Norwegen Posthorn 10 Öre grün

  • Moin Reinhard,


    m.M.n. solltest Du Dir am besten zunächst im Michel-Katalog (in meinem Europa-Michel von 2000/01 nach Nr. 23) die Übersicht der Marken in Posthorn-Zeichnung durchlesen, hier wird eigentlich alles an Unterschieden bzgl. der verschiedenen Druckarten, Schriftarten, Wasserzeichen und Zeichnungsunterschieden der einzelnen Ausgaben verständlich erklärt.
    Ich persönlich würde meinen, dass Deine Marken nicht grün, sondern (dunkel-)graublau sind und es sich bei der linken um die Mi.-Nr. 479, bei der rechten um die Mi.-Nr. 353 handelt.
    DKKW kann sicherlich als Fachmann noch weiteres beitragen.


    Schönen Abend,


    miasmatic

  • Hallo Bandwurm,


    willkommen bei uns Skandinaviensammlern im Philaforum.


    Bei den beiden von Dir gezeigten Marken handelt es sich nicht um die Mi. Nr. 98.


    Wenn beide Marken, wie von Dir beschrieben, grün sind, dann handelt es sich bei der rechten Marke um die Mi. Nr. 181 (wenn mit Posthorn-Wz) oder um Mi. Nr. 220 (ohne Wasserzeichen). Bei mir am PC sieht die Marke eher blaugrau aus, dann wäre es Mi. 353, die Marke kam 1950 heraus und könnte zu dem Werbestempelfragment "Besø(g) / (Jer)nbaneuts(tilling)" passen. Die norwegische Eisenbahn feierte 1954 ihr 100stes Jubiläum.


    Bei der linken Marke kannst Du im Stempel Jahreszahl und Uhrzeit erkennen: "..90. 20-24" Hierbei handelt es sich um eine relativ moderne Posthornmarke. Es dürfte sich um Mi. 479 handeln, aufgrund der Verwendung 1990 sollte es sich um eine Marke mit Phosphoreszenz handeln. Die Marke kommt in verschiedenen schwarzgrünlichen Farbtönen vor.


    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen,


    Viele Grüße
    DKKW

  • Hallo miasmatic und DKKW,
    mein Europa Katalog ist von 2003, habe von meinen Briefmarkenverein den Europa 2014/15 zur Zeit ausgeliehen.
    Anscheinend ist mein Scanner besser als meine Augen, denn ich seh bei Beiden bisschen grün. Die rechte ist ziemlich sicher die 353. Zähnung K13 und kein Wasserzeichen.
    Die linke wird die 479 sein, jedoch ist die Zähnung 12 1/2 x 13 1/4.
    Wir haben im Briefmarkenverein ein elektronisches Gerät zur Erkennung der Zähnung. Am kommenden Dienstag treffen wir uns.
    Hat die Nummer 98 die gleiche grüne Farbe wie die 97?
    Viele Grüße
    Reinhard

  • Moin Reinhard,


    beide Marken sollten Die gleiche Farbe haben, nämlich grün.
    Ich gehe aber trotzdem davon aus, dass Deine linke Marke die Nr. 479 (dunkelgraublau) ist, der Unterschied zur im Katalog angegebene Zähnung ist ja auch nur marginal.


    Schönes Wochenende,


    miasmatic

  • Hallo Bandwurm,


    beide Marken werden im Michel als grün bezeichnet, im Norgeskatalog heisst es bei beiden Marken gulgrønn (also gelbgrün).
    Im Norwegen-Handbuch aus dem Jahr 1963, das es auch in deutscher Übersetzung gibt (ab und an antiquarisch erhältlich) steht zur 7 Öre Marke folgendes: "Die Farbe ist grün in vielen Nuancen - von gelbgrün über grün bis dunkelgrün"
    Zur 10 Öre Marke heisst es: "Die Farbe ist gelbgrün in Nuancen"


    Ich habe mal je eine 7 und 10 Öre Marke postfrisch und gestempelt eingescannt. Die gestempelte 10 Öre Marke zeigt eine dunklere Nuance als die drei anderen Marken. Für mich passt gelbgrün deutlich besser als grün zu den beiden Marken.


