Zum Gipfeltreffen eine Sonderbriefmarke

  • Santo Domingo / Madrid Der dominikanische Präsident Leonel Fernandez ist zum Iberoamerikanmischen Gipfeltreffen 2005 nach Madrid geflogen. Leonel erklärte bei seiner Ankunft in Madrid, dass sein Land einen Beitrag zur Zusammenarbeit zwischen den Partnerländern leisten möchte. Der Iberoamerikanische Gipfel („Cumbre Iberoamericana“) ist ein jährliches Treffen der Staats- und Regierungschefs aus 22 lateinamerikanischen und europäischen Ländern, in denen Spanisch oder Portugiesisch gesprochen wird. Der Gipfel dient der Diskussion aktueller Fragen der internationalen Politik; zudem sollen die Spitzentreffen die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Staaten fördern und deren Solidarität untereinander stärken. Von europäischer Seite gehören Portugal, Spanien und Andorra dem Iberoamerikanischen Gipfel an. Folgende lateinamerikanische Staaten sind ebenfalls Mitglieder: Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kuba, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Peru, Paraguay, die Dominikanische Republik, Uruguay und Venezuela. In diesem Jahr wurde zum Gipfeltreffen eine Sonderbriefmarke herausgegeben (Foto).


    [Blockierte Grafik: http://dominicananews.com/a_bilder/1129324940.jpg]



    Quelle: