Wie kann man Wasserzeichen erkennen

  • Schwarze Plastikschale....Marke mit Rückseite nach oben hineinlegen, Wundbenzin darauf träufeln....Wasserzeichen wird sichtbar.


    Marke mit der Pinzette herausnehmen, ein paar Sekunden das Benzin verdampfen lassen, zurück in´s Album.

  • Bei der Ausgabe ist das Wasserzeichen allerdings normalerweise nicht schwer zu sehen. Wwenn Du sie im Wasserbad abloest, kommt das Wasserzeichen vielleicht schon deutlich genug hervor.

  • Betrachte die Marke rückseitig (oben und unten darfst du nicht vertauschen) und vergleiche das WZ mit der Darstellung im Einleitung zum Deutschen Reich im Michel. Ist es so wie abgebildet, dann liegt es nicht. Musst du die Marke drehen um dein WZ mit der Abbildung zur Deckung zu bringen ist es liegend (90° Drehung) oder kopfstehend (180° Drehung).

  • Zitat

    Kleiner Einwand...ist bei diesem gelben Papier nicht die Gefahr einer Verfärbung der Marke im Wasserbad?


    Wenn man die Marke nur kurz im Wasser lässt dürfte dies kein Problem darstellen. Man sollte aber am besten keine andere Marke mit ins Wasser geben.

  • Also, wenn ich das richtig sehe müssten die Waffeln in der Höhe minimal größer sein als in der Breite. Wenn es umgekehrt ist wäre es ein WZ liegend.

  • Hier noch der Hinweis zum Sichtbarmachen bei aufgeklebten Marken, sei es auf Brief, Karte oder Briefstück, die man ja nicht ablösen möchte oder kann.


    a: die einfache Art, die jedoch zum Einen eine ruhige Hand und eine gute Lichtquelle erfordert. Man nehme das zu prüfende Stück und halte es in einem Winkel von ca 30° gegen das Licht. Dann müsste das Wasserzeichen sichtbar sein.


    b: die teure Variante, ist ein sogenanntes Wasserzeichenprüfgerät dass das Wasserzeichen sichtbar machen kann.


    Hoffe das hilft dem ein oder anderen weiter

  • Da kann ich nicht ganz zustimmen. Bei Briefmarken auf Papier lässt sich so das Wasserzeichen nicht erkennen. Auch mit dem Signoscop T2 funktioniert das nicht, da kannst Du nur lose Briefmarken kontrollieren.


    Für Briefmarken auf Papier brauchst Du den "Roll-A-Tector". Seine funktionsweise kannst Du hier nachlesen:



    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen


  • Leider muss ich dir da widersprechen! Es funktioniert! Vielleicht nicht bei allen Marken, jedoch es funktioniert. Siehe auch hier klick

  • Hallo paralysus


    Hast Du den Link, den Du gepostet hast, auch mal genau durchgelesen?? Da wird genau vom gleichen Gerät gesprochen wie ich vorhin. Da ist auch von einem Letterscop die Rede.


    Ich sammle schon seit über 40 Jahren Briefmarken, und es ist mir bisher in den seltensten Fällen gelungen, ein Wasserzeichen bei Briefmarken auf Papier klar zu bestimmen.


    Hast Du besondere Augen, das Du das kannst??


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Hallo Afredolino,


    ja habe ich gelesen. Wie schon geschrieben funktioniert es nicht bei allen Marken. In meinen Sammelgebieten mit Wz (Germania & Infla) hat dies sehr oft, eigentlich fast immer, funktioniert. Für andere Gebiete der Philatelie lege ich meine Hand natürlich nicht ins Wasser.


    Ich werde mal versuchen eine geeignete Aufnahme hiervon anzufertigen, die brauchbar ist.


    Nochmal, die Möglichkeit mit im flachen Winkel gegen das Licht halten und drüber schauen funktioniert nicht immer.

  • Ja, mein lieber Parlysus, bei Germanias und Inflamarken
    (auch mein Gebiet) funktioniert die "gegen das Licht halte"
    Methode eigentlich immer.Liegt daran, das die Wasserzeichen stark
    ausgeprägt sind.


    Bei vielen anderen Ausgaben stehst du aber auf dem Schlauch.
    Ich benutze schon lange den Morley-Bright und der lässt
    mich zu 99% nicht im Stich

    Suche immer Berlinstempel auf Marken und Belegen, Bitte alles anbieten