Nordseeinsel Pellworm

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich mich mal drangesetzt und meine Ansichtskartensammlung der Nordseeinsel Pellworm eingescannt, die Bilder werde ich nun nach und nach hier einstellen und vielleicht auch noch ein paar Worte jeweils dazu schreiben.


    Eigentlich hatte ich gar nicht vor dieses Sammelgebiet anzufangen ... aber dann hattte ich bei ebäh die Gelegenheit ein altes Album mit vielen alten Karten der Insel sehr günstig zu ersteigern und somit war ein Anfang da und dann kam irgendwie immer was neues hinzu...:huh:


    Viele Grüße und viel Spaß beim Anschauen

    Peter

    SUCHE immer alles von und über die Nordseeinsel PELLWORM und Umgebung, nicht nur philatelistisches! Sowie Stempel von PELLWORM, HUSUM, NORDSTRAND, HOOGE, LANGENESS...

  • Pellworm, Plan; ungelaufen; um 1920; Verlag von Friedrich Halberstadt, Itzehoe


    Als erstes gibt es eine alte Landkarte zum Überblick..

    Die ist ungelaufen und stammt wahrscheinlich aus der Zeit um 1920, auf jeden Fall vor 1939. Den es fehlt noch im Norden der in diesem Jahr eingedeichte "Bupheverkoog" - den letzetn Landzuwachs den Pellworm zu verzeichenen hatte.


    Enstanden ist Pellworm aus der ehemaligen Insel Alt-Nordstrand, welche 1634 den Nordseefluten zum Opfer fiel. In den nachfolgenden Jahrzenhnten konnte die Insel schließlich wiederbedeicht werden, der Deichverlauf musste bis 1798 jedoch noch um bis zu 500m zurückverlegt werden. Das letzte mal überflutet wurde Pellworm 1825, glücklicherweise waren keine Menschenleben zu beklagen.

    SUCHE immer alles von und über die Nordseeinsel PELLWORM und Umgebung, nicht nur philatelistisches! Sowie Stempel von PELLWORM, HUSUM, NORDSTRAND, HOOGE, LANGENESS...

    Einmal editiert, zuletzt von PetHer ()

  • Hallo,


    es freut mich, dass Interesse an diesem Gebiet besteht.

    Zunächst stelle ich mal die ungelaufenen Karten ein, von den anderen muss ich dann noch die Rückseiten einscannen.


    Viele Grüße

    Peter

    SUCHE immer alles von und über die Nordseeinsel PELLWORM und Umgebung, nicht nur philatelistisches! Sowie Stempel von PELLWORM, HUSUM, NORDSTRAND, HOOGE, LANGENESS...

  • Hafen Pellworm mit Doppelschraubendampfer "Pellworm" (3). Dieser verband Pellworm von 1902 bis 1930 mit dem Festland. Die Ansichtskarte wurde im Verlag von Johs. Wilstermann herausgegeben, dieser Betrieb auf der Insel einen kleinen Kaufmannsladen.


    Auch der Hafen hat in sich in der Zwischenzeit stark verändert. Heute legt die Fähre nicht mehr dort an, sondern am etwa 1km außerhalb liegenden Tiefwasseranleger, wodurch der Fährverkehr heute fast Tideunabhängig durchgeführt werden kann. Links im Bild der alte Reedereischuppen, in dem heute ein kleines Schifffahrtsmuseum untergebracht ist.


    SUCHE immer alles von und über die Nordseeinsel PELLWORM und Umgebung, nicht nur philatelistisches! Sowie Stempel von PELLWORM, HUSUM, NORDSTRAND, HOOGE, LANGENESS...

  • Heute mal wieder eine neue Ansicht: "Gruss aus Pellworm. Central Meierei und Südermühle". Die Mühle existiert heute leider nicht mehr, dafür aber noch das Meiereigebäude, in dem heute die Inselkäserei untergebracht ist. Die Ansichtskarte trägt das Stempeldatum 23.8.1911 und wurde von Pellworm nach Düsseldorf befördert.


    SUCHE immer alles von und über die Nordseeinsel PELLWORM und Umgebung, nicht nur philatelistisches! Sowie Stempel von PELLWORM, HUSUM, NORDSTRAND, HOOGE, LANGENESS...

  • Ansicht der Alten Kirche mit Turmruine und Umgebung, gelaufen 1911.


    Die Alte Kirche ist die bedeutenste Sehenswürdigkeit auf der Insel. Die Kirche wurde um 1200 erichtet, der Kirchturm ist vermutlich etwas jünger. Im Jahre 1611 stürzte dieser bei windstillen Wetter ein. Trotzdem ist er auch heute noch ein weithin sichtbares Seezeichen.


    SUCHE immer alles von und über die Nordseeinsel PELLWORM und Umgebung, nicht nur philatelistisches! Sowie Stempel von PELLWORM, HUSUM, NORDSTRAND, HOOGE, LANGENESS...