ATM- Besonderheiten

  • Heute habe ich einige ATM (Automatenmarken) gezogen und das ist mir wieder was aufgefallen. Auch moderne Ausgaben und seien es Automatenmarken bringen doch hin und wieder Überraschungen.


    Bei diesen Marken sind mir die Zählnummer aufgefallen: von rechts nach links: Total verstümmelte 360; dann eine übergroße 355 und dann wieder Normgröße der Zahlen.



    Wer möchte, kann in diesem Thread Besonderheiten der deutschen Automatenmarken einstellen!


    Ich werde noch so einiges reinstellen.

  • Hannes, da lässt Du dich nicht lumpen bei


    der Vorlage, gelle :D


    Irgendwann hatten wir schon mal ATM Fehler

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten

  • ich habe mal eine sehr provozierende frage, aber möchte niemanden, und schon gar nicht dir, abarten hannes hier etwas unterstellen, aber als ich dein foto gesegen habe, stellte sich mir folgende frage:


    ist es möglich, solche fehlschnitte selber zu produzieren, indem man sich 2 vollkommende normale marken kauft, und sie zu hause mit einer schneidemaschiene bearbeitet? fällt sowas sofort auf? macht es überhaupt sinn?


    wie gesagt, ich möchte niemanden hier etwas unterstellen, das liegt mir wirklich fern, aber interessant, ob so etwas möglich ist, und ob sowas auch wirklich durchgeführt wird, finde ich doch interessant.

    Ich bin immer auf der Suche nach Tauschpartnern. Schaut euch doch mal meine Fehl- und Dublettenlisten an, vielleicht ist ja was dabei!


    Bei BRD: 90% von dem, was nicht in der Fehlliste auftaucht, habe ich mehrfach. Falls Interesse, einfach melden!

  • Zitat

    Original von Manowar
    ich habe mal eine sehr provozierende frage, aber möchte niemanden, und schon gar nicht dir, abarten hannes hier etwas unterstellen, aber als ich dein foto gesegen habe, stellte sich mir folgende frage:


    ist es möglich, solche fehlschnitte selber zu produzieren, indem man sich 2 vollkommende normale marken kauft, und sie zu hause mit einer schneidemaschiene bearbeitet? fällt sowas sofort auf? macht es überhaupt sinn?


    wie gesagt, ich möchte niemanden hier etwas unterstellen, das liegt mir wirklich fern, aber interessant, ob so etwas möglich ist, und ob sowas auch wirklich durchgeführt wird, finde ich doch interessant.



    Ich hoffe es ist ok, wenn ich mal meine Sicht dazu äußere, obwohl ich nicht direkt gefragt wurde. :D


    Wenn diese "Abarten" (?) literarisch erfasst sind, oder in Zukunft ins philatelistische Interesse rücken, behaupte ich, dass nicht die Marken an denen etwas fehlt von Begehr sein werden, sondern jene mit dem cellulosen Überschuss.


    Was mir öfter passiert, ich löse Rollenmarken ab, die Aufgedruckte Nummer allerdings zerfällt in ihre Bestandteile. Wie kann ich so etwas verhindern?

    Suche U.S.A. Katalog. Zustand und Alter sind erstmal egal. Bitte per PN melden. :D

  • Meines Wissens nach ist es in der Vergangenheit öfters vorgekommen,dass Postler für interessierte Sammler/Händler die Druckrollen für die ATM's mit Absicht falsch in die Automaten eingelegt haben ,um auf diese Weise Raritäten zu produzieren....

  • @ID:

    Zitat

    Was mir öfter passiert, ich löse Rollenmarken ab, die Aufgedruckte Nummer allerdings zerfällt in ihre Bestandteile. Wie kann ich so etwas verhindern?


    Sieh mal hier, ein ganzer Thread zu dem Thema...

  • Zitat

    Meines Wissens nach ist es in der Vergangenheit öfters vorgekommen,dass Postler für interessierte Sammler/Händler die Druckrollen für die ATM's mit Absicht falsch in die Automaten eingelegt haben ,um auf diese Weise Raritäten zu produzieren....


    Kommt vor! Aber diese habe ich damals am Automaten der kleinen Poststelle gezogen. Die hatten keinen Ahnung.

  • Ja mei, Manowar: getrixt kann natürlich immer mal werden; für meine Beispiele (vor allem für die untere Reihe mit den Beschnittenen) würde sich wohl kein Prüfer finden...
    Aber ich erhoffe mir ja auch keine Wertsteigerung von 1000%, sondern mir macht der Anblick einfach Spaß!


