Meine angehende Heimatsammlung Hunsrück

  • Hallo zusammen,

    diese Stelle sollte dann Wolffi gut bekannt sein...





    Die Burg Balduinseck wurde 1331 fertiggestellt. Die Burg verfiel wegen Nichtnutzung ab dem 18. Jahrhundert, Anfang des 21. Jahrhunderts wurde sie als stark einsturzgefährdet eingestuft. 2014 wurden die Bauarbeiten abgeschlossen, seitdem ist sie wieder ein Touristenziel, gerade für Wanderungen ein schönes Zwischenziel.

    Auch ich war schon häufiger dort und habe noch 2 Fotos auf meinem Handy gefunden. Damit die Bildqualität nicht vollkommen in den Keller geht (wegen der maximalen Dateigröße von 1GB) hier ein Link:

    https://photos.app.goo.gl/BGXC2fuYmwM7XyDo6


    Besonders gut gefällt mir die erste Karte, wegen des Stempels Buch, die Balduinseck liegt auf der Gemarkung dieses kleinen Ortes (ca. 800 Einwohner). Im Beitrag #45 hatte ich bereits eine Karte gezeigt, bei der man in der Mitte klein die Burg Balduinseck sehen kann.

    Gruß

    Simon

  • Heute kommt die letzte Verbandsgemeinde aus dem Rhein Hunsrück-Kreis. Danach kommt noch die kreisfreie Stadt Boppard.

    Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein (Stand: 29.01.21)

    Einwohner: 23.525

    einwohnerreichste Orte: Emmelshausen: (4862), Oberwesel (2781), Sankt Goar (2779)

    Orte mit den wenigsten Einwohnern: Mühlpfad (70), Utzenhain (108), Niedert (123)

    Aktueller Zwischenstand in meiner Sammlung: 13 von 33 Gemeinden :(

    Lage: nordöstlich in meinem Gebiet


    Habe leider nicht viel zu zeigen, viele Belege habe ich aber auch schon gezeigt wie im Beitrag #57 (Ak Wiebelsheim) oder #82 (Brief Maisborn).


    Zunächst eine Postkarte im Fernverkehr von Lingerhahn nach Metzingen vom 06.01.49, portorichtig frankiert mit der Michelnummer 19. Lingerhahn hat heute 480 Einwohner.

    Hier eine MeF mit der Michelnummer 16, gelaufen von Sankt Goar nach Heidelberg am 29.7.48. Das Porto passt für eine Drucksache. Sankt Goar ist weltbekannt aufgrund des Loreleyfelsens.

    Gruß

    Simon

  • Hallo rama,

    da hast du wirklich tolle Belege. Wie man anhand meiner Beiträge merkt mag ich besonders Landpoststempel. Den aus Abtei habe ich auch schon in meiner Sammlung. Die Stempel aus Völkenroth und Schmiedel sind aber wirklich toll. Völkenroth wurde, wie im Beitrag #98 schon angesprochen, zu dem Dorf Bell eingemeindet. Schmiedel ist und war keine Gemeinde, sondern im Urpsprung eine Einrichtung besonders für Jugendfürsorge, dein Brief geht ja auch an ein Jugendamt.

    Vielen Dank auch schon allein für das Zeigen der Belege. Für den Fall dass du dich guten Gewissens von einem der Belege trennen würdest, lass mich das gerne wissen.

    Gruß

    Simon

  • Hallo zusammen,

    heute schließe ich den Rhein-Hunsrück Kreis ab. Neben den 4 vorhergestellten Verbandsgemeinden (Simmern-Rheinböllen, Kirchberg, Kastellaun und Hunsrück-Mittelrhein) kommt noch die verbandsfreie Stadt Boppard hinzu. Sie ist die bevölkerungsreichste Kommune im Landkreis.


    Stadt Boppard (Stand: 03.02.21)

    Einwohner: 15.413

    einwohnerreichste Bezirke: Boppard (7540), Buchholz (2777), Bad Salzig (2445)

    Bezirke mit den wenigsten Einwohnern: Rheinbay (206), Hirzenach (272), Herschwiesen (310)

    Aktueller Zwischenstand in meiner Sammlung: 3 von 10 Kommunen :(

    Lage: nordöstlich in meinem Gebiet


    Zunächst eine schöne Litho aus Boppard, gelaufen am 28.3.1897 von Boppard nach Koblenz.

    Hier ein Brief mit einem Gebühr bezahlt-Stempel aus Bad Salzig nach Wesseling.


    Zuletzt noch eine Ansichtskarte, welche am 27.3.32 in Buchholz gelaufen ist. Die Ansichtskarte zeigt die Rauschenmühle im Ehrbachtal, eine von vielen ehemaligen Mühlen in diesem Bachtal. Auch eine tolle Wanderregion, gerade die Traumschleife ,,Ehrbachklamm" gehört zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands.



    Gruß

    Simon