Hamburger Stempel ohne Jahreszahl am 01.01.1868?

  • Hallo Alle,


    Vielleicht haben wir ja einen Experten im Forum der mir weiter helfen kann.


    Ich habe vor kurzem mich mit meiner ersten gekauften NDP MiNrm 12 befasst, insbesondere was die Entwertung betraf. Trotz Prüfung in meiner Literatur (Rundbrief 146 Arge Brustschilde und Hamburg Stempel von Mexer-Magreth) könnte ich nur den Stempel selbst grob eingrenzen.


    Hier zu dem Artikel den ich vor ein paar Tage online gestellt habe: http://www.kerlin.de/artikel.php?id=1056

    Die entsprechende Briefmarke:

    [Blockierte Grafik: ]


    Nun habe ich vorhin bei ebay folgendes Angebot gefunden: https://www.ebay.de/itm/Hambur…b55903:g:NacAAOSwM81dCMvK


    Auf diesem Brief, den ich sehr schick finde, kommt imho der gleiche Stempel zum Einsatz, nur mit einer anderen Uhrzeit.


    Aus dem Auktionstext:

    Fotoattest Blecher :" bisher nur 2 Briefe bekannt. In beiden Fällen handelt es sich um Briefe, die innerhalb Hamburgs zugestellt wurden,... es fehlt die Jahreszahl wohl auf Grund einer Verfügung. Bei denk Ankunft-Stempeln sind Jahreszahlen vorhanden. Als Ersttags-Brief des NDP dürfte dieser Brief wohl zu den größten Seltenheiten gehören."


    Ich habe wegen dem Fotoattest angefragt.


    Jedoch verweist Blecher auf eine Verfügung hin. Kennt jemand die entsprechende Verfügung zufällig oder kann diese Aussage bestätigen?




    Mein Fazit aus dem Artikel (mit den entsprechenden Vermutungen) muss ich daher an der Stelle daher auch korregieren.

    Aktuell sieht es mir nach einem Typ 2 Stempel (Nach Meyer-Margeth) mit einer Entwertung am 01.01.68 aus, somit eine Ersttagsentwertung (wie cool :) ).

    Den Schrägstrich hatte ich als 7 interpretiert, da im Meyer-Margeth dieser nicht mehr existierte. Anscheinend gab es den zu Anfang noch und verschwand im Laufe des Jahres. Die Katalogabbildung ist vom 27.6.1868.


    Gruss,


    Coki