Etwas für Lacplesis

  • Kannst Du was zu den Marken sagen? Ist ein Wasserzeichen zu erkennen (99% das nicht, aber lieber mal Fragen...)?


    Auf dem Scann nicht so gut zu erkennen: Das Jahr ist 66, oder?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

    Einmal editiert, zuletzt von Lacplesis ()

  • Also mal ein wenig Beschreibungstext:


    1866 Brief von Warschau/Hauptpost nach Barmen. Dreifarbenfrankatur mit MiNr. 15, 13, 12. (ob y oder z müsste man messen). Vierring-Vierecksstempel "1" (Prigera XVI, 25) (nach Fischer Katalog kein Aufschlag für diese Type) und polnischer Einkreisstempel WARSZAWA (Prigera XV,2).
    Greinzeingangsstempel von EPB XI (Bromberg): AUS RUSSLAND ÜBER EISENB. POST-BUR.XI (Verwendungszeit 1865-72). Franco Stempel.


    Da ich immer noch keine vernünftigen Portotabellen für Auslandspost vor dem Weltpostverein habe kann ich nur Anmerken, das 14 Kop wohl Portogerecht ist, weil eine Menge Belege nach Preussen so frankiert sind.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

    3 Mal editiert, zuletzt von Lacplesis ()