Adalbert-Stifter-Briefmarke herausgegeben

  • Lackenhäuser (rs). In einer Auflage von neun Millionen Stück wird sie gedruckt und ab morgen liegt sie in ganz Deutschland an den Postschaltern und -agenturen auf: die neue Sonderbriefmarke, die aus Anlass des 200. Geburtstags von Adalbert Stifter, dem großen Dichter und Denker aus dem Böhmerwald, herausgegeben wird. Dort, wo er sich immer besonders wohl gefühlt hat und wo er seinen bekannten Roman „Witiko“ geschrieben hat, nämlich im Rosenberger Gut bei Lackenhäuser, präsentierte Karl Kühn vom Bundesfinanzministerium das Sonderpostwertzeichen gestern. Die 95-Cent-Marke soll mit goldener Handschrift und spitzer Feder den 1805 in Oberplan geborenen Mann ehren, der wie kein anderer mit seinem Namen für die Dreiländereck-Region Bayern-Böhmen-Oberösterreich steht.



    Quelle:



    >>Foto<<
    Die neue Stifter-Marke im Großformat präsentierten Freyung-Grafenaus Landrat Alexander Muthmann (von links),
    Karl Kühn vom Bundesfinanzministerium und Neureichenaus Bürgermeister Walter Bermann.