neue deutsche ATM (selbstklebend) als Postversuch

  • Hallo zusammen, vielleicht, um das Thema endgültig zu beerdigen :-) Ich hatte im Mai vergangenen Jahres online bei der Versandstelle der Post die Automatenmarken bestellt. Nachdem ich mehrfach vertröstet wurde, kam heute per Post die endgültige Absage. In dem Brief heißt es unter anderem "Das Projekt ist beendet und ein Rollout ist nicht geplant." Es habe große Schwierigkeiten bei der Produktion gegeben. "Aus technischen Gründen können wir die selbstklebenden Automatenpostwertzeichen nicht anfertigen." Man habe alle Anstrengungen unternommen, um meinen Bestellwunsch zu erfüllen...

  • Nachdem das Projekt nun endgültig beendet ist und auch nicht weitergeführt wird, müßte sich doch auch preislich etwas nach oben bewegen, gut für die, die sich rechtzeitig an den Automaten etwas gezogen haben. Bei Ebay findet man fast keine Angebote mehr von diesen Marken, ob postfrisch oder gestempelt oder gar auf Brief, auf die Schnelle fand ich aktuell nur wenige Angebote, bei einem Händler jedoch sehr viele noch, auch auf Brief:


    https://www.ebay.de/sch/Automa…eGkG2&_ssn=2bv-mg7&_sop=3


    Gruß kartenhai

  • Mal abgesehen, dass hier wegen der unausgereiften Technik Spekulationsobjekte erzeugt wurden, was mir furchtbar gegen den Strich geht - vielleicht hätte sich die Deutsche Post bei Royal Mail etwas abgucken oder gleich ein paar von deren Post&Go-Maschinen beschaffen können. Die funktionieren seit mehreren Jahren zufriedenstellend, und die Anpassung an hiesige Verhältnisse (insbesondere unsere Münzen) sollte kein unüberwindliches Problem sein. Parallelentwicklungen erweisen sich bekanntlich oft als ineffizient.

  • Keine ATM nachträglich aus Weiden! :schade: :unfair: :ploed::cursing:


    Die Versandstelle in Weiden liefert die neuen ATM (Michel-Nr. 10) aus den Testversuchen nicht mehr nachträglich, auch wenn sie schon von Kunden vor einiger Zeit zur Nachlieferung dort bestellt wurden. Damit hat sich die Deutsche Post keinen Gefallen getan, ihre treuen Sammler zu verprellen, die nicht in der Nähe der Testautomaten wohnen. Die dürfen jetzt die fehlenden ATM teuer bei Ebay und Händlern nachkaufen, wenn sie komplett sein wollen, eigentlich ein Skandal!


    Hier noch eine Presse-Erklärung der Deutschen Post dazu:


    https://www.philatelie-digital…nd-von-ATM-aus-Weiden.pdf


    Gruß kartenhai

  • Mein Verdacht auf den letzten Beitrag von kartenhai:


    Sollten sie nur "Gefälligkeitsgestempelt" sein (davon gehe ich hier aus:)), sind sie doch noch frankaturgültig. Die eigentliche "Entwertung" ist doch eine Streichung in der (Post-)-SW-Liste der gültigen Werte bei einem echten Versand (im BZ?).


    Denke ich hier richtig?