FDC von heute

  • moin moin


    habe mir heute ersttagsbriefe geholt


    ihr könnt ja mal eure meinung dazu sagen
    weil sie von unserer sog. privatpost sind


    ich weiss nicht ob die jemals was wert sein werden
    aber es gibt nur 2000 stück und davon sind 250 signiert


    es war jedenfalls ne ganze menge los dort als ich die holte
    und dann ist mir noch aufgefallen das ich mit meinen um die 40 einer der jüngeren war
    ist aber auch nichts mehr ganz neues

  • Die sehen eher aus wie Ersttagsblätter (ETBs). Oder kann man sie regulär verschicken? Dann wärs ein First Day Cover (Ersttagsbrief, FDC).


    Wenn man sie verschicken kann, solltest du genau das damit tun, denn nur gelaufen hat soetwas Aussicht auf Wertzuwachs.

  • Zitat

    Original von Nicolaus
    Die sehen eher aus wie Ersttagsblätter (ETBs). Oder kann man sie regulär verschicken?..(Ersttagsbrief, FDC).


    nur in den Gebieten,die dieser private Dienst bedient-bei uns in Süddeutschland z.B nicht !!! :O_O:

  • also hinten ist ne lasche
    einmal drübergeschleckt zugepappt dann isses schonmal ein
    verschlossenes din a5 cuvert
    sicherlich könnte ich das dingens noch an mich oder wen senden
    aber warum sollte ich den schönen umschlag mit meiner
    grauslichen handschrift verschandeln;- ))

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • Zitat

    Original von forensucht
    ...aber warum sollte ich den schönen umschlag mit meiner grauslichen handschrift verschandeln;- ))


    Naja, soweit ich weiß sind FDCs, die nicht gelaufen sind (also ohne Anschrift) nicht sehr beliebt. Dadurch vermindert sich wahrscheinlich ein möglicher Wertzuwachs.


    Zitat

    Original von Concorde
    nur in den Gebieten,die dieser private Dienst bedient-bei uns in Süddeutschland z.B nicht !!!


    Du meinst sicher du kannst ihn nicht abschicken. Die meisten privaten haben doch Verträge mit der Post für die Gebiete in denen sie nicht ausliefern. Das Porto könnte dann allerdings ein anderes sein. Oder muss man in dem Fall auch die Briefmarken der Post verwenden?

  • Hallo!


    Zunächst einmal sind die Marken zumindest des oberen Covers abgestempelt. Damit hat sich das schicken wohl erledigt.


    Kooperationen privater Postdienstleister mit der Post AG sind mir in dieser Form nicht bekannt. Es sind ja auch die schärfsten Konkurrenten. Allerdings bieten die meisten privaten Postdienstleister auch Sendungen außerhalb des Zustellgebietes an. Diese werden dann von Kooperationspartnern zugestellt.


    Die private PIN AG bietet in Kooperation mit der Schweizer Post sogar Auslandsversand an.


    Wertzuwachs ist so eine Sache, besonders bei den Privaten. Ich hatte ein paar postfrische Sätze der Privatpost cLc von 2002 übrig. Satz mit 3 Werten zum Einkaufspreis von 2,85€. Verkauft habe ich sie bei Ebay, Spitze waren 51€, im Schnitt kamen um die 30€ dabei raus.


    FDCs sind sicherlich nicht unter allen Sammlern beliebt. Aber die gezeigten sind auf jeden Fall schön gestaltet.


    Noch eine Warnung: Versucht auf keinen Fall, Marken privater Postdienstleister abzulösen!!! Die selbstklebenden Marken gehen i.d.R. gar nicht runter, und bei vielen gummierten Marken werden nicht wasserfeste Stempel verwendet. Auch UHU Briefmarkenlöser löst das Problem nicht!


    Grüße,
    db

  • @db
    die unteren sind auch gestempelt aber ohne unterschrift
    des metropol-bla


    es passt halt auch zur 400 jahrfeier der stadt mannheim
    als metro.-mittelpunkt


    und ich würd niemalsnicht versuchen die abzulösen

    Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag.
    Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos.
    Jean Paul Getty, 15.12.1892 - 05.06.1976

  • Ich habe da auch noch ein paar Fragen. Ich wollte mir auch ein paar Ersttagsbriefe holen, um sie später wieder zu verkaufen ^^ Aber das mit dem FDC und ETB habe ich noch nicht ganz verstanden. ETB ist einfach das Erstagsblatt mit Erstagsstempel und ein FDC ist ein Ersttagsblatt, welches verschickt wurden ist (richtig?).
    Und vor allem, wo bekomme ich diese Ersttagsbriefe? ^^ Ich habe das dem Thread irgendwie nicht entnehmen können

  • Zitat

    Ich habe da auch noch ein paar Fragen. Ich wollte mir auch ein paar Ersttagsbriefe holen, um sie später wieder zu verkaufen ^^


    Um Gottes Willen!! Laß es sein, dann kannst Du auch Dein Geld verbrennen! Wenn Du FDCs bzw. ETBs so sammeln möchtest, dann in Gottes Namen (man soll ja so sammeln, wie es einem Spaß macht), aber für den späteren Wiederverkauf wirst Du nur dicke Verluste einfahren. ETBs und FDCs sind nicht gefragt- auch später nicht. Hier spreche ich modernes Material an.

  • Naja, und im allgemeinen kann ich Briefmarken bei einer Poststelle kaufen? Wo kann ich mir aktuelle "angebote" angucken? Ich sammle gerne ganze Reihen. Irgendwie peinlich sowas, meine Großeltern würden mich für solche Fragen auslachen xD... tja, in Zeiten von Email ist sowas nicht mehr alltägliches Wissen.


    Edit:
    Ach ja, und für schöne Stempel, muss man der Lady hinter der Posttheke schöne Augen machen, oder?

  • Hallo und einen schönen Sonntag allen Lesern hier im Forum.


    db1201037 schrieb : "Zunächst einmal sind die Marken zumindest des oberen Covers abgestempelt. Damit hat sich das schicken wohl erledigt."


    Dazu möchte ich einwenden, dass die abgebildeten Marken einen Strichcode haben und damit jede einzelne von ihnen von der Sortiermaschine erkannt werden kann, ob schon gelaufen oder nicht. Es wäre also meiner Meinung nach möglich, diese Briefe noch laufen zu lassen. Was ganz sicher noch seltener vorkommt, als sie nur so, wie sie sind, ins Album zu klatschen. ;)