Fp-Stempel ? oder nur Spaß

  • Hallo Freunde,
    der folgende Beleg trägt weder einen Briefstempel der Fp.-Nr. L02079
    noch einen regulären Fp-Tagesstempel oder einen sonstigen Orts-
    tagesstempel. Dafür ist er mit 20 Rpf frankiert und mit einem schönen
    "M" gestempelt. Auf der Rückseite ist nichts. Die Fp.-Nr. war nördlich
    von Paris in Beauvais (Flughafenbereich) angesiedelt. Die Beförderung
    war durch die Briefmarke gewährleistet. Stimmt es, daß ich aus dem
    Absender sowas wie "Reichsangest(ellter rauslese ?
    Das "M" dürfte privater Natur sein, wie die Afrika-Palmenstempel.
    Na - hat jemand eine plaisible Idee ?


    m.w.myname

  • m.w.myname:


    Ein Ankunftsstempel wäre natürlich das Non-Plus-Ultra... Die Empfängeradresse mit Gummistempel deutet entweder auf Mache oder zumindest starkem philatelistischen Hintergrund hin.