Kreuzerzeit--Fragen !!

  • Da ich mich sehr mit der Schweizer Strubel Marke beschäftige, habe ich mir für die Verschiedenen Papierdicken und Herstellungsarten ein Lot der Vorgänger Marken für die Strubel Marken also, Bayern Marken gekauft (71 Euro) (Angebotsbeschreibung: Dabei bessere 12 und 18 Kreuzermarken wie MiNr 12 (2), 13, 18 und 19).


    Natürlich ist mir bewusst dass es sich merheitlich um Knochen handelt -> (aber viele).


    Beim betrachten dieser Marken habe ich bemerkt dass diese ebenfalls mit einem Seidenfaden durchzogen sind aber jene horinzontal und nicht wie die Schweizer Strubel vertikal verlaufen, und verschiedene Papierdicken aufweisen.


    (Leider habe ich noch keinen Michel.) Daher meine Fragen:


    1.) Gab es wie bei den Schweizerausgaben für gewisse Typen andersfarbene Seidenfäden? Und welche ?
    2.) Wieviele Verschiedene Typen wurden hergestellt ? (In der Schweiz: Aa,A,B,C,D,E,F,G).
    3.) Steht im Michel viel Wissenswertes über die Kreuzermarken, lohnt es sich für mich deswegen einen Katalog zu Kaufen ?

  • Hallo,
    zu deinen Fragen:


    1.) Gab es wie bei den Schweizerausgaben für gewisse Typen andersfarbene Seidenfäden? Und welche ?


    Nein, in Bayern wurde immer der gleiche Seidenfaden verwendet


    2.) Wieviele Verschiedene Typen wurden hergestellt ? (In der Schweiz: Aa,A,B,C,D,E,F,G).


    Es gibt für die Bayern Quadratausgaben verschiedene Papiersorten (dünnes Seidenpapier, normales Papier und dickes Kartonpapier). Unterschiedliche Typen hinsichtlich Papier gibt es aber nicht.


    3.) Steht im Michel viel Wissenswertes über die Kreuzermarken, lohnt es sich für mich deswegen einen Katalog zu Kaufen ?


    Für Wissenswertes über Bayernmarken würde ich den Sem Spezialkatalog Band 1 (Kreuzerausgaben), 8.Auflage empfehlen. Im Michel-Spezial steht aber genug über Papier, unterschiedliche Typen, Farben, usw.

  • @ ahli47


    Besten Dank für die Hilfe ! Reichswolf hat mir bereits ein Deutsches Forum empfohlen wo diese Fragen ausgehend diskutiert wurden. Und ich musste lernen, dass 1. Der bezahlte Preis für die "Knochen" zu hoch war, in Deutschland nicht auf Papierdicken oder verschiedene Drucke geachtet wird, die Seidenfäden alle grün und senkrecht sind, die Stempel wichtiger sind als die Marken und der Schnitt gleich wichtig ist wie bei unseren Strubelis (was zu erwarten war). Trotzdem behalte ich diese Kreuzerzeit Marken erst einmal um CH-D vergleichsmaterial zu haben.


    Danke nochmals !!