Wo könnte das sein ?

  • da habe ich es erst gerade gelesen und schon ist es nützlich. Es gibt mehrere Norddeutsche Zeitungen. Die längste Zeit in der DDR. Aber auch in Hannover (und Göttingen). Kannst du etwas auf dem Kennzeichen lesen? Weißt du ein ungefähres Jahr oder der Raum? Noch irgendeinen Anhaltspunkt?


    Grüße aus Bremen,

    René.

    Motivsammler: Briefmarken zum Thema Weihnachtslieder und generell Musik (vor allem Europa und **, aber auch andere) | Nebensammlungen Schiffe und Leuchttürme weltweit | Neu angefangen DDR |

    Tochter sammelt: Weihnachten, Schmetterlinge, Blumen, Pferde (und generell Tiere) |

    Der Sohnemann sammelt Volleyball, Eisenbahnen, Fahrzeuge, generell Tiere, generell Sport (und alles andere, was bei unseren Sammlungen übrig bleib wie Häuser, Landschaften, ...)

  • Vor der Schranke wartet ein VW T1 ("Bulli") aus einer ganz frühen Baureihe. Erkennbar ist das an der Form der Heckscheibe sowie an der fehlenden hinteren Stoßstange. In dieser Form wurde der T1 ab den ganz frühen 1950er Jahren hergestellt. In die erste Hälfte der 1950er Jahre würde ich das Foto auch einordnen, weil die anderen Fahrzeuge doch deutlich älter sind. Ende der 50er oder Anfang der 60er Jahre würde man mehr und neuere Fahrzeuge auf so einem Foto sehen.


    Ich würde im übrigen auf eine mittelgroße westdeutsche Stadt tippen, vermutlich in Niedersachsen. Der Schriftzug der Norddeutschen Zeitung an der Hausfassade entspricht nicht dem in der DDR verwendeten Schriftzug, ist aber identisch mit dem Schriftzug der Norddeutschen Zeitung (Ausgabe Hannover). Siehe Bild.




    Viele Grüße

    Christoph

  • Hallo Winni,


    das ist doch eindeutig PEINE :-)


    Das Haus mit der Aufschrift "Nordeutsche Zeitung" wurde doch im Rahmen der Stadtsanierung Anfang der 1970 abgebrissen. Dort ist jetzt ein Aufgang zur Fußgängerbrücke. Das Haus dahinter (Metzing) steht noch nahezu unverändert. Dahinter beginnt der Edeka-Komplex vom Friedrich Ebert Platz.


    Gruß

  • das ist doch eindeutig PEINE :-)

    ... und genau den Gedanken hatte ich zwischendurch gestern abend auch ...

    Dann habe ich meine Überlegung aber für mich behalten, weil ich dachte, dass Renate als Einheimische das sicher doch längst erkannt hätte?


    Sehr schön, dass das Rätsel gelöst ist!


    Viele Grüße

    Christoph

  • Hallo christoph,


    wenn es nur immer so einfach wäre... :-)


    Um Winni in Schutz zu nehmen: Diese Ansicht gibt es ja wie bereits geschrieben schon weit über 40 Jahre so nicht mehr, also ist es keine Schande sich daran nicht mehr erinnern zu können.

    Ich werde die Tage mal im AK Peine Thread diese Ecke als nächstes Thema nehmen. Dann werde ich euch ein paar Geschichtchen dazu erzählen ....


    Gruß

  • Hallo ,


    Danke Vichy ,ich bin ja auch eine Zugereiste,da kann ich

    mich halt nicht dran erinnern .


    Wie der Zufall so will , heute ein Bericht in unserer

    Tageszeitung.


    Vichy : Ich freue mich schon auf deine Beiträge .


    Lg winnir

    Winnir

    Suche Tauschpartner für Polnische Briefmarken.


    Lg winnir

    Einmal editiert, zuletzt von Winnir ()

  • Auf den ersten Blick dachte ich gerade, es ist die Bahlsenfabrik in Hannover. Aber ich die ist glaube ich runder. Und ich kann mich nicht an diesem Turm in der Mitte erinnern.

    Motivsammler: Briefmarken zum Thema Weihnachtslieder und generell Musik (vor allem Europa und **, aber auch andere) | Nebensammlungen Schiffe und Leuchttürme weltweit | Neu angefangen DDR |

    Tochter sammelt: Weihnachten, Schmetterlinge, Blumen, Pferde (und generell Tiere) |

    Der Sohnemann sammelt Volleyball, Eisenbahnen, Fahrzeuge, generell Tiere, generell Sport (und alles andere, was bei unseren Sammlungen übrig bleib wie Häuser, Landschaften, ...)

  • Hallo,


    links scheint es eine Menschenansammlung zu geben. An dem linken Gebäudeteil hängen zudem große Banner herab. Evtl. irgendein Museum oder Ausstellung.

    Der Turm ist so speziell - wer aus dieser Stadt kommt muss diese sofort erkennen. Warten wir also ab.


    Gruß