ungezähnte,geschnittene Marken Frankreich

  • Heute brauche ich die Hillfe der Frankreich-Sammler und -Kenner:


    ich habe diesen kleinen Posten ungezähnter,geschnittener Ausgaben von Frankreich bekommen.


    Da ich keinen entsprechenden Katalog habe, möchte ich fragen,um welche Nummern es sich handelt und wie sie werten?


    Da ich die Marken selbst nicht benötige,möchte ich sie in Ebay einstellen,Interessenten hier aus dem Forum können sich auch direkt mich wenden!

  • Also die Marke ganz links würde ich mal Französisch-Guyana zuordnen, also nicht direkt Frankreich.


    Hab aber leider keinen Übersee Katalog

    Sammelgebiet: Bund, Berlin, DDR, San Marino, Aland, GG, DR, B & M

  • Sorry, war eine falschinformation von mir.


    Es handelt sich doch um Frankreich:


    Von links nach rechts die Michel Nr.:


    1996
    1964
    1954
    1966


    im Katalog alle gez. K13


    warum diese ungezahnt sind weiss ich leider auch nicht!!


    Wert leider gleich 0

    Sammelgebiet: Bund, Berlin, DDR, San Marino, Aland, GG, DR, B & M

    Einmal editiert, zuletzt von zackenhirsch ()

  • Berichtigung:


    alle franz. Marken erscheinen auch in ungezähnter Form,und werten normalerweise ein zigfaches der normalen gezähnten Aiusgaben!
    Ich sollte also den Katalogpreis für die ungezähnte Ausgaben haben!!! :O_O:


    Franz. Marken werden auch als "Epreuve de Luxe" in Form eines Blockes gedruckt,so eine Art Ministerausgabe, z.T. mit Signatur des Entwerfers!


    Die Concorde-Marken Frankreichs z.B. werden als Epreuve de Luxe-Druck für ca. 60.- bis 150.-Euro (!) gehandelt! :O_O: :O_O:


    Die abgebildeten Marken sind sicher keine "Raritäten",doch wertlos sind sie ganz gewiss nicht! ;)

  • Mit "Wertlos" meinte ich auch die gezahnten!


    In meinem Frankreich Katalog sind die ungezahnten leider nicht drin, Michel 2003/2004

    Sammelgebiet: Bund, Berlin, DDR, San Marino, Aland, GG, DR, B & M

    Einmal editiert, zuletzt von zackenhirsch ()

  • Ich habe hier eine Liste eines amerikan.Händlers, die Angaben sind aber nach Scott/ Yvert-Katalog, welche Michenummern entsprechen hier den Scott/Yvert-Nr. für meine Marken?



    Für Concordus:


    klick mal hier, und dann auf "Concorde"....



  • Das war mir auch neu, aber im Michel Europa Band 1 steht zu Frankreich:


    "Von vielen Marken gibt es geschnittene Musterstücke sowie sog. Epreuves de luxe (Sonderabzüge auf Luxuspapier in Blockform)"


    Ich denke aber auch, das diese höher werten als die normal-gezähnten Marken. Siehe ebay frankreich.


    Achso: ungezähnt = non dentelee (ohne Zähnchen :rolleyes: )

  • Die Michel Nr. hab ich Dir ja geschreiben.


    Die ungezahnten werden im Michel nicht Katalogisiert!

    Sammelgebiet: Bund, Berlin, DDR, San Marino, Aland, GG, DR, B & M

  • Zitat

    Original von zackenhirsch
    Die Michel Nr. hab ich Dir ja geschreiben.


    Die ungezahnten werden im Michel nicht Katalogisiert!


    Ich brauche die entsprechenden Yvert oder Scott-Nummern,um sie eventuell in der Preisliste des amerikan.Händlers zu finden! ;)

  • Ich würde sagen die in Deinem Besitz verkauft er nicht!


    Er hat nur 3 Stück aus dem Jahre 1976


    Dabei handelt es sich um folgende Michel:


    1988 Ramses
    1960 Judend
    1969 Lothringer Kreuz


    Kann mich aber auch täuschen, eber ich denke "French Imperforates" bin ich schon richtig, oder?

    Sammelgebiet: Bund, Berlin, DDR, San Marino, Aland, GG, DR, B & M

  • @concorde:


    Entweder Makulatur - kommt in Frankreich öfters auf den Markt. Oder Ausschnitte aus den entsprechenden Luxusabzügen - aber das müsstest Du am Papier fühlen bzw. da hast Du wieder Pecht, für Ausschnitte zahlt auch keiner Geld. Oder moderne Fälschungen - was sagt der Blick durch die Lupe? Pixelig wie aus dem Farb- oder Laserdrucker?

  • Ich versichere,dies sind Original-marken "Non dentelee"- ich hatte bei einer franz.Briefmarken-Auktion dies Los mit u.a. einer Concorde-Mark gekauft-
    da ich die anderen Marken jedoch nicht benötige,möchte ich diese weiterverkaufen!
    Ich werde sie wahrscheinlich in Ebay.fr einstellen-mal sehen,was passiert!



  • Ich habe den Yvert+Tellier 2006, da sind die Werte der ungeschnittenen Marken angegeben (von li. nach re.):


    Nr. 1863.....Euro 15.50
    Nr. 1864.....Euro 15.50
    Nr. 1865.....Euro 15.50
    Nr. 1865A...Euro 54.00


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Laut meinem Yvert+Tellier sind diese geschnittenen Ausgaben, die ab ca. 1924 regelmässig zu fast jeder Ausgabe erschienen, oft das vielfache Wert.


    Nur ein Beispiel: Nr. 211, gezähnt** wertet mit Euro 1.70. Dieselbe Nr. ungezähnt (die es übrigens nur in **Erhaltung gibt) wertet mit Euro 1'100.-. Oder Nr. 358, gezähnt** wertet mit Euro 4.30, geschnitten** ist sie Euro 4'250.- wert.


    Da gibt es also Briefmarken, die fast das 1000fache Wert haben, wenn sie geschnitten sind.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen