Frankierungsanfrage zum Ortsbrief in Wiesbaden, abgeschlagen 4.10.1945

  • Hallo Forumskollegen!

    Anbei ein Ortsbrief aus Wiesbaden, der am 4.10.1945 abgeschlagen worden ist. Die Frankierung besteht m.E. aus einem waagerechten Paar Mi 3 amerikanischer Druck. Eine passende Frankierung finde ich aber leider nicht. Briefe im Ortsverkehr hätten nach meinen Recherchen mit 8 RPf. frei gemacht werden müssen. Liege ich da richtig oder gab es für Geschäftspapiere noch andere Frankierungen? Außerdem würde mich interessieren, wie ein solches Stück zu bewerten ist.

    Schon jetzt herzlichen Dank für jeden Hinweis.


    Gruß frimer14

  • Es handelt sich um einen überfrankierten Ortsbrief, was immer wieder mal vorkam, wenn die passenden marken nicht zur Hand waren. Allein die Angabe "geschäftlich" macht den Brief nicht zu Geschäftspapieren, die den Bedingungen für Drucksachen entsprechen mussten, also unverschlossen aufzugeben waren. Die Angabe geschäftlich war nur wichtig in der Anfangszeit nach dem Kriege, als private Post zunächst nicht zugelassen war.

    Gruß wi.kr