "Homer's Barbershop Quartet" s9e21

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

    Einmal editiert, zuletzt von Lacplesis ()

  • Ist wohl eine journalistische Ente!!! Es gibt von dieser Marke zig Nachdrucke und Fälschungen-und jetzt hat man auch noch das Pech,dass der Beleg 22 Monate nicht prüfbart ist-so ein Pech!


    Und die 2 "Behördenmänner" dürften ja auch keine Prüfexperten gewesen sein....

  • @concorde:


    Spielverderber! Ist doch wurscht, Werbung ist immer gut. Und unmöglich ist das nicht. Das haben die Funde von anderen Briefen schon bewiesen.

  • Dann schau dir auch mal die Beiträge zu diesemThema im Forum des BdPh an... daraus wird klar,dass es unmöglich sich um eine Original-Marke handeln kann!!! ;) :P

  • @concorde:


    Wieso unmöglich? Extrem unwahrscheinlich - ja. Gültig ist die Marke ja noch. Etwas mehr Fantasie, wenn ich bitten darf! Davon lebt die Philatelie. Die Hepburn-Marke und die Gscheidle-Marke sind auch in Kiloware gefunden worden. Von "Inverts" der US-Serie von 1869 gab es auch spektakuläre Funde in alten Anfängersammlungen. Solange die Marke nicht geprüft wurde, gibt es wie bei jedem Verfahren die Unschuldsvermutung.

  • Du hast recht-die Hoffnung stirbt zuletzt! :D


    Aber bei allen Informationen aus dem "Bushland" wäre ich sehr vorsichtig,nicht nur ,was die Philatelie betrifft.... ;) ;)