welche Stempel Handbücher nutzt ihr

  • mich würde mal interresieren welche Handbücher sinnvoll wären um zum Beispiel zu sehen wann sie wann wie lange und zu welchem Zweck eingeführt wurden. Ich hatte mal das Buch von der Stempelgilde war davon aber nicht angetan ich seh ja selber das es ein Einkreisstempel mit einem Gittersegment ist ;) was ich wissen will ist wann und wofür er gebraucht wurde hier zum Beispiel für Berlin Stempel

  • Hab mir mal aus nem anderen Forum eine Liste geklaut :D
    Feuser - Nachverwendete Altdeutschland Stempel


    Michel Stempel Handbuch 1 - 3
    Stegmann - Die Postanstalten der Preussischen Provinz Hannover
    KBHW - Berlin Stempel Handbuch
    Gaitzsch - Postaufgabestempel der ehemaligen Leipziger Vororte
    Gruber - Stempelkatalog Oberschlesien (etwas neben deiner Zeit, dennoch...)
    Arge Schiffspost - Schiffspost auf dem Bodensee
    Frick - Schiffspost im Nord- und Ostseeraum
    Meyer-Margreth - Poststempel von Hamburg
    Jung - Die Schilling Dynastie
    die Kreis-Obersegment-Stempel des Deutschen Reichs von 1884 bis 1944


    nur wenn ich mir die alle kaufe läßt sich meine Frau scheiden ?(

  • Zitat

    Original von saschJohn


    das hier wär auch noch was...aber 180€ ist weit über meinem Budget


    da ist mein DDR-SST-Katalog aber billiger und auch komplett :D

  • Ich nutze noch mein Weihnachtsgeschenk:


    Stempelhandbuch der deutschen Feldpost im ersten Weltkrieg 1914-1918


    -die dt.Feldpoststempel 14-18 (Vollstempel und Tarnnummernstempel)


    - die Stempel der Feldpost der Militärmission in der Türkei


    - die Stempel der dt. Feldpsot in Deutschsüdwest und Deuscth Ostafrika


    - die Stempel der Grenzschutzes Ost.

    *Deutschland,GB,Amerika,Südafirka*


    **Ansichtskarten und Stempel von Dortmund und Hamburg und Amrum gesucht **

  • Für Helgoland


    Lemberger- Helgoland Philatelie
    Häuser- unveröffenlichte Forschung


    Tobago


    Proud- Trindad & Tobago Postal History
    Eigene Forschung


    St Vincent


    Pierce, Messenger, & Lowe


    Monserrat


    Freeland


    West Indische Inseln algemein


    The History of the Royal Mail Steam Packet Co. L. Britnor


    mfG


    Nigel

  • für mein spezialgebiet leipziger messe habe ich mein handbuch von der ARGE leipziger messe. ansonsten habe ich den milde für sachsen, den spalink für hufeisenstempel, für die zeit des NDP das handbuch und katalog der deutschen franco-stempel der ARGE NDP, für die zeit von 1868 bis 1900 habe ich zufällig einen ausführlichen aufsatz "Die nachklassischen Aufgabestempel von Leipzig" von einem gewissen dr.kurt kanzog. diesen aufsatz kann man wohl getrost auch für andere postorte anwenden.
    gruß @all
    Totalo-Flauti.

  • @mgs
    das handbuch leipziger messe kostet für mitglieder inzwischen 75,00 EUR. es ist eine loseblattsammlung die durch das 3 mal im jahr erscheinende rundschreiben der ARGE ergänzt und aktualisiert wird. es befasst sich mit der leipziger messe, marken, stempel, ganzsachen, sonder-r-zettel, sonderflüge, gedenkkarten und –briefe (FDC) , vignetten und entsprechende messeabzeichen.
    bei den stempel wird alles was messe im stempel hat vom tagesstempel, sonderstempel, maschinenstempel, freistempel des messeamtes, absenderfreistempel von behörden, ZKD-stempel des messeamtes und gebühr bezahlt vermerke beschrieben.
    das ganze befindet sich in 3 dicken leitz-ordnern.
    gruss totalo-flauti.

  • Nun ja, daß ist mir ja ein wenig zuviel der Information. Ich bin ja Herausgeber der DDR Sonderstempelkataloges und hätte gerne für meine 2.Auflage mal ein paar Daten abgeglichen, da die amtlichen Angaben zu den Einsatzzeiten nicht immer stimmig sind. Ich habe zwar auch einige tausend Belege Messe, aber je mehr Vergleichsdaten umso besser.


    Einzelne Teile kann mal wohl nicht erwerben ?

  • hier die seite der AGRE leipziger messe (ich weiß nicht wie ich ein link setzen kann, daher nur die adresse). ein kontakt zu herrn Schimpfermann 1.vorsitzender könnte weiterhelfen.
    gruß totalo-flauti.