Falschstempel?!

  • Hallo Forum,


    ich habe leider noch keine Literatur über Stempel und deren Fälschungen habe mir allerdings etwas darüber bestellt.


    Mir fehlt auch einfach die Erfahrung um so etwas zu sehen.


    Kann mir jemand vielleicht etwas zu diesen beiden Stempeln schreiben?


    Dane im Voraus


    Gruß


    Wolfgang

  • Der *2BAb könnte zu München gehören und wenn, dann ist er im Infla Band 13 (Falschstempel der Inflation) gelistet. Das bedeutet nicht grundsätzlich, dass es ein Falschstempel ist bzw. eine nachträgliche Entwertung vorliegt aber man sollte sich das Stück dann genauer anschauen.


    Schildescher

    Ich mag Vollstempel (keine Versandstellenstempel) folgender Gebiete;


    Bund (bis zum Mauerfall)
    Berlin (u.a. Berliner Bauten , Mi.- Nr. 42- 60)
    DR /Dt. Kolonien / DSWA

    Keulen/ Cöln/ Coeln/ Köln bis 1940

    rote besondere AFS/PFS

  • Den Stempel "Oberwesel" halte ich für echt. Erkennbar und vergleichbar am Sehnenbruch. Die Stempelfarbe kann ich nicht beurteilen. Das ist eines meiner Mankos.


    Schildescher

    Ich mag Vollstempel (keine Versandstellenstempel) folgender Gebiete;


    Bund (bis zum Mauerfall)
    Berlin (u.a. Berliner Bauten , Mi.- Nr. 42- 60)
    DR /Dt. Kolonien / DSWA

    Keulen/ Cöln/ Coeln/ Köln bis 1940

    rote besondere AFS/PFS

  • Dankeschön... Ich lass mir trotzdem einen infla Stempel draufmachen um über jeden Zweifel erhaben zu sein 😌

  • Den Stempel "Oberwesel" halte ich für echt. Erkennbar und vergleichbar am Sehnenbruch. Die Stempelfarbe kann ich nicht beurteilen. Das ist eines meiner Mankos.


    Schildescher

    Der Stempel wurde von R. Tworek als Falsch-Stempel geprüft. Die 261 ist echt aber als "a" geprüft.

  • Hallo Narnia,


    hat Herr Tworek das noch ergänzt wie z. B das der Stempel komplett falsch ist, die Stempelfarbe falsch oder nachträglich verwendet wurde......


    Schildescher

    Ich mag Vollstempel (keine Versandstellenstempel) folgender Gebiete;


    Bund (bis zum Mauerfall)
    Berlin (u.a. Berliner Bauten , Mi.- Nr. 42- 60)
    DR /Dt. Kolonien / DSWA

    Keulen/ Cöln/ Coeln/ Köln bis 1940

    rote besondere AFS/PFS

  • Ich muss ihn diesbezüglich mal fragen . Auf dem Prüfungsbelg hat er nicht geschrieben diesbezüglich . Lediglich "STEMPELFÄLSCHUNG". In Bd. 13 ist er jedenfalls auch nicht als Falschstempel gelistet, sonst hätte ich ihn auch nicht eingeschickt.

  • Christian: Du hast Post...


    laut dem Prüfer gibt es seit Erscheinen der NEuauflage des Bd. 13 wieder über 100 Falschstempel.

    Auf die Ursache bzw. Indizien (Stempelfarbe oÄ.) ist er nicht eingegangen.

  • narnia2009

    Hat den Titel des Themas von „Dr 234 und 261b Falsch-Stempel?“ zu „Falschstempel?!“ geändert.
  • Hallo,


    bevor ich einen neuen Beitrag aufmache, stelle ich meine 315 W hier rein.


    Mehrmals mit Schablone überprüft, auch mit Farbenführer und Vergleichsstücken überprüft. Ich gehe allerdings davon aus, dass es sich um einen Falschstempel handelt, erkennbar am Datum 09.08.4...! . Ich bitte um Bestätigung


    Voraus besten Dank


    Gruß


    Wolfgang

    Einmal editiert, zuletzt von narnia2009 ()

  • Hi,


    ich gebe es zu, das war viel zu einfach das zu erkennen; aber bei diesen zwei 319BP ist es etwas schwieriger ?!

    Einmal editiert, zuletzt von narnia2009 ()

  • Beim rechten Exemplar liegt das Datum auf jeden Fall noch im Verwendungszeitraum mit 28.10.1923; der Stempel ist allerdings auch als Falschstempel gelistet. Kreisstegstempel mit Bogen oben und unten waren jedoch zu dem Zeitpunkt schon im Einsatz was für mich heißt, es ist nicht automatisch ein Falschstempel. Oder erkennt Ihr Merkmale eines solchen die eindeutige Rückschlüsse zulassen? Bei der linken Marke habe ich nach wie vor keinen blassen Schimmer...


    Bin gespannt auf Eure Meinungen dazu


    Gruß


    Wolfgang