Motiv der Pfarrkirche auf neuer Marke

  • Olpe. (mats) Unter dem Motto "Eine Briefmarke für Olpe" veranstaltete der Briefmarken- und Münzensammlerverein Olpe einen Wettbewerb an Olper Schulen, um ein Motiv für die zweite Olper Briefmarke zu finden (die WR berichtete). Im Rahmen seines Tauschtages stellte der Verein jetzt das Gewinnermotiv im Kolpinghaus vor.


    Nach und nach kamen insgesamt 22 Zeichnungen zusammen. Beteiligt haben sich neben 10. Klassen des St.-Franziskus-Gymnasiums auch die 4. Klassen der Hakemicke-Hauptschule. Ein Großteil der Motive zeigten die St.-Martinus-Kirche und andere Olper Wahrzeichen, wie das Rathaus oder den "Pannenklöpper". Vier Mitglieder des Vereins übernahmen die Bewertung. Nach knapp zwei Stunden war das Siegermotiv ermittelt.


    Die St.-Martinus-Kirche, gezeichnet von Lisa Rademacher vom St.-Franziskus-Gymnasium, wird ab sofort die Olper Briefmarken zieren - allerdings nur in Österreich.


    Aufgrund strenger Bedingungen ist es in Deutschland nicht möglich, Briefmarken mit eigenen Motiven, so genannte "personalisierte Briefmarken" drucken zu lassen. In Österreich sind solche Marken jedoch postgültig. Die neue Briefmarke kann an jedem dritten Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Kolpinghaus erworben werden und bei "Olpe Aktiv" erhältlich.


    Die Erstzplacierten des Wettbewerbs können sich ferner über einen Zuschuss für die Klassenkasse freuen. So erhält die Klasse der Gewinnerin 100 Euro, ihre Parallelklasse des St.-Franziskus-Gymnasiums, die den zweiten Platz belegte, bekommt 75 Euro, und die Schüler der 4. Klasse der Hakemicke-Schule werden mit 50 Euro für den dritten Platz belohnt.




    Zitat

    Quelle / Artikel: