Brauche Hilfe beim Entziffern

  • Hallo mal wieder, hab hier ne Marke SBZ MiNr.55 nix besonderes eig, aber mich würde brennend interessieren, was da jemand auf den Bogenrand gekritzelt hat. Leider kann ich die Süterlinschrift indem Fall einfach nicht entziffern.Das 2.Bild istmit mehr Kontrast und Gamma-Korrektur.
    Daher bitte ich um eure Mithilfe.
    Danke im voraus

  • Ich glaub das heist "Dresden Ostsachsen"

    Gebiete: Komplette Bögen Bund (bis Nr. 1753), Berlin, Saarland (ab Nr. 379), DDR (inkl. Beitrags- und Spendenmarken), Weihnachtssiegelmarken/Tuberkulosemarken - BogenWiki - Literaturliste

  • macht Sinn, glaubt ihr das dies während der Produktion draufgeschrieben wurde oder später durch einen Sammler/Händler?

    Wer auch die SBZ sammelt, bitte melden!!! :D


    Suche alles zur Warenmustermesse 1945 in Köpenick!!!

  • Bestimmt durch einen Sammler. Ich glaube kaum, das man sich bei der Produktion diese Mühe gemacht hätte.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Ich würd' mal sagen entweder Händler oder Sammler (eher Sammler - 'nen Händler hätte wahrscheinlich Kat-Nr. und/oder -Preis draufgekritzelt). Bei der Produktion wird nichts auf die Ränder gepinselt (soweit mir bekannt ist). Bei der Post angekommen werden die Bögen (aus einer Lieferung - Bogentasche) vom Postangestellten meist handschriftlich oben rechts fortlaufend durchnummeriert. Das ist aber auch alles.

    Gebiete: Komplette Bögen Bund (bis Nr. 1753), Berlin, Saarland (ab Nr. 379), DDR (inkl. Beitrags- und Spendenmarken), Weihnachtssiegelmarken/Tuberkulosemarken - BogenWiki - Literaturliste

  • Zunächst einmal ist es keine Mi.Nr. 55, sondern eine 56. Und die Kritzelei auf dem linken Bogenrand stammt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem sammelnden Kretin. Kein Händler muss so etwas vermerken und kein anständiger Sammler macht so etwas.....


    Gruß
    KJ