Gottschalk auf Briefmarke

  • Auch Thomas Gottschalk hat es zu Lebzeiten auf eine Briefmarke geschafft, aber da kennt man bei den österreichischen Marken ja mehrere Prominente, denen diese Ehre zuteil wurde. Ob Thomas mit dem amerikanischen Pianisten und Komponisten gleichen Nachnamens irgendwie verwandt oder verschwägert ist, ist nicht bekannt.


    Gruß kartenhai

  • Zitat

    Original von kartenhai
    Ob Thomas mit dem amerikanischen Pianisten und Komponisten gleichen Nachnamens irgendwie verwandt oder verschwägert ist, ist nicht bekannt.



    In Deutschland gibt es 5813 Telefonbucheinträge zum Namen Gottschalk und damit ca. 15501 Personen mit diesem Namen.


    Aber zurück zum Thema.


    In Deutschland werden bekanntlich nur Bundespräsidenten schon zu Lebzeiten mit Marken gewürdigt. ansonsten müssen sie schon tot sein, wenn man mal vom Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl absieht, der bisher die einzige Ausnahme war und zum 80. Geburtstag geehrt wurde.


    In Österreich wurde das früher genauso gehandhabt, aber seit der Privatisierung gilt das nicht mehr, da wird in Ö. mehr nach der Popularität gedruckt, siehe auch Udo Jürgens, der auch schon zu Lebzeiten gewürdigt wurde, jedoch kurz nach Erscheinen der Marke verstarb.

  • @ linos:


    Interessanter Link, den du da zeigst. Da findet man ja jede Menge Doppelgänger in Deutschland und in aller Welt und sieht, daß man nicht alleine ist mit seinem Namen. :)


    Aber Kartenhai ist einmalig, da habe ich keinen zweiten mehr gefunden. :D


    Gruß kartenhai, der Einmalige! ;)

  • Zitat

    Original von kartenhai
    Auch Thomas Gottschalk hat es zu Lebzeiten auf eine Briefmarke geschafft, aber da kennt man bei den österreichischen Marken ja mehrere Prominente, denen diese Ehre zuteil wurde.


    Die Briefmarke gibt es bereits seit 2007. Österreich hat eben, anders als die Bundesrepublik, Menschen gewürdigt, die etwas vollbracht und erreicht haben. Diese Einstellung finde ich sehr lobenswert und keineswegs komisch.
    Hier noch ein anderes Beispiel, die Gerlinde Kaltenbrunner ehrt: Sie ist die 3. Frau der Welt, die alle Achtausender des Himalaya bestiegen hat. Eine sehr schöne Ehrung.


    Gruß von
    valgrande

  • @ kartenhai


    Da hast Du recht, von Reinhold Messner gibt es noch keine Briefmarken, schon gar nicht von Österreich, denn er ist ITALIENER (Südtirol). :D Italien ehrt ihn noch nicht.


    Glaube allerdings nicht, dass Messner auf Gerlinde Kaltenbrunner neidisch ist, denn er hat ja alles erreicht und noch viele andere extreme Ziele. Dafür anbei das Gelände um den Everest herum.


    Liebe Grüße von
    valgrande