Gezacktes aus vielen Ländern Europas

  • Philatelie: „Dieburger Briefmarkenfreunde“ richten Ausstellung in der Gutenberghalle aus


    DIEBURG. Der vor 30 Jahren gegründete Verein der „Dieburger Briefmarkenfreunde“, der seit Jahren von Erhard Krocker geführt wird, richtet am Wochenende eine Briefmarkenausstellung in der Gutenberghalle aus. Beteiligt sind dabei auch die Briefmarkensammler aus Dietzenbach, mit denen sich die Dieburger Philatelisten ebenso verbunden fühlen, wie mit den Freunden aus der Dieburger Partnerstadt in Frankreich, Aubergenville.


    „Wir sind seit der Gründung unseres Vereins und damit seit Bestehen der Partnerschaft zwischen den beiden Städten in Kontakt“, bestätigt Erhard Krocker. Im vergangenen Jahr hatten sich die Dieburger an der „Europa Hobby-Philatelie 2004“ in Dietzenbach am dortigen Briefmarken- und Münzsammler-Verein beteiligt. Nun sind die Dietzenbacher bei der bevorstehenden „Europa Hobby-Philatelie 2005“ in Dieburg dabei, die am Samstag (29.) von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr zugänglich ist. Am Sonntag gibt es auch einen Großtauschtag. Die Ausstellung wird nach den Regeln der „Offenen Klasse“ gestaltet. Das bedeutet: Die Exponate müssen nicht ausschließlich unter philatelistischen Aspekten gestaltet sein, sondern können durch thematisch passende Fotos, Ansichtskarten, Zeitungsausschnitte und andere Objekte ergänzt werden. Die Exponate werden außerdem von den Besuchern der Ausstellung beurteilt, die ihre Wertung in Stimmzettel eintragen können. Für die besten Sammler sind Preise und Urkunden ausgesetzt. Auch Jugendliche stellen aus.


    Gesondert präsentiert werden in einer Sonderschau Exponate zur Gestaltung einer einheitlichen „Europa-Marke“ und die originellen „Schafsmarken“ des Dieburger Cartoonisten Hans-Peter Murmann. Zum Großtauschtag werden Sammler aus Frankreich, Großbritannien, Polen, Portugal und Tschechien erwartet.



    Quelle: