Belege aus Grönland

  • Belege von Grönland, Kalaallit Nunaat heißt Grönland auf grönländisch, sind in diesem Forum schon öfters vorgestellt worden.


    Ich möchte nun in loser Folge Belege mit den Stempelabschlägen von den grönländischen Poststellen vorstellen.


    Beginnen möchte ich mit Belege aus den Ortschaften mit dem Buchstaben: A in der alten dänischen und jetzigen, in Klammern gesetzt, mit den heutigen grönländischen Ortsnamen.
    AGTO. Heutiger Name = (Attu)


    Die untergeordnete Postannahmestelle Agto wurde am 1.Juli 1958 eröffnet. Die Post wird an das Zielpostamt in Egedesminde (Aasiaat) weitergeleitet.
    Der Poststempel von Agto pr. Egedesminde wurde von Juli 1958 bis 31.12.1989 benutzt.
    Nach Einführung von Postleitzahlen wurde am 1.1.1990 ein neuer Poststempelgerät mit der grönländischen Schreibweise 3950 Aasiaat Attu verwendet.


    mfg


    erron

  • Hallo erron,


    ein sehr schönes Thema dass ich interessiert verfolgen werde. Leider habe ich nach dem Verkauf meiner Grönland Sammlung (außer Pakkeporto) nur noch wenige Marken-Dubletten und einige wenige Belege in meinem Bestand. Einen Beleg werde ich dann aber beitragen können wenn Du beim Buchstaben K angelangt bist.


    Viele Grüße
    DKKW

  • DKKW ,
    Grönland war mal bis Mitte der 1980 Jahre ein grundsolides "exotisches" Sammelgebiet mit einer sehr zurückhaltenden Markenausgabe.
    Leider ging mir durch die danach erfolgte exessive Ausgabenschwemme (Markenheftchen, Kleinbögen, Maxikarten, Souvenirkarten usw.) die Freude am Sammeln der grönländischen Marken verloren.
    Weiter geht´s mit dem Buchstaben: A


    Akugdlit (Akulliit)
    Akugdlit war eine Siedlung am Mellemfjord auf der Disko Insel.

    Die untergeordnete Postannahmestelle Akugdlit wurde am 1.Juli 1958 eröffnet. Das gering anfallende Postaufkommen wurde an das Zielpostamt in Christianshab (Qasigiannguit) weitergeleitet. Die Poststelle wurde deshalb am 31 Juli 1963 geschlossen. Heute ist die Siedlung verlassen.


    Verwendet wurde eine 30 Öre Marke von 1960, 50. Jahrestag der Errichtung der Mission und Handelsstation Thule mit dem Bildnis von Knud Rasmussen. (Mi Nr 45)
    Entspricht somit das Porto in der Portperiode ab dem 15.3.1962 für einen Brief mit geringen Gewicht nach Skandinavien.
    Belege mit dem Stempelabschlag von Akugdlit pr. Cristianshab sind schon etwas seltener zu finden.


    mfg


    erron

  • Guten Abend,
    der nächste Ort in Grönland mit dem Buchstaben: A heißt
    Akunaq (Akunnaaq)


    Gegründet wurde der Ort Akunaq im Jahre 1850. Akunaq liegt auf einer vorgelagerten Insel in Westgrönland.
    Eine Poststelle wurde am 1. Juli 1958 als Briefsammelstelle eröffnet.
    Die Postaufkommen wird an das Zielpostamt in Egedesminde (Aasiaat) weitergeleitet.
    Akunaq hat heute ca. 80-90 Einwohner, die überwiegend vom Fischfang leben.


    Der Poststempel von Akunaq pr. Egedesminde wurde bis 31.12.1989 verwendet.
    Die Umstellung auf die grönländischen Ortsnamen und Einführung von Postleitzahlen erfolgte ab 02.01.1990, was auch im gezeigten Beleg zu sehen ist.
    3950 Aasiaat Akunnaaq.


    mfg


    erron

  • Weiter gehts mit dem Buchstaben "A".


    Angissoq - Angisoq


    Die Station Angissoq lag auf einer Insel vor der Südküste Grönland und gehörte zum LORAN-Funknavigationssytem, das vorwiegend zur Navigation in der Seefahrt und in der Luftfahrt verwendet wird.
    Das wenige Personal bestand aus dänischen und grönländischen Bediensteten.


    Trotz der geringen Bewohnerzahl erhielt Angissoq am 1. April 1970 ein eigenes Postamt.
    Im Zuge der Umstellung auf das satellitengestütze GPS-System wurde Angissoq am 31.Januar 1995 geschlossen.
    Es waren zwei Tagesstempel in Gebrauch, ab dem 1.6.1988 noch zusätzlich mit eigener Postleitzahl 3927 und in der grönländischen Schreibweise Angisoq.


    mfg


    erron