Bitte um Mithilfe DR

  • weis ich nicht, aber ich kann dir vom kauf nur abraten!


    1. Stempel nicht prüfbar, bzw. unleserlich abgeschlagen aslo auch weniger sammelwürdig.
    2. CROSSEN = falschstempel
    3. siehe 1.
    usw. usw.

  • Ich kann nicht beurteilen dass sie falsch sind. Aber viele kenner und konner, wenn sie festgestellt haben, dass die stempel oder marken falsch sind, so oder so diese irgenwie diese los werden. Ich benenne diese Aktion als " Gepumpt zu Ahnunglosen".. Naturlich mit kleinen Preiss! Die zweite ist, manchmal die Verkaufer haben keine Ahnung was sie verkaufen! Alle marken zu prufen sind immer scwhierig, viele haben nicht die moeglichkeit besonders mit Stempel falschung umzugehen
    An Ihrer Stelle, wurde ich meine Cahnce zu versuchen. An der anderer seite is 20 euro fur nichts ist auch zu viel Geld! :vorsicht:

    :post:Briefmarken aus Altdeutschland, ubersee, ferne inseln sind wilkommen... :veryhappy:

  • Und heutzutage weiss jeder Briefmarkensammler, dass INFLA-Marken die meistgefälschten überhaupt sind.. Klar dass alle Knete dafür wollen ;)

  • Aber das der Stempel eine Fälschung ist, kann fast keiner wissen wen er diesen Gebiet nicht als sein Spezialgebiet hat. Ich sammle z.B. auch Deutsches Reich beziehungsweise Österreich im 2.WK.
    Und NIE würde Ich drauf kommen wenn Ich egal ob von einen Händler oder Privat Marken kaufe,ob daran etwas gefälscht ist oder nicht. Man hat ja schon genug zu tun damit zu sehen ob irgendwelche Abarten (fehler) auf der Marke sind. Ich meine als "Normaler" Sammler wird man da sicher oft über den Tisch gezogen, nur ich wette wenn Ich diese Marken einen Händler oder sonst wem verkaufen will, merkt derjenige es auch nicht.
    Man kann nicht alles im Kopf haben.Oder liege ICh da falsch?
    Alsu

  • Damit will ich nur sagen das Ich nicht noch zusätzlich ALLE Ortschaften und Ihre Stempel kennen kann.
    :) Wie soll man den all die möglichen Fälschungen(Stempeln) kennen?
    Alsu
    P.S.: In einen Stempelkatalog findet man ja auch nicht alle zig tausen Möglichen Stempel.

  • alsu:


    Die beiden Infla-Berlin-Bände 13 + 48 sind für den DR-Sammler Pflichtlektüre. Da werden z.B. Stempeltypen beschrieben, die nie auf Infla echt vorkommen können. Im Michel steht darüberhinaus, dass ab einem Michelwert von 5 Euro die Preise nur für Infla-echt geprüfte Stücke gelten. Das muss man einfach ernst nehmen!


    Gefälscht wird immer und alles. Ach bei den modernen Dauerserien findest Du schon Falschstempel.


    Natürlich kann man nicht alle Falschstempel kennen. Aber mit einer Investition von ca. 25 Euro kannst Du schon 95% der Falschstempel aus dem Weg gehen. Und immer vor dem Kauf Hirn einschalten.


    Noch eine Anmerkung: Händler merken sowas relativ schnell. Das ist der Vorteil, wenn man viele Marken zu sehen und in die Hände bekommt. Man entwickelt sowas wie einen Riecher für "falsche Hasen". Wenn es zu gut aussieht, um wahr zu sein, dann ist es in 99% aller Fälle auch getürkt.