Münzen China, Japan oder sonst woher?

  • Habe diese beiden Münzen auf dem Flohmarkt mal so mitgenommen, weil sie mir gefallen haben. Auch wenn man nur nach Ansichtskarten und Briefmarken Ausschau hält, stolpert man manchmal auch über Münzen. Kann jemand vielleicht das Land bestimmen?


    Bei der ersten Münze kann es wohl nur China oder Japan sein?


    Die zweite Münze trägt keinerlei erkennbare Länder-Inschrift, lautet auf einen Dollar und zeigt eine Art Germania mit Dreizack-Stab und Schild, im Hintergrund ein Segelschiff. Eventuell arabische Schiftzeichen oder auch Chinesisch auf der Rückseite?


    Gruß kartenhai

  • Hallo kartenhai,


    Ich weiss zwar auch nicht woher die Münzen stammen, aber die "Art Germania" mit Dreizack und Segelschiff ist die meeresbeherrschende Britannia (vgl. auch den Schild mit dem Union Jack). Da die Schriftzeichen eher chinesich denn arabisch aussehen, dürfte es sich um eine britische Kolonie im asiatischen Raum handeln.


    Liebe Grüsse,
    Claude D.

  • Mit der Bezeichnung "Britannia" kommt man gleich weiter bei der Suche der zweiten Münze. Es handelt sich um einen britischen Handelsdollar, der wohl in der ganzen Welt gültig war und längere Zeit in Großbritannien geprägt wurde. Hier ein Muster von 1897, meine ist von 1911, ob die auch echt Silber ist, kann ich nicht beurteilen, mal einen Münzensammler fragen.



    Gruß kartenhai

  • Halllo,
    die linke Münze wäre aus der Republik China von 1927 (Jahr 16 der Republik) und zeigt auf der Vorderseite Sun Yat Sen, auf der Rückseite das Mausoleum in Nanking (Nanjing). Ich habe aber Zweifel an der Echtheit, da sie von anderen Münzen abweicht, die ich auf die Schnelle gefunden habe. Und keine Ahnung, warum die Wertangabe "1 Tael" und nicht "1 Dollar" (chin. YUAN) ist.


    Gruß aus HK
    Guido

  • @ Guido,


    danke für Deine Hinweise. Über die alte chinesische Währung Tael habe ich einiges bei Wikipedia gefunden, diese Währung war anscheinend damals auch noch auf Münzen zu finden,



    Ob die Münze echt ist, kann ich als Laie auch nicht sagen, sie sieht jedenfalls ziemlich gebraucht aus. Auf Flohmärkten sieht man ab und zu auch so eine Art Souvenir-Packungen mit vielen alten chinesischen Münzen, aus dem Text darauf geht hervor, daß es sich um Nachprägungen handelt von alten, seltenen Stücken, auf Ebay habe ich mal Ähnliches gesehen, die haben trotzdem ganz gute Preise erzielt und fanden Abnehmer.


    Gruß kartenhai

  • Ich hatte mich nur gewundert, weil die ähnlichen Münzen, die ich gefunden habe, alle Dollar bzw. Yuan als Einheit hatten. Tael konnte ich meist nur auf älteren Münzen finden. Bin aber auch kein Experte auf diesem Gebiet. ;)


    Gruß aus HK
    Guido

  • kartenhai

    Trade Dollars sind eine interessante Erscheinung. Es lohnt sich z.B. auf Wikipedia den entsprechenden Artikel zu lesen. Es gab beiweitem nicht nur britische. Der von dir gezeigte wurde wohl in London für Hong Kong geprägt.