Schwarzdrucke, eigenständiges und anerkanntes Sammelgebiet ?

  • Hall und viele Grüsse an alle,


    eine simple Frage, ich weiss ja, dass die Antworten schneller als Raketen ankommen.
    Sind Schwarzdrucke eigentlich ein eigenständiges und anerkanntes Sammelgebiet bzw. gibt es davon Spezialkataloge ( gilt vornehmlich für Deutschland )bzw. wer aus dem Forum interessiert sich dafür und kann mir gezieltere Auskünfte geben???
    viele Grüsse
    Kramix

  • Hi Kramix,


    kein eigenständiges und anerkanntes Sammelgebiet. Wird auch in der Regel nix für gezahlt (ich bereue schon die Einschränkung beim Schreiben, die Ausnahmen kannst Du wirklich an zwei Fingern abzählen). Sind halt Souvenire, wenn Du Mitglied im BDPh bist, dann bekommst Du jedes Jahr einen.


    Gruss!


    mockmock

  • Hallo Kramix.


    Das ist nicht ganz korrekt.
    Es gibt Sammler, welche sich auf Schwarzdrucke spezialisieren.
    Sogar wurden eigens Vordruckalben herausgebracht:
    z.B. von Schaubeck DDR Schwarzdrucke 1977-1990
    Desweiteren ist Schwarzdruck nicht gleich Schwarzdruck.
    Es gibt auch sogenannte" Epreuve d'Artiste".
    Diese werden auch als Schwarzdrucke bezeichnet, sind aber vom Künstler selbst angefertigt und meistens auch signiert.
    Beispiele gibt es hier aus dem Saarland.
    Sind äußerst selten und entsprechend teuer.
    Die "normalen" sind oft mit im Michel oder halt im Spezial angegeben.
    Hier ein Beispiel: DDR Nr. 2722-2723 Dreierstreifen.
    Natürlich besitzen diese keine Frankaturkraft.
    Außerhalb Deutschlands sind Schwarzdrucke übrigens auch anzutreffen.


    Gruß
    Andreas

  • erron

    Hat den Titel des Themas von „Schwarzdrucke“ zu „Schwarzdrucke, eigenständiges und anerkanntes Sammelgebiet ?“ geändert.