Bedarfspost aus Togo Besatzungszeit

  • Händler erhalten auch Bedarfspost. Portogerecht is er auch noch.


    Und eben die Puristen. Zeig mir noch einen Brief aus deiser frühen Zeit. Denn diese Marken waren erst Anfang Mai ausgegeben. Aufdruckausgaben waren niemals im Vorraus bekanntgegeben. Erst jemand an Ort und Stelle kann ihn geschrieben haben. Von der Ausgabe wird er wohl vermutlich geahnt, aber gewüßt, keineswegs. Es vermag sogar den Ersttag, was ich leider anhand fehlender Literatur nicht beweisen kann.


    mfG


    Nigel

  • doktorstamp:


    Klar erhalten auch Händler Bedarfspost - aber andererseits ist ein sehr grosser Teil der Post aus den ehemaligen deutschen Kolonien keine Bedarfspost, sondern ging direkt an Händler. Und die waren schon verdammt gut informiert. Mir geht es nicht um einen Beweis, ich finde es aber schon sehr auffällig, dass ein möglicher Ersttagsbrief an einen Briefmarkenhändler geschickt wurde.