Frage zu Brustschildausgaben

  • Hallo,


    Ich bin neu hier, will aber nicht Opas Sammlung vescherbeln, sondern eine eigene aufbauen. Dazu möchte ich gerne mal die Brustschildsammler um ihre Meinung bitten, ob die abgebildeten Stücke, die sich im Laufe der Jahre praktisch nebenbei eingefunden haben, (habe sie bisher nicht gezielt gesammelt) akzeptabel sind, d.h. guter, bzw. Prachterhaltung entsprechen? Oder sind es doch eher Knochen?


    Welche Bücher, die umfassend das Thema Brustschilde behandeln, könnt ihr empfehlen?




    Ich sammle u.a. Deutsches Reich in gestempelter Erhaltung, möglichst Vollstempel, besonders aus der Region Trier und Südeifel...



    Viele Grüße,


    Graf Zack

  • es sind beileibe keine Knochen-wunderbare Stücke sehe ich :)

    *Deutschland,GB,Amerika,Südafirka*


    **Ansichtskarten und Stempel von Dortmund und Hamburg und Amrum gesucht **

  • servus graf zack,


    sind schöne stücke dabei d.h ein guter grundstock.


    schau mal auf meine seite: da findest du auch gute literaturhinweise, ansonst sind die rundbriefe der ARGE Brustschild noch zu empfehlen.

  • Graf Zack:


    Wenn Du mit aller Gewalt Kritik hören willst: Ein paar Marken könntest Du bei Gelegenheit gegen besser zentrierte und gestempelte Stücke austauschen. Betonung liegt auf "können" - ausdrücklich nicht "müssen". Brustschildbriefe sind auch immer als Auflockerung ganz lustig.