Ebay: Sowas habe ich noch nie erlebt..

  • Hallo Leute,
    Heute habe ich von meinem Kollegen aus dn Staaten einen Link auf ein Ebay-lot gemailt (Neudeutsch?) bekommen. Es ist ein Item, das uns beide interessiert.
    Hier ist das Merkwürdige: Wenn ich selber auf ebay gehen, kann ich das Item nicht finden in den Listen. Auch wenn ich nach einem Schlüsselwort in der Beschreibung suche, findet Ebay nur andere Lots mit dem Schlüsselwort...
    Nur wenn ich den direkten Link des Kollegen benutze, sehe ich das item! Sowas kenne ich noch nicht (oder vielleicht doch aber ich kanns ja nicht wissen wenn es vorher schon einmal geschah).
    Hat Jemand schon mal von Sowas gehört (und an einen Grund dafür)?


    /add Hab grad das Offensichtliche versucht und bei ebay Deutschland eingelogged. Da findet er das Item in den USA...

  • drkohler


    Wer glaubt, das die Bucht alles nach Suchbegriffen o. ä. anzeigt, glaubt auch das die Erde eine Scheibe ist.


    Die Bucht "wichtet" z. B. ihre Anzeige-(Optionen) nach "Wichtigkeit/Bedeutung :D" der Verkäufer aus ihrer Sicht. Man kann sich sogar "Listenplätze" kaufen :D.


    Mir sind sogar eigene Angebote (wollte mit der Suche des genauen Einstelltextes schauen) vorenthalten worden (so keine Anzeige).


    Deine gewählte Verfahrensweise zeigt auch deutlich die unterschiedlichen Verfahrensweisen von der Bucht in den verschiedenen Ländern.


  • Ich mache das ganz einfach:
    Benutze den Link Deines Kollegen, merke Dir die Artikelnummer (ID). Dann loggst Du Dich unter Deinem Account ein und machst die Suche mit der ID. Und schwupp! :D :D :D

  • Ich habe auch in der B. Etwas gesucht ,
    also unangemeldet werden nicht alle anzeigen gezeigt .
    Ergo bitte anmelden.


    Winnir

    Winnir

    Suche Polnische Marken

    Suche Eulen-Marken,

    Suche zur Zeit :

    Polen ,Frankreich,NL, Helvecia,Österreich, Jugoslawien

    und Italien. Bis Jahr 1950 und ab Jahr 1990.

    Ich freue mich auf eure Angebote .

    🥺👀 Suche zur Zeit Briefmarken aus Polen

    Lg winnir

  • Evtl. zeigt es auch die Ergebnisse von Verkäufern nicht an, die explizit spezifiziert haben, dass sie nicht in die Schweiz liefern.


    Oder der Verkäufer hat Dich gesperrt - ich glaube, dann siehst Du seine Angebote auch nicht.


    Liebe Grüsse,
    Claude D.

  • Zitat

    Original von Claude D.
    Evtl. zeigt es auch die Ergebnisse von Verkäufern nicht an, die explizit spezifiziert haben, dass sie nicht in die Schweiz liefern.


    Oder der Verkäufer hat Dich gesperrt - ich glaube, dann siehst Du seine Angebote auch nicht.


    Liebe Grüsse,
    Claude D.


    Ja, alles richtig. Im speziellen Falle hatte ich das auf Grund des benannten Sachverhaltes aber ausgeschlossen.

  • Nein, es ist Etwas aus den USA. Den Verkäufer kenne ich auch nicht (und er mich auch nicht). Viele Amis verkaufen tatsächlich nur noch innerhalb der Staaten (Italien ist offenbar ein totales schwarzes Loch...) oder auf Rückfrage, aber solche Lots sehe ich alle (zumindest dachte ich das bis jetzt).
    Es spielt auch keine Rolle, ob ich in ebay.com einlogge. Nur wenn über ebay.de suche (angemeldet oder nicht), sehe ich das Lot.
    Sehr mysteriös das Ganze. Das heisst im Wesentlichen, dass ich ab sofort alle "Entdeckungsreisen" nur noch über ebay.de machen darf um Nichts zu verpassen...

  • eBay filtert unheimlich viel raus, warum ist mir auch unklar, auch wenn die ausländischen Verkäufer explizit nach D verkaufen wird es nicht angezeigt.


    Ich suche nur noch mit einem Proxy bei eBay.


    Bspw. Suchwort "North China" (Kategorie Briefmarken, weltweit):


    Ohne Proxy 267 Treffer:
    eBay - Suche ohne Proxy


    Mit Proxy 549 Treffer:
    eBay - Suche mit Proxy


    Das man in Ausland teilweise sehr interessante Marken findet, steht außer Frage!