    MfG Abarten-Hannes

  • ok, dass kann man nachvollziehen!
    deshalb ja auch meine frage, ob sowas überhaupt sinn macht, also eher nicht, oder?

    Ich bin immer auf der Suche nach Tauschpartnern. Schaut euch doch mal meine Fehl- und Dublettenlisten an, vielleicht ist ja was dabei!


    Bei BRD: 90% von dem, was nicht in der Fehlliste auftaucht, habe ich mehrfach. Falls Interesse, einfach melden!

  • "Sinn" machen wohl nur meine ersten 3 übergroßen ATM, wie schon InfectiveDesign feststellt.
    Wie die untere Reihe der verkleinerten 3 ATM entstanden ist - ob durch den Automaten (wie ich mal hoffe) oder durch Handarbeit, wird sich nicht nachweisen lassen.
    Bei ca. 50 verschiedenen ATM-Abarten bin ich da aber nicht so pingelig...


    Schönen Gruß
    vom Abarten-Hannes

  • Hallo liebe Sammler Freunde ich habe heute diese merkwürdigen Marken erhalten, ergo gelaufene Marken die keinen Aufdruck haben, gibt es sowas, was ist es wert.


    MFG

    Bilder

    Suche momentan, dringend Belege von Berlin von Anfang bis Ende, egal was:
    Erstagsbriefe, Erstagsblätter, Mischfrankaturen, Einzelfrankaturen, Mehrfachfrankaturen, aber wenn möglich in sammelwürdiger Qualität.

  • Sowas habe ich z.B. noch nicht: gestempelt, aber ohne Werteindruck!
    Postfrisch gibt´s sowas häufiger mal.
    Einen Wert zu bestimmen ist etwas schwierig; als Handelswert kann man sich derzeit nur an Ebay orientieren, als Anhaltspunkt: vermutlich sowas um 2-3 € pro Marke, leider wohl im Moment nicht mehr...


    Einen schönen Abend wünscht Abarten-Hannes

  • Um nicht schon gleich wieder einen neuen thread aufzumachen, hab ich mal einen der älteren angeklickt.


    Ergänzt wird er durch eine selbstgestaltete Albenseite, die der großherzigen Spende eines sehr verdienten und rührigen Forum-Mitglieds zu verdanken ist!


    Man könnte darüber- oder darunterschreiben:
    Es gibt nichts, was es nicht gibt!

  • Hallo zusammen,


    ich krame diesen Thread noch einmal aus der Dunkelheit hervor.


    Ich las in letzter Zeit vermehrt über ein Gerücht der DPAG: Automatenmarken würden fehlerhaft bei der Briefsortierung eingelesen, sodass die eigentliche Freimachung nicht richtig erkannt wird.
    Ich bat einen Sammler- und Forumsfreund, mir einen Standartbrief, frankiert mit einer 0,01€ ATM zuzusenden, das erforderliche Nachporto hatte ich auch schon zurecht gelegt.


    Als gestern die Postbotin klingelte, dachte ich schon, es sei wegen des Nachportos, aber nix da, ein Päckchen kam. Und natürlich auch der Brief, unbeanstandet echt gelaufen zu 1/55 des eigentlichen Portos.


    Hier der Beleg:


    [Blockierte Grafik: http://th2.bilder-hochladen.tv/HR2TtB94.jpg]

  • Hallo Flo,


    das hat ja bestens geklappt. Ich hätte gerne mal Deinen Pulsschlag gehört beim klingeln der Postbotin.. lach :D
    Ist aber nicht zur Nachahmung empfohlen! Ich würde nicht meine Ebay Sendungen etc. SO frankieren.
    Da hätte ich u.U. jede Menge Ärger zu erwarten.


    Hast Du eigtl. den anderen Beleg (den mit den DM ATM) schon zerpflückt?
    Wenn nein, dann kannst Du den ja auch noch zeigen.


    PS: Ich habe Freitag auch ein ES Großbrief ins Ausland fertig gemacht. Gesamt 5,50 Euro. Freigemacht mit x versch BM. DS, SM, Zuschlag, ATM = ALLES was das Album hergab!
    Die in der Post machte große Augen. Fragte nur kurz: "Stimmt das?"/
    nach meinem selbstbewußten "JA" stempelte Sie ohne Nachkontrolle alles brav ab. Da hätte ich auch 3,60 € verkleben können. Ich bin aber ehrlich...


    Vichy


    PS 2 : warum hast Du das Bild nicht normal hochgeladen, wie sonst üblich?

    Stempel aus PEINE gesucht bis 1963

    Einmal editiert, zuletzt von Vichy ()