Auto-Werbung auf Belegen

  • das ist ein schönes Thema und man findet ja auch immer mal zwischendurch etwas quasi "nebenbei". Ich hatte vor einiger Zeit mal ca. 10 Belege unterschiedlicher Opel-Autohäuser aus Deutschland, Belgien und Holland. Da waren Abbildungen vom "Kadett C", "Rekord D" und "Commodore B" aus den 70er Jahren als Werbung auf den Umschlägen abgebildet. Der Belegeposten hat mir bei ebay über 25,- e eingebracht, es scheint also auch noch andere Sammler dieser Materie zu geben.


    Bin gespannt, was Du uns hier noch alles zeigen wirst. Und wenn ich zufällig etwas passendes mal wieder finde, zeige ich es hier gerne auch und lege es für Dich beiseite.

  • Hallo Vichy -


    Da ist mir so etwas auf der Briefrückseite noch nicht vorgekommen :oneien:,
    aber auf der Vorderseite einer Karte schon :jaok: .


    Der 12 Zylinder Maybach ist doch schon der Hammer ;) .


    Ich weiß, Briefrückseite - aber irgend wie passt der doch auch, oder ?( .


    PGZT

  • @ Zähnetigger und Kartenhai


    diese Abbildungen sind auch hübsch - jedoch nicht unbedingt die Art von Werbung die ich bevorzuge.


    @ hallerc4


    mit Werbung aus den 70ern kann ich nicht mithalten.
    Einen Opel möchte ich aber dennoch zeigen. Wobei: auch dieses Exemplar ist ja heutzutage eher selten auf der Straße zu sehen...


    Beleg gelaufen am 26.01.93


    Lieben Gruß

  • Hallo hallerc4,


    ja manche mögen uns belächeln wie man so einen Mist sammeln kann...
    Aber wem es gefällt...


    Übrigens: ich bin dazu übergegangen bei den Selbstklebeumschlägen die Klappen abzutrennen bevor sie durchfetten und den Beleg samt Briefmarke ruinieren. Bei deinem Beleg geht es schon los.


    Gruß

  • Hallo Vichy,


    wieder ein sehr schönes Fundstück, das Du zeigst. Vielen Dank!


    Übrigens gab es den Santana durchaus auch unter diesem Namen in Deutschland, aber nur von 1981 bis 1984. Der damalige Passat B32 und der Santana unterschieden sich nicht nur in der Ausstattung, sondern auch in der Frontpartie (Blinker). Mit dem Facelift 1985 gab es dann (in dieser Form bis 1988) nur noch den Passat Stufenheck.


    Gruß, hallerc4

  • Ich kann mich noch gut daran erinnern, als mein Onkel aus dem Westen uns mit einem nagelneuen Santana besuchte. Als damaliger Besitzer eines 10 Jahre alten Trabis dachte ich, ob Du wohl jemals so ein tolles Auto fahren dürftest?
    Da mein Onkel tierische Angst vor unseren strengen Volkspolizisten hatte, dürfte ich nicht einmal damit Probefahren, obwohl ich sogar einen LKW Führerschein hatte.


    Heute weiß ich, dass ein noch so tolles Auto nicht unbedingt glücklicher macht.
    Aber das wusste man vorher eigentlich auch, nur wollte man es nicht glauben. ;)


    Schöne Grüße
    heckinio

  • Zitat

    Original von heckinio
    Da mein Onkel tierische Angst vor unseren strengen Volkspolizisten hatte, dürfte ich nicht einmal damit Probefahren, obwohl ich sogar einen LKW Führerschein hatte.


    heckinio: Da hätte sich Dein Onkel nicht sorgen müssen - ich war 1988 mit meinem ersten Auto, einem alten Kadett, in der DDR und natürlich wollten alle meine Bekannten unbedingt mal "West-Auto fahren". Das haben wir dann auch ausgiebig gemacht und sind auf der damaligen "F 5" tatsächlich auch von den VoPos rausgewinkt worden. Die haben sich überhaupt nicht dafür interessiert, wer da am Steuer sitzt, denen ging es nur darum, ob ich ein gültiges Visum habe...


    Zitat

    Original von heckinioHeute weiß ich, dass ein noch so tolles Auto nicht unbedingt glücklicher macht.
    Aber das wusste man vorher eigentlich auch, nur wollte man es nicht glauben. ;)


    Interessant ist, dass es genau das von Vichy gezeigte Modell auch in der DDR zu kaufen gab, allerdings nur über die "GENEX" gegen Westgeld. Unter folgendem Link kann man den kompletten GENEX-Katalog aus dem Jahr 1986 einsehen, allerdings lange Ladezeit (19 MB)!:
    Daraus im Anhang die Seite mit dem Passat Stufenheck.


    Viele Grüße, hallerc4