  • Wie schon erwähnt: Wenn man bei ebay nach einem Begriff sucht, dann bekommt man kein Ergebnis einer Volltextsuche in allen Angeboten angezeigt. Ebay "selektiert und optimiert" das Ergebnis nach vielen Kriterien, die als Betriebsgeheimnis unter Verschluß sind. Wenn man nach einem bestimmten Artikel sucht, dann geht das sicher nur über die Angebotsnummer. Wenn man wissen will, welche potenziell interessanten Artikel neu eingestellt wurden und danach mit bestimmten Begriffe sucht, muss man damit leben, dass ggf. ein paar Angebote unterschlagen werden. Ich stelle das leider auch immer wieder mal fest.
    Gruß
    Uli

    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!

  • Hallo!


    Das merke ich auch seit etwa einem Monat, dass wenn man über ebay.at einloggt, nicht mal die Auktionen, die man gewonnen hat, sehen kann. Suchfunktion ist irgendwie eigenartig geworden. Wenn ich über ebay.de einlogge, dann wird mindestens 5 bis 10 mal mehr Ergebnisse angezeigt.


    Habe ebay.de als meine Einstiegsseite abgespeichert, so geht es besser.


    Grüße,
    robertoli

  • Hallo,


    ich denke, dass die Konsistenz der Datenbank bei ebay nicht mehr ganz einwandfrei ist. In der Vergangenheit hatte ebay massive Probleme und es kann durchaus sein, dass sie im Hintergrund bisher noch nicht alle Abfragen korrekt behandeln können. Es ist ja schließlich ein sehr großes Datenbanksystem.


    Ich habe selber auch viele Angebote dort und mir ist es schon passiert, dass ich bei der Suche nach Stichworten - obwohl ich standardmässig eingeloggt bin - meine eigenen Artikel z.T. nicht angezeigt bekomme. Das kommt aber nur sehr sporadisch vor und hat auch keine Gesetzmäßigkeiten, zumindest keine, die mir aufgefallen wäre.

  • Es ist wohl schon so, wie es roschc sagt.


    Beispiel: 2012, eingeloggt unter .com


    Bei einem Brieflot Japan sehe ich unten als Minibildchen "ähnliches Angebot" einen weiteren Japanbrief angezeigt.


    Komisch, wurde bei Textsuche nicht angezeigt.
    Angeklickt.


    Aha, bekannter Händler aus Schweden, verkauft weltweit ohne jede Beschränkungen.


    Spaßeshalber mit Stichworten aus der Beschreibung des Schweden gesucht. Nichts.


    "Alle Lose dieses Händlers anzeigen". Der Brief ist nicht dabei, und wie sich bald herausstellt, noch viele andere Briefe des Schweden diverser Gebiete nicht.


    Wiederholt auf .com, auf .de, .co.uk.


    Nichts.


    Man muß wohl annehmen, daß Suchbefehle aus bestimmten Ländern absichtlich von ebay geblockt werden.
    Sicher nicht im Interesse des Anbieters, dem dadurch zahlreiche preistreibende Gebote entgehen.


    Die nicht angezeigten Dinge waren 1930er-80er Jahre ohne Nazidingens oder "WWII" im Text, Kleinkram, Blockier-Gründe rätselhaft.


    Vielleicht sollte mal Warren Buffett ebay kaufen.
    Und dann alle Manager feuern, die auf der "Lasst uns aus ebay das g*ilere Amazon machen!" Schiene fahren.


    Anschließend die Serverzahl verdoppeln und die wildcard* Suche wieder einführen. Den wertlosen Kleinkrammüll entfernen, indem unverkauftes Los nur 3x hintereinander frei eingestellt werden kann (wie früher) usw.


    Schöne Träume.

  • Hallo,
    kann ich nur bestätigen, wenn ich in ebay.com nach bestimmten Suchbegriffen fahnde, zeigt er mir keine Ergebnisse an. Erst wenn ich mir Bewertungen von Käufern anschaue, die ähnliche Lose kaufen, sehe ich doch Bilder mit Objekten, die mich interessieren.
    Bei den Objekten handelte es sich um Briefe der VR China, die in den USA angeboten worden sind.
    Also nichts problematisches.


    Viele Grüße
    asperge_de

  • Hallo,


    ich hatte neulich auch ein solches Problem.
    Ich habe mir bei eBay.com in den USA einen Artikel angesehen.
    (Ich muß vorraus schicken, das ich über einen Server in den USA im Internet war)


    Ein paar Tage später wollte ich mit den gleichen Artikel nochmals zwecks einer Bestellung
    ansehen (bin dabei aber über einen deutschen Server im Internet unterwegs) und musste feststellen, das dieser Artikel nicht mehr aufzufinder war. (hatte diesen leider auch nicht abgespeichert)


    eBay registriert ganz genau, aus welchem Land man auf den eBay Server zugreift.


    Gruß


    Marcus