neue Weihnachtsmarke 2016 mit Fehlern!

  • Endlich ist auch mal ein Weihnachtsmarken-Fehldruck bei Delcampe aufgetaucht, bei Ebay gab es ja schon einige. Diesmal mit einem neuen Briefzentrum, das wie 41 aussieht. Ob die zweite Zahl auch wirklich eine 1 ist? Dann wäre es Mönchengladbach, wieder eine neue Stadt. Stempeldatum ist der 16.12.16.


    Startpreis ist 750,- EUR, Laufzeit noch 2 Tage. Nachdem kürzlich eine Marke bei Felzmann 1.500,- EUR + Aufgeld erbrachte, ein moderater Startpreis. Ist noch abzuwarten, ob dieser Preis auch Aufschwung bei den Internet-Platform-Auktionen bringen wird?



    Gruß kartenhai

  • Diesen schönen Brief vom Autohaus Hille und Walther GmbH aus Wiesbaden fand ich in einem englischsprachigen Briefmarken-Forum. Bei denen hätte man Kunde sein sollen, die haben sicher einige Folienbögen dieser Marke damals beim Postamt in Wiesbaden gekauft und viele Marken daraus an die Kunden versandt, lt. Datum 19.12.16 werden es wohl Weihnachts-Briefe gewesen sein, könnten aber auch Rechnungen sein. Wenn das Autohaus viele Kunden hatte, werden da auch viele Fehldrucke gelandet sein. Wieviele haben die wohl unbeachtet in den Papierkorb befördert ?(:O_O:


    Gruß kartenhai

  • Über Google fand ich folgenden Satz bei Ebay-Kleinanzeigen:


    vor 6 Stunden - Fehl Druck,Briefmarke Frohe Weihnachten mit Fehldruck zu verkaufen in Niedersachsen - Berne. ... Preis: 1.200 € VB. Briefmarke Frohe ...


    Leider fand ich dieses Angebot nicht unter Ebay-Kleinanzeigen. Heißt das vielleicht, daß die Marke sofort für den geforderten Preis verkauft wurde und deshalb nicht mehr zu finden ist?


    Gruß kartenhai


  • Es gibt keine Maschinenstempel vom Briefzentrum 47! Briefe aus dem PLZ-Bereich 47 werden im Briefzentrum 46 in Duisburg bearbeitet.


    Gruß, Christoph

  • und auch die DBZ hat eilig einen kleinen Online-Beitrag verfasst.


    ich könnte mir vorstellen, dass der Medien-Hype nun wieder zu steigenden Preisen führt. Wer für 700 € bei ebay zugeschlagen hat, kann sich glücklich schätzen. So billig wird's das gute Stück zunächst mal nicht mehr geben, weil jetzt erstmals "breite Schichten" überhaupt von der Existenz dieser Marke erfahren...

  • Bei dem Delcampe-Fehldruck steht in der Beschreibung etwas drin, was ich noch nie bei einer Platform-Auktion gesehen habe. Gibt es diese Verlängerungs-Möglichkeit auch bei Ebay?


    Auf Wunsch des Verkäufers wird die Auktion bei einem in der letzten Minute abgegebenen Gebot verlängert.



    Da viele Bieter erst in letzter Sekunde ihr Gebot abgeben, wird diese Auktion wohl öfters verlängert werden. Oder alle Bieter lesen das und bieten einfach 2 Minuten vor Auktionsende? Dann ist der Verkäufer der Dumme. Warten wir`s mal ab. :)


    Im Oktober 2014 gab es mal einen Artikel, daß Ebay Last-Minute-Angebote blockieren soll. Ob das jetzt noch aktuell ist oder nicht mehr, weiß ich auch nicht:



    PS.: Hier noch eine Delcampe-Stellungsnahme bei Last-Minute-Geboten: Das Angebot wird nur um 1 Minute verlängert!



    Gruß kartenhai


  • Leider hat immer noch keine Briefmarken-Zeitschrift und auch kein -Forum darüber berichtet, ob auch von der naßklebenden Variante dieser Marke, die statt 2 Fehlern gleich 3 Fehler besitzt, Exemplare vorzeitig verkauft worden sind. Die Deutsche Post, die Licht ins Dunkel bringen könnte, hält sich darüber wieder mal bedeckt, schade.


    Gruß kartenhai

  • Hallo Kartenhai,


    die nassklebenden Marken wurden alle ordnungsgemäß in der Bundesdruckerei vernichtet, so die Deutsche Post AG, dort wurde der Fehler auch entdeckt. Die selbstklebenden Marken werden Dort nicht gedruckt, sondern im Ausland. Dort war man sicherlich weiter als in Berlin und konnte nicht mehr handeln.
    Bei der nächsten Felzmann Auktion im Juli ist dann auch der Brief zu erwerben.

  • Hallo Kartenhai,


    Herr Schlegel teilte mir am Freitag auf der Briefmarkenmesse in Essen mit das ihm noch kein Exemplar der nassklebenden Marke vorgelegt wurde.


    Schöne Grüße,
    Dirk

  • @ torteddr und dirk351:


    Danke für die Hinweise. Dann wird es diese Marke wohl gar nicht geben, es sei denn, in der Bundesdruckerei wurden welche vor der Vernichtung beiseite geschafft und tauchen später noch im Handel auf.


    Diese Marken könnte man dann als Makulatur bezeichnen, weil sie nie an einem Postschalter verkauft wurden, ich nehme aber an, daß die Sammler trotzdem sehr scharf auf einen solchen zweiten Fehldruck sein könnten und erheblich mehr als für die selbstklebende Marke dafür bezahlen würden.


    Gruß kartenhai

  • Um die genauen Unterschiede der beiden Weihnachtsmarken-Fehldrucke zwischen nassklebend und selbstklebend zu verdeutlichen, bilde ich hier die 2 Seiten der Michel-Rundschau Nr. 3/2017 ab. Einen Unterschied zwischen großem und kleinem "l", von dem hier auch noch gesprochen wird, kann ich mit bloßem Auge nicht feststellen. Eine nassklebende Version wurde dem Michel bis heute nie vorgelegt, so daß sie wohl vollständig vernichtet wurde.


    Im 3. Bild sieht man noch einmal deutlich auch den Größenunterschied zwischen nassklebender und selbstklebender Marke, diesmal bei der korrigierten Nachauflage. Auch der Unterschied bei den verschiedenen Zähnungen (glatt und rauh) ist hier deutlich zu sehen.


    Gruß kartenhai

  • Der nächste Weihnachtsmarken-Fehldruck auf Briefstück wird am 20.5.17 bei Gert Müller über Philasearch versteigert. Der Startpreis ist 1.500,- EUR, wie wenn Gert Müller in weiser Voraussicht geahnt hätte, was diese Marke bei der Felzmann-Auktion bringen wird.


    Da werden wohl dann die Bieter, die bei Felzmann nur zweite oder dritte waren und sich sehr darüber geärgert haben, zuschlagen. :jaok:


    Briefzentrum 21 = Hamburg Süd vom 17.12.16:



    Gruß kartenhai

  • Nur die Hälfte des erzielten Preises bei der Felzmann-Auktion mußte der einzige Bieter bei der Delcampe-Auktion für den Weihnachtsmarken-Fehldruck bezahlen. Es blieb beim Startpreis von 750,- EUR, der schon länger nur von einem Bieter beboten wurde. Auch in der letzten Minute fand sich kein höheres Gebot, sonst wäre die Auktion um 1 Minute verlängert worden.


    Was war wohl der Grund, daß keine höheren Gebote abgegeben wurden? Das fehlende Attest dazu, der Wellenstempel auf der linken Seite, oder weil die Bieter bei den althergebrachten Auktionen mit Ebay nichts am Hut haben? Und mit Delcampe noch viel weniger?


    Vielleicht die letzte Gelegenheit, diese Rarität noch einmal zu einem moderaten Preis zu erwerben, wer weiß das schon? Warten wir mal das Ergebnis der Gert-Müller-Auktion in 6 Tagen ab:



    Gruß kartenhai

  • Haben Sie die Auktion (Los 12319) bei Felzmann gesehen?



    Folienblatt mit 10 Marken mit diesem Fehler (mit Attest Schlegel): Ausruf 5.000, Zuschlag 27.500 Euro (+20% Aufgeld = 33.000)!


    Raf.

  • Hier sind noch 2 Aufzeichnungen des WDR-Fernsehens als Videos vor und bei der Felzmann-Online-Auktion. Der WDR forderte auch seine Zuschauer auf, in den Schubladen zu kramen, ob sich da nicht noch alte Weihnachtsmarken mit dem Fehldruck befinden. Ein Erfolgserlebnis während der Sendung konnte nicht bekannt gegeben werden:




    Gruß kartenhai

  • Zitat

    Original von kartenhai
    Diesen schönen Brief vom Autohaus Hille und Walther GmbH aus Wiesbaden fand ich in einem englischsprachigen Briefmarken-Forum. Bei denen hätte man Kunde sein sollen, die haben sicher einige Folienbögen dieser Marke damals beim Postamt in Wiesbaden gekauft und viele Marken daraus an die Kunden versandt, lt. Datum 19.12.16 werden es wohl Weihnachts-Briefe gewesen sein, könnten aber auch Rechnungen sein. Wenn das Autohaus viele Kunden hatte, werden da auch viele Fehldrucke gelandet sein. Wieviele haben die wohl unbeachtet in den Papierkorb befördert ?(:O_O:


    Gruß kartenhai


    Mitte Juni ist dieser Brief bei der Gärtner Auktion im Angebot.