Indonesien und Ajman

  • habe mich heute neu Registriert.
    Wahrscheinlich wie so viele Leute nur um den Wert gewisser Marken zu ermitteln bzw zu ermitteln lassen.
    Habe da eine Sammlungsauflösung, wobei der Großteil natürlich nichts an Wert hat.
    Bei einigen Marken und Lots vermute ich einen gewissen Wert dahinter.
    Und da wiederum hoffe ich auf eure Hilfe.


    Habe da ein Lot von 24 Briefmarken ungestempelt aus Indonesien, von 1 Sen bis 40+15 Rupien
    Was kann ich dafür verlangen?


    Danke im vorraus

  • Hallo Philister


    erst mal herzlich willkommen in unserem Forum. Zu deinen Marken: die kannst Du bei Ebay einstellen ab 1 Euro, ev. findest Du einen Abnehmer. Das ist Massenware.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Hi Philister,


    herzlich willkommen, ich bin auch ein Neuling und habe noch nie zuvor gesammelt, beginne erst jetzt mich dafür zu interessieren, nachdem ich eine Riesenkiste geschenkt bekommen habe.


    Leider ergeht es mir genauso, hier wird man sehr schnell auf den Boden der Realität zurück geholt. Wähnt man sich im Besitz eines Schatzes, weil die Marke ja so schön ist und dann auch noch aus der Zeit von vor dem Weltkrieg II, die muss doch etwas wert sein?, so wird man hier wirklich aufgeklärt und ich staune, fast unglaublich das so manch schöne Briefmarke nichts wert sein soll.


    Aber ich sage mir nun, egal, was soll`s hauptsache mir gefällt sie.


    Heitere Grüße aus dem Norden der Republik


    Sylvia

  • Hallo Sylvia !
    Erst einmal willkommen im Club. Mußt verdammt aufpassen hier, sonst geht es Dir wie Mir. Man sieht hier mal rein und auf einmal ist man süchtig nach diesem Forum, und den Leuten die hier verkehren.
    Aber jetzt zu den Marken. Falls Du Sie loswerden möchtest Ich hätte Interesse daran. War schon mal in Bali auf Urlaub, seit dem bin Ich verrückt nach dieser Insel.
    Alsu

  • Dass die grosse Mehrzahl aller Briefmarken, gerade auch von Uebseelaendern, nur einen sehr niedrigen Katalog- und Marktwert haben, hat natuerlich auch den Vorteil, dass man diese Marken billig sammeln kann. Dabei wird man dann auch festellen, das haeufig "billige" Marken gar nicht so leicht zu finden sind, waehrend andere ebenso billige Marken einem staendig unterkommen. Die indonesische Serie "Praesident mit Muetze" ist ein gutes Beispiel dafuer. Da gibt es kaum einen Preisunterschied zwischen postfrischen und gestempelten Marken --ich habe gerade nicht meinen Katolg hier, kann das aber spaeter genau nachschauen-- aber die ungestempelten sieht man andauernd, waehrend ich schon seit Jahren versuche, mir eine komplette gestempelte Serie zusammen zu sammeln.


    Ich glaube im uebrigen nicht, dass Du fuer die Marken auf ebay selbst nur 1,00 EUR bekommst. Das beste und einzig sinnvolle, was also damit zu tun ist, ist die Marken einem Jungsammler zu schenken. Anstatt monetaeren Nutzen, (super 1,00 euro auf ebay--wenn ueberhaupt), erhaelst Du die Befriedigung jemand anderem eine Freude gemacht zu haben ("unbezahlbar"). Leider glauben die meisten "Opa's Sammlungsverkauefer", die hier praktisch ausnahmahmslos Schrott zur Begutachtung praesentieren, immer, dass sie wahre Schaetze horten. Also, wenn Du Dich von der Masse der Leute, die hier "nur zur Wertermittlung" Mitglied werden, unterscheiden willst, dann Spende die Marken an die "Pinzetten". Die Kinder freuen sich bestimmt, und die Marken bleiben sogar in Oesterreich.

  • Carolina Pegleg


    Zitat

    (super 1,00 euro auf ebay--wenn ueberhaupt)


    Das mit Ebay ab 1 Euro wird hier auch nur geschrieben, damit der Frager sehen kann, was seine Briefmarken für einen Wert haben, nämlich nicht's.


    Zitat

    ....dann Spende die Marken an die "Pinzetten


    Da bin ich mit Dir einer Meinung, da haben dann wenigstens die Pinzetten freude daran.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Hallo,
    mal Dank an die vielen Antworten.


    Ich sag wie es ist, auch ich bin nur einer der eine Sammlung loswerden will, und das zum Höchstpreis.


    Habe mit meiner Münzsammlung mehr als genug zu tun, als daß ich noch Zeit für Briefmarken hätte.


    Die Sammlung die ich ín meinen Händen halte birgt natürlich 90% Schrott, aber es gibt ein paar Marken, die ich interressant finde, und bei der ich die Hoffnung hege, sie gut zu veräußern.


    Hier habe ich 2 Bögen, weiß nicht woher, mit je 56 Marken in gelb und grün gestempelt.
    Wenn ihr mir auch hier bitte weiterhelfen könntet?


    Danke

  • Die Bögen kommen aus Ajman-Scheichturm am perischen Golf.Einer der berühmten Raubstaaten aus den 70 ern.Waren früher in Michel 5/2 katalogisiert.
    Müsste heute zu den Vereinigten Arabischen gehören.

    *Deutschland,GB,Amerika,Südafirka*


    **Ansichtskarten und Stempel von Dortmund und Hamburg und Amrum gesucht **

  • Wetten, die Druckfarbe setzt beim Verbrennen giftige Dämpfe frei?


    Ajman wird zum Altpapier-Kilopreis gehandelt.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • alsu


    Ich bin das nicht, du meinst Philister, der hier nachfragt, welchen Wert die Marken haben, weil er sie verkaufen will.


    Aber trotzdem danke für das Willkommen, denn ich bin ja auch noch ein Neuling und recht hast du, man wird angesteckt vonm Fieber.
    Es beginnt damit, dass man in einer alten geschenkten Briefmarkenkiste herumstöbert und schöne Motive auf den Marken entdeckt, dann sieht man geschichtlliche Motive und Ereignisse, ja und dann ist es passiert. Man stöbert weiter mit Lupe und Pinzette und denkt sich, meine Güte da sind doch ein paar Schätze dabei, man googelt, gelangt in dieses Forum, meldet sich an und fragt nach, große Enttäuschung macht sich breit, weil die Schätze eben doch keinen Wert haben, aber da ist es schon zu spät, man denkt sich egal, schön sind sie trotzdem und ich schau mal weiter, vielleicht findet sich noch die ein oder andere Marke die einen Wert hat, nervt die Mitglieder hier mit immer mehr Bildern von wertlosen Marken und fängt an sich immer mehr dafür zu interessiern, merkt auf einma,l dass es doch wirklich egal ist, sie sind einfach nur schön und in meinem persönlichen Fall muss ich gestehen mir fehlt definitv die Zeit für eine breitgefächerte Sammelleidenschaft, so konzentriere ich mich auf Katzenmotive aus aller Welt. Das passt zu meinem restlichen Engagement in meinem Leben.


    Danke an alle dafür!


    Beste Grüße
    Sylvia

  • Die beiden Serien Militaeruniformen von Ajman, liebevoll einmal auf gelbem und einmal auf gruenem Hintergrund gedruckt, und die Anzahl der Varianten zu verdoppeln, ist postfrisch in meinem Michel Naher Osten von 1999 fuer (kursiv) 85,--MM gelistet (je). Das liegt garantiert an einer gewissen Nachfrage seitens Motivsammler. Gestempelt ist die Bewertung "--,-- ". Das bedeutet: Kein Marktpreis feststellbar. Das wiederum bedeutet, in diesem Zusammenhang, dass diese Marken kein Mensch sammelt. Also wertlos.


    Zitat

    Original von Philister


    Ich sag wie es ist, auch ich bin nur einer der eine Sammlung loswerden will, und das zum Höchstpreis.


    Die Sammlung die ich ín meinen Händen halte birgt natürlich 90% Schrott, aber es gibt ein paar Marken, die ich interressant finde, und bei der ich die Hoffnung hege, sie gut zu veräußern.


    Also, wenn die Indonesien und die Ajman, die top 10% repraesentieren, dann gibt es leider keine Hoffnung auf irgendeinen monetaeren Erloes.

  • Zitat

    Also, wenn die Indonesien und die Ajman, die top 10% repraesentieren, dann gibt es leider keine Hoffnung auf irgendeinen monetaeren Erloes.


    Es sind noch ein paar alte aus dem 19jhd dabei, die steck ich alle in ein Lot und stelle sie in ein Online-Auktionshaus.
    Und die restlichen paar Hundert auch, mal sehen ob ich für die Dinger 1Euro bekomme :-)


    Danke und greetz


    Philister

  • Wolffi

    Hat den Titel des Themas von „Hi all,“ zu „Indonesien und Ajman“ geändert.