Sonderstempel Metz/Lothringen

  • ?( hab Lothringen 1 -16 mit Sonderstempel Metz nu frag ich mich ob der echt ist oder nich? Tipps? zählt sowas als französischer Stempel?

  • Wenn ich nicht irre, werden in dem Zusammenhang alte franz. Stempel, die nach der Eroberung Lothringens durch die Deutschen weiterverwendet wurden (evtl. aptiert), als franz. Stempel bezeichnet. Damit scheidet dieser wohl aus...

  • echt oder nicht - jedenfalls ist er schön.


    Abgebildet ist übrigens das "Port des Allemands" sozusagen das Deutsche Tor in Metz.



    [Blockierte Grafik: http://www.purweb.de/userdaten/37293451/bilder/metz/web22.jpg]


    Metz ist immer sehenswert schon wegen der Kathedrale. In irgend einer Seitenstraße im historischen Stadtkern gibt es übrigens ein schnuckliges Briefmarkengeschäft ( weiß leider nicht mehr genau wo )


    Das aber mal so nebenbei

  • Ein eindeutig deutscher Stempel. Es wurden in Lothringen aber auch noch die franz. Stempel (teils aptiert) weiter verwendet.


    Verwendungszeit des Sonderstempels nach Bochmann 1940 und 1941. Min. 4 versch. Stempel bekannt, Ub a,b,c und ohne Unterscheidungsbuchstabe.
    Bei Dr. Schulz, Deutsche Dienstpost 1939-45 wird der 21.09.40 als Frühdatum genannt.

  • Zitat

    Original von Zarenadler
    echt oder nicht - jedenfalls ist er schön.


    Echt ist er auf alle Fälle. Aber Nazi-Propaganda zur "Einstimmung" der Bevölkerung auf die "Heimkehr ins Reich" schön zu finden... Grenzwertig. Diese Sonderstempel findet man z.B. auch in Luxemburg. Die Philatelisten waren damals äusserst aktiv und haben viele Briefe und Briefstücke produziert.


    Gruss!


    mockmock

  • dankeschön für die Hilfe und für die historische Ausführung das find ich immer besonders interresant bei Stempel :)