MiNr. 8 oder 7U ?

  • Hallo,


    wie lassen sich die beiden Marken unterscheiden, der online-Michel gibt diesbezüglich keine Auskünfte.


    Klaus


    MiNr. 6 - 8 Estland

    1919, 15. Mai/ 8. Okt. Freimarken: Ziffernzeichnung. Stdr. (1010); MiNr. 6 und 8 □; MiNr. 7 gez. L 11.


    Satz, Ausgabedatum: 15.5.1919

    d) Ziffernzeichnung


    MiNr. Details

    6 5 P orange (15. Mai) d 0,30 € 0,30 €

    7 10 P grün (17. Mai) d 0,50 € 1,00 €

    8 10 P grün (8. Okt.) d 0,30 € 0,30 €

    Satzpreis (3 W.) 1,00 € 1,60 €


    7 U ungezähnt 300,— 300,—


    Auflagen: MiNr. 6 = 4 006 800, MiNr. 7 = 1 061 200, MiNr. 8 = 3 034 800 Stück


    Gültig bis 30.6.1926


  • Die Michel-Nr. 7 U ist wohl eine Neuentdeckung?


    In meinem alten Osteuropa-Katalog gibt es diese Nr. noch nicht, die 7 gab es nur gezähnt und die 8 nur geschnitten. Ohne Unterscheidungs-Merkmale im Katalog kann man wohl nur gestempelte Exemplare anhand des Stempeldatums voneinander unterscheiden (Nr. 7 mit Stempel vom 17.5.-7.10.1919 und Nr. 8 mit Stempel ab 8.10.1919)?


    Gruß kartenhai