Gerhard braucht wieder Euere Hilfe

  • Hallo Ihr beiden,


    Danke vorab, bis Dienstag warte ich noch, ob sich jemand meldet, ansonsten hat mein Gerhard wenigstens eine Info ;):P


    Viele Grüße und danke von

    Wolle

  • Hallo liebe Spezialisten,


    wer kann diesmal Gerhards Osterrätsel lösen ?

    Visuelles Oster :bier: mit Oster :torte: ist garantiert ;)


    Es handelt sich um eine Marke aus Bosnien-Herzegowina mit geklebter Papierbahn.


    Auf der Vorederseite sind aber zusätzlich noch 4 erhabene Ringe angebracht, die er nicht bestimmen kann.

    Hat Jemand eine Ahnung, was das sein kann ???


    Die Marke steht auch für evtl. Interessenten zum Tausch !


    Viele Grüße von

    Wolle


  • Hallo Wolle,


    für mich sieht das so aus, als hätte man die eine Marke gestanzt und eine zweite, oder halt ein Ausschnitt davon (in einem anderen Druckverfahren?) hinter die erste gestanzte Marke geklebt worden.


    Warum das Ganze? Mmmmhhhh...?


    Gab es denn in Bosnien denn vielleicht eine zweite, der ersten ähnlichen, Marke?

    ...oder irgendwo anders eine derart ähnliche?


    Grüße,

    Stefan

  • Die Marke ist die Michel-Nr. 42 von 1906 und zeigt das Handelsviertel in Sarajewo. Sie ist sicher für Spezialisten dieses Landes interessant. Im Michel steht nichts über solche Varianten.


    Über geklebte Papierbahnen kann man im Philaforum einiges lesen:


    geklebte Papierbahn


    Einen Aufpreis auf den mir nicht bekannten aktuellen Katalogpreis ist sie sicher wert, aber wieviel?


    Gruß kartenhai

  • Im Kruse-Jugoslawien-Perfinkatalog gibt es eine Erklärung zu dieser Art von Stanzungen - laut Forschungen der Old Bosnia Study Group. Hier dürften wohl einige Bögen gemeinsam gestanzt worden sein und für den mit der Papierbahn hat die Kraft nicht mehr ausgereicht, aber die Kreisteile aus dem vorhergehenden Boden wurden tief in die darunterliegende Marke gedrückt.

  • Hallo Forumsfreunde, einen schönen Feiertag !


    Ostern ist vorbei, aber Gerhard kramert immer wieder etwas aus, was er in keinem Katalog findet. ;)

    Diesmal 3 Spendenmarken, oder Vignetten die anscheinend nicht amtlich sind, sonst wären sie ja im Katalog ?


    Wer will sich das visuelle dankes :bier:verdienen ?


    Wir sind dankbar für jede Antwort !


    Schönen Feiertag noch wünscht Euch

    Wolle


  • Hallo mein lieber Sammlerfreund,


    sorry, dass ich auf Deine Anfrage nicht geantwortet habe, ich stecke ja immer zwischendrin.

    Ich habe nachgefragt, aber Gerhard will die Marke nicht hergeben, da er ein Angebot zum füllen seiner Sammlung hat.

    Sollte das nix werden, bist Du wieder im Rennen ;):bier:


    Viele Grüße von

    Wolle

  • Guten Abend,

    wenn ich das richtig deute, ist die rechte Marke eine "Art" Mitgliedsbeitragsmarke für eine kaiserliche Gesellschaft über 5 Kopeken ; die beiden von links sind Spendenmarken zugunsten von "Kriegern und ihren Familien" ( 5 und 1 Kop.)

    Die Abkürzung oben und unten С. П. Б. Г. О. У. ist mir nicht geläufig, konnte ich auch nicht finden...

  • Hallo liebe Forumshilfegeber,


    das heutige visuelle Dankes :bier:geht an den ( die ) Informanten, die irgendetwas zu den abgebildeten Marken sagen können.

    Meiner Meinung nach sind das alles Spenden- oder Gebührenmarken, aber ich weiß es nicht.


    Danke für jede Hilfe !:bier:


    Viele Grüße von

    Wolle


  • Mal gleich :

    Erste Reihe links : Polen bei der Olympiade 1936, wohl eine Spendenvignette. Die Spiele waren bekanntlich in Berlin.

    Erste Reihe rechts : Tromsö (Norwegen) Stadtpost (findet man viel auf Google).

    2. Reihe links : Sizilien-Kalabrien, wohl Spendenvignetten (Nominale in PF ?) - siehe Beitrag 80 hierunter.

    2. Reihe rechts : Nordingermanland Mi.-Nr. 10 (8,- €) - gestempelt ist sie 15,-

    3. Reihe : Katalonien, Spendenvignetten (siehe Beitrag 81 hierunter).

  • Im Jahre 1908 wurden Sizilien und Kalabrien von einem der schlimmsten Erdbeben der Geschichte erschüttert. Die gezeigten Marken sind Spendenmarken für die Opfer dieser Katastrophe (deshalb die Nominale in Pfennig).