    Viele Grüße
    DKKW

  • Hallo DKKW und miasmatic,
    erstmal vielen Dank für Eure schnellen und ausführlichen Antworten.
    War gestern im Briefmarkenverein, dort haben meine Briefmarkenkollegen festgestellt, dass ich eine Farbschwäche mit blau habe. Die haben sofort gesagt, dass die Marken eher graublau sind. Bei der Michel 479 stimmt die von mir festgestellte Zähnung von 12 1/2 x 13 1/4. Weil die Marke gewaschen wurde, sind kleine Zähnungsabweichungen nach oben oder unten möglich. Die Briefmarken kommen jetzt als 353 und 479 in meine Sammlung. Auf die Nummer 98 muss ich noch warten, die 7 Öre Nummer 97 habe ich schon.
    Viele Grüße
    Reinhard

  • Hallo DKKW,
    vielleicht können Sie mal die Löwen als Thema wählen. Da gibt es so viele ähnliche Farben.
    Habe zur Zeit 2 Dublettenalbume von Norwegen und bei 15 Öre hatte ich Schwierigkeiten beim Bestimmen.
    Auch beim Wasserzeichen habe ich Probleme. Ist das Wasserzeichen 2 im Signoscope gut zu erkennen? Manchmal habe ich nur schwarze Flecken.
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Viele Grüße
    Reinhard

  • Hallo Bandwurm,


    die 15 øre Marke der Løve III Ausgabe ist gemäß Norges-Katalog klar und deutlich abgrenzbar. Davon steht im Michel allerdings nichts drin.


    Zunächst noch mal zu den Wasserzeichen. Abgesehen von der Nr. 1 (Wasserzeichen Löwe mit Olafsaxt) haben alle norwegischen Briefmarken mit Wasserzeichen das Wasserzeichen Posthorn in verschiedenen Typen und Stellungen.


    Theoretisch kann das Posthorn-Wasserzeichen in acht verschiedenen Stellungen vorkommen. Zum einen liegend: Stellung 1 bis 4, zum anderen stehend: Stellung 5 bis 8.


    Da ich auf die schnelle keine Internetseite mit den Stellungstypen gefunden habe, habe ich mal eine grobe Skizze der acht verschiedenen Stellungen gemacht und eingescannt.


    Die Freimarkenausgabe 1937 (Posthorn- bzw. Löwe-Motiv) war auf Wasserzeichenpapier der Fa. Hamang gedruckt, Wasserzeichen Posthorn V.


    Bei der häufigsten Farbvariante braunoliv bis grauoliv (11.598.700 Marken) ist das Wasserzeichen immer Stellung 2 oder 3.
    Bei der selteneren Farbvariante grünlicholiv (1.340.000) ist das Wasserzeichen immer Stellung 1.


    Die Untersuchung des Wasserzeichens ist bei norwegischen Marken nicht immer einfach. Zudem bei dieser Markenausgabe genauso wie bei der Ausgabe 1940/41 sowie den V-Überdruck-Marken bitte kein Benzin zur Wasserzeichenprüfung verwenden, die Marken sind benzinempfindlich.


    Ab dem Jahr 1940 kam die Freimarkenausgabe mit dem Posthorn- bzw. Löwenmotiv auf Papier ohne Wasserzeichen der Firma Alvøen heraus.


    Die drei Farbtypen der 15 Öre Marke ohne Wasserzeichen lassen sich klar verschiedenen Produktionperioden zuordnen, diese Unterscheidung trifft aber nur der Norgeskatalog, Im Michel heisst es lapidar: olivgrün.
    a) grønnlig oliven (1941-1947)
    b) brunoliven i nuancer (1947-1949)
    c) grønnlig brunoliven (ab 1949)


    Ich habe die Marken in allen Farbvarianten komplett nur gestempelt.


    Viele Grüße
    DKKW

  • Hallo DKKW,
    vielen Dank für die Skizze, ist ja unglaublich wieviel Varianten es von dem Wasserzeichen gibt.
    Zum bestimmen der Marken wird mir das viel helfen. Wenn ich noch mal eine Frage habe, werde ich ein neues Thema eröffnen.
    Vielen Dank
    Reinhard