Spitzbergen Spitsbergen 5 und 10 Öre Eisbär

  • Hallo Karlheinz,


    das Mass aller Spitzbergen-Marken ist für norwegische Händler das Handbuch von C.A. Pihl: Norges Byposter og annen norsk lokalpost. Das Buch stammt aus dem Jahr 1963, hat also inzwischen über 50 Jahre auf dem Buckel, ist aber wohl immer noch das Beste, was auf dem Markt ist.


    Ich selbst habe das Buch nicht, dafür aber das deutschsprachige Büchlein von R. Kardel und G. Trögel: Handbuch Spitzbergen. Es stammt aus dem Jahr 1984 und wurde damals von der ARGE Polarphilatelie herausgegeben und ist dort offenbar für € 8,00 immer noch erhältlich.


    Die von Dir gezeigten Marken gehören zu der (relativ häufigen) Ausgabe von Konsul Gjæver aus Tromsö. Er war der lokale Agent des Norddeutschen Lloyd. Lose Marken sind im Großen und Ganzen relativ günstig zu erwerben, wirklich gesucht sind echt gelaufene Ganzstücke (i.d.R. Ansichtskarten).


    Einen aktuellen Überblick über das Preisgefüge kann man sich über die Kataloge der norwegischen Auktionsfirmen wie Enger oder Germeten verschaffen.


    Viele Grüße
    DKKW