Unbekannter Plattenfehler bei 9 Kr.?

  • Gerade ist mir eine 9 Kreuzer Type IIIb HP unter die Lupe gekommen, bei der eine ungewöhnliche, interessant geformte ... ja was ist das eigentlich?


    Dazu die 2 Scans: einmal die Marke als Ganzes und dann der betreffende Ausschnitt vergrößert


    Im Ferchenbauer habe ich keinen vergleichbaren Plattenfehler gefunden, auch wenn diese spezielle Stelle bei der 9 Kreuzer schon für Pf anfällig ist. Als Farbklecks würde ich es auch nicht bezeichnen, da die Linienführung des Wappens und der Einfassung klar und überdeutlich verstärkt erkennbar ist. Eine kornförmige Unterlegung an dieser Stelle beim Druckvorgang wäre die am ehesten passende Erklärung, aber dann dürfte die Markenoberfläche an dieser Stelle nicht so eben sein.


    Was haltet ihr von diesem ... "DINGS"


    Grüße Wien13

  • Sehr ungewöhnlich und attraktiv!


    Sieh Dir ´mal den Plattenfehler Nr. 192 im F. an. Womöglich ein frühes Stadium dieses Fehlers.


    Schätze daß es sich um einen "Negativ-Fleck" handelt...Bläschen im Letternmetal, welches später durchgebrochen ist.


    Gratulation zu dem Stück!

  • Könnte es nicht so schein,dass sich die Farbe durch einen rundlichen Fremdkörper auf der Marke um sie beim Druck gestaut hat,und damit es zu den verdickten und verzogenen Konturen kam,also kein Plattenfehler